Andreas (Backes & Müller BM 12)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon Sinn » 29.11.2009, 14:04

Ja ich kenne die 2/3er spendor auch gut, sie ist ein Langzeitlautsprecher. Stimmen und Akustikgitarre sind dort wirklich sehr gut zu hören. Im Bass fand ich sie nicht gut. Was mich allerdings wundert, dein weg zu der BM 4, die für mich wie "Rettich" im Hochton und etwas hohl in den Mitten klingt. Sie strahlt klar, und Dynamik kommt da auch raus für die Größe, aber lange hören oder arbeiten mag man nicht damit. :roll:

Hör dir echt noch mal weibliche Stimmen an, oder Grönemeyer, Wecker und du wirst noch mal nachdenken :wink:

Gr.
Bild
Sinn
inaktiv
 
Beiträge: 161
Registriert: 23.01.2009, 20:52
Wohnort: Friedberg (Bay.)

Beitragvon Fortepianus » 29.11.2009, 14:25

Sinn,

Sinn hat geschrieben:Was mich allerdings wundert, dein weg zu der BM 4, die für mich wie "Rettich" im Hochton und etwas hohl in den Mitten klingt. Sie strahlt klar, und Dynamik kommt da auch raus für die Größe, aber lange hören oder arbeiten mag man nicht damit. :roll:

so allmählich komme ich zu der Erkenntnis, dass Du im falschen Forum unterwegs bist. Wenn ich mich richtig erinnere, hörst Du selbst nicht mit Aktivlautsprechern, und ihr Klang gefällt Dir, wie ich eben lernen durfte, auch nicht. Diese Meinung darfst Du gerne haben, aber es drängt sich mir der Eindruck auf, dass Du nur hier bist, um ein wenig Gift zu streuen. Wenn jemandem der Klang der BM4 nicht gefällt, kann ihm eigentlich keine BM gefallen, denn sie trägt bereits wesentliche klangliche Gene der großen BM in sich.

Nun hat Andreas aber Gefallen an den BM gefunden, und ich persönlich verstehe ganz genau, warum. Eigentlich fast alle hier im Forum. Deshalb empfinde ich Deinen Beitrag als kontraproduktiv bei seiner Suche nach dem richtigen Aktivlautsprecher.

Gruß Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3588
Registriert: 17.12.2008, 13:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Sinn » 29.11.2009, 14:37

Ach Gerd wer sagt, dass ich nicht aktiv höre, sind doch schöne Sony Monitore mit Breitbänder im Profil :lol:

Die BM 4 hat für mich persönlich so geklungen, besser als Rettich kann ich es nicht beschreiben, ihr fehlt eindeutig Natürlichkeit sie klingt künstlich scharf, da kannst du nat. ganz anderer Meinung (ein Forum ist voll davon) sein.
Mich hat eben der extreme Unterschied von Spendor zu BM gewundert, der hörqualitativ gesehen auf beiden Seiten vor und Nachteile hat. Auch sollte mein Vorschlag, noch mal quer zu checken in den eigenen vier Wänden nicht dazu führen, dass er nun keine BM 4 mehr kauft.

Du bist doch ein so fähiger "Hifi Bastler", da brauchst Du mich doch nicht, um einen kleinen Breitbandhörer Mundtot zu schreiben.

Du ich komm mal bei dir im Schwaben Land vorbei, da kannst DU mir dann zeigen, wo der Hammer hängt :cheers:
Bild
Sinn
inaktiv
 
Beiträge: 161
Registriert: 23.01.2009, 20:52
Wohnort: Friedberg (Bay.)

Beitragvon Roli » 29.11.2009, 14:44

Hallo Gert,

ich habe Sinn noch nie ernst genommen!

Da er sich noch nicht mal mit seinen eigenen Hörmöglichkeiten
vorgestellt hat, sind seine Meinungsäußerungen für mich sowieso nicht
relevant.

Herzliche Grüße :cheers:
Roland
Bild
Roli
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 356
Registriert: 01.02.2008, 09:58
Wohnort: 72475

Beitragvon Sinn » 29.11.2009, 15:20

Da er sich noch nicht mal mit seinen eigenen Hörmöglichkeiten
vorgestellt hat, sind seine Meinungsäußerungen für mich sowieso nicht
relevant


Da geht es Dir wie mir mit z.B CD-Entmagnetisierern, nicht relevant und erstnehmen naja...

Ach ja ich benutze keinen!

Ich nutze DELL XPS an Sony SMS1-P im Moment :cheers:
Bild
Sinn
inaktiv
 
Beiträge: 161
Registriert: 23.01.2009, 20:52
Wohnort: Friedberg (Bay.)

Beitragvon Kienberg » 29.11.2009, 15:38

Roli hat geschrieben:Hallo Gert,ich habe Sinn noch nie ernst genommen!

Hallo Roland,

so ist es, wie soll man auch einen Forentroll ernst nehmen.
Der sondert doch hier nur ab und an, wenn ihm halt "fad" ist, seinen UN-Sinn ab.

Deshalb, lieber Andreas, Beiträge vom User "Sinn" kannst Du grundsätzlich überlesen, die sind nicht mal lustig und daher auch nicht für unseren Komödienstadl geignet. :cheers:

Gruss
Sigi
Bild
Kienberg
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1776
Registriert: 13.05.2008, 13:00
Wohnort: Inzell

Beitragvon Franz » 29.11.2009, 15:39

Hallo Sinn,

welchen Sinn soll es eigentlich machen, wenn jemand wie Andreas die BM 4 gehört hat und sie für sich als ausreichend gut befindet, diesem dann zu sagen, daß er sie noch einmal anhören soll, weil du sie nicht für ausreichend gut befindest? Was du für relevant hätst, muß ja nicht zwangsläufig für einen anderen auch relevant sein. Ich finde es sehr wohltuend hier, daß es keine Zwangsbeglückung gibt. Hier darf jeder für sich zu seinen ganz eigenen Bewertungen kommen. Insofern halte ich deine Einlassungen hier für Andreas auch nicht weiter hilfreich. Da hält man sich dann besser einfach mal zurück.

Gruß
Franz
Bild
Franz
inaktiv
 
Beiträge: 3769
Registriert: 24.12.2007, 18:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitragvon Sinn » 29.11.2009, 15:52

Nein Franz er soll sie doch noch mal in seiner Hörumgebung bei seinem Hörabstand mit umfangreicherem Musikmaterial testen. Oft wird die erste Faszination jäh gedämpft, wenn man nur beim Händler in good mood gehört hat und der Alltag dann ganz anders aussieht. Gerade bei so viel Geld würde ich das so machen. :cheers:

Ich dachte gerade du als Hörer könntest das verstehen....

Gr.
Bild
Sinn
inaktiv
 
Beiträge: 161
Registriert: 23.01.2009, 20:52
Wohnort: Friedberg (Bay.)

Beitragvon Sinn » 29.11.2009, 15:55

Sigi danke für Deinen sinnvollen Beitrag zum Thema, bitte verschieben :cheers:

Danke
Bild
Sinn
inaktiv
 
Beiträge: 161
Registriert: 23.01.2009, 20:52
Wohnort: Friedberg (Bay.)

Beitragvon Rudolf » 29.11.2009, 19:01

Liebe Freunde,

nun lasst es mal gut sein!

Sinn's Hinweis, dass die tonale Abstimmung einer BM 4 diametral entgesetzt zu einer Spendor sei, ist aus meiner Sicht nicht ganz unberechtigt. Dass Andreas trotzdem mit einem Wechsel liebäugelt, liegt meines Erachtens daran, dass es ihm ergangen ist wie vielen anderen hier im Forum: er hat die Vorzüge einer geregelten Aktivbox "erhört" und stellt sie über die ihm liebgewordene Abstimmung.

Die Art und Weise allerdings, wie Sinn seinen Hinweis vortrug, hat auch mir nicht gefallen, denn sie unterstellt dem Fragesteller implizit eine gewisse Schwerhörigkeit. Sinn sollte und muss in Zukunft besser auf seine Wortwahl achten, zumal er sich bislang nicht mit besonders produktiven Beiträgen hervorgetan hat. Aber auch die anderen bitte ich um Mäßigung im Umgangston.


Hallo Andreas,

ich hoffe, du hast keinen falschen Eindruck von unserem Diskussionsstil bekommen. Es ist häufig so, dass jemand, der sich HiFi-Foren gegenüber mit Höreindrücken und Bildern öffnet, im Anschluss hieran zueinander im Gegensatz stehende Tipps erhält. Ich persönlich finde das in Ordnung, solange die Tipps nicht dazu dienen, den Fragesteller bloßzustellen. Auch muss klar sein, dass hier pro "aktiv" argumentiert wird, denn so ganz unvoreingenommen sind auch wir nicht. :wink:

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4877
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon Andreas » 29.11.2009, 20:20

Hoppla,

ich bin tatsächlich etwas überrascht.

@Sinn

Spendor kennen oder mit Spendor viele Jahre gelebt haben sind zwei verschiedene paar Schuhe.
Welches BM Modell würdest du den empfehlen?

Ausserdem ist Musik Emotion und die erlebt jeder, Gott sei Dank, anders.

Das ich nicht aus "Good mood" kaufe, geht ausserdem aus meinen Darstellungen mehrere LS in verschiedenen Studios hören zu wollen hervor.

Schöne Grüsse
Andreas
Bild
Andreas
inaktiv
 
Beiträge: 37
Registriert: 21.11.2009, 22:11
Wohnort: Willich

Beitragvon Sinn » 29.11.2009, 20:39

Andreas hat geschrieben:Welches BM Modell würdest du den empfehlen?

Gar keine Backes, ich würde dir eine Klein & Hummel 410 empfehlen, die ist meiner Meinung nach deutlich harmonischer/ bruchloser und im Hochton angenehmer. Die Mitten sind kein Vergleich, Stimmen klingen natürlicher, auch wenn ihr das Spektakel einer Backes fehlt !

Du kannst bei Händlern hören was du willst, leider nur eine Präsentation vieler Produkte mehr nicht. Dein Hörraum bestimmt das Ergebnis am Ende des Tages. :wink:

Aber du hast meinen Versuch dich zu unterstützen eh schon dank der user hier in den falschen Hals bekommen.

Gr.
Bild
Sinn
inaktiv
 
Beiträge: 161
Registriert: 23.01.2009, 20:52
Wohnort: Friedberg (Bay.)

Beitragvon wgh52 » 29.11.2009, 20:49

Hier mal meine 2 Cent:

Seit 5 Jahren höre ich erst mit aktivierten Passiv-LS und jetzt mit geregelten Vollaktiv-LS. Etwas das mich wirklich fastziniert hat ist, dass die tonale Abstimmung leicht und sehr feinfühlig änderbar wird ohne ständig neue LS zu kaufen oder zu hören, gepaart mit der Impulstreue, die ich bisher nur bei Aktivlautsprechern (im bezahlbaren Bereich) gehört habe. Zwischen "emotionslos" und "Gänsehaut" liegen da manchmal nur +/- 1 dB Abstimmung in einem bestimmten, begrenzten Frequenzbereich...

Andreas,

wie schon erwähnt, wenn Dich der aktiv-geregelte Virus gepackt hat und Tuning der Tonalität nötig würde, gibt es günstige bis teure Lösungen auch dafür. Ich hänge meinen Kopf mal weit aus dem Fenster :shock: : An einer Spendor kann man sicherlich auch einiges tunen, aber sie wird dadurch nicht die Präzision einer geregelten Aktivbox erreichen. Und an aktiven ist das tunen einfacher.

Die BM-4 im Spendorvergleich "in situ" zu Hause zu hören halte ich durchaus für einen vernünftigen Vorschlag. Die Ergebnisse würden mich (siehe meine Provokation oben) sogar brennend interessieren!!

Gruss,
Winfried
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4564
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon Rudolf » 29.11.2009, 20:57

Hallo Sinn,

nach meiner PN an dich bin ich nun meinerseits überrascht (andere hier im Forum würden wahrscheinlich sagen, dass sie nichts anderes erwartet hätten). Deshalb im Klartext: Ich sehe es als grobe Unhöflichkeit an, sich hier im Forum nicht vernünftig vorzustellen und allenfalls durch Beiträge zu glänzen, die Anlass zu Streitereien geben.

Mir scheint es ganz offensichtlich so zu sein, dass du irgendwie dabei sein willst, aber nicht den rechten "Pack-an" findest. Daher ein letzter und gut gemeinter Vorschlag von mir: Probier es mal mit Höflichkeit und schreib im Vorstellungsthread etwas über dich, bevor du anderen Tipps gibst. Dann lernt man deine Beiträge vielleicht auch besser einzuschätzen.

Ansonsten: es gibt viele HiFi-Foren...

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4877
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon Sinn » 29.11.2009, 21:14

Alles OT :roll:

Bitte zur Ordnung rest PM
Bild
Sinn
inaktiv
 
Beiträge: 161
Registriert: 23.01.2009, 20:52
Wohnort: Friedberg (Bay.)

VorherigeNächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste