Dirk (Abacus Cortex 15s)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Dirk (Abacus Cortex 15s)

Beitragvon Peppi40 » 01.11.2018, 13:35

Hallo liebe Forumsmitglieder :D

Ich bin recht Neu hier und war bis heute nur passiv als Leser hier unterwegs.
Heute soll sich das aber ändern, denn ich möchte meine Geschichte erzählen. :wink:

Erst einmal zu mir :

Ich bin der Dirk und komme aus dem Unterfränkischen Schweinfurt.
(Lieben Gruß an Daniel aus Eltmann :cheers: )
Ich bin 49 Jahre alt und bin endlich am Ziel meiner HiFi Reise angekommen. 8)

Diese Geschichte möchte ich euch in ein Paar Zeilen erzählen.

Musik war schon immer mein Leben und nach der Disco Zeit mit der verbundenen Disco Musik wurde ich absoluter Fan der Filmmusik. Aber vor allem die Score´s.
Hans Zimmer und Co sind meine Musik Helden.

Als ich mein erstes Geld verdiente bin ich in einen HiFi laden und habe mir alle Prospekte mit genommen die es gab.
Nach sorgfältigem studieren dieser Prospekte bin ich zu NAD gekommen.

Nie werde ich den Moment vergessen als ich meinen NAD 3020i das erste mal zuhause hörte. Wahnsinn.
Es war einfach alles was passte. NAD´s Philosophie traf genau meinen Nerv.
Schlichtes Design und alles auf Klang ausgelegt.
Sie steckten kein Geld in die Werbung - denn das kostet Geld und bringt mir als Käufer wenig.
Es gab kein Schnick schnack und keine teuren Alluminium Gehäuse.
Mausgrau und aus einfachem Plasik waren sie. Aber Klanglich Top.

Viele Jahre vergingen und blieb meinem geliebten NAD sehr lange Treu.

Nachdem die Marke NAD geschluckt wurde musste auch ich leider feststellen, das von ihrer Philosophie nicht mehr viel übrig ist.
Sie verwandelten sich in das Gegenteil.
Die Optik wude immer mehr Mainstream und die Qualtiät leider immer schlechter.

Als ich beschloss einen HiFi Neuanfang zu wagen bin ich zu einer Dali Opticon 6 gekommen mir einem Atoll in50 als Verstärker.

Diese Kombination war schon wirklich sehr gut.
Für 2 Jahre war ich sehr glücklich, aber mir fehlte etwas.
Die kleine Stimme in meinem Kopf wurde lauter und lauter.

Letztes und dieses Jahr besuchte ich die HiFi Messe in München und hoffte den Heiligen Gral zu finden der mich glücklich macht.
Einiges das ich gehört habe hat mir auch wirklich gefallen, leider war dies meinst nicht in meiner Preislichen Liga :?

Meine Freundin die bis dato geduldig war zeigte langsam "Ermüdungserscheinungen". Ich solle doch mit dem zufrieden sein was ich habe.
Aber sicherlich kennt ihr das mit der kleinen Stimme im Ohr :mrgreen:

Irgendwann bin ich über den Namen Abacus gestolpert.

Eine Firma die in Deutschland zuhause ist und selber Baut ???
Aktiv Lautsprecher ? ( kannte ich nur vom PC)
Ich wurde neugierig und fand dieses Forum hier.
Mit jeder Zeile die ich über Abacus las wurde ich immer Neugieriger.

Diesen Sommer waren wir im Urlaub an der Ostsee und es war klar - ein Besuch bei Abacus in Nordenham musste sein.
Ich rief einfach mal bei Abacus an und dem Besuch stand nichts mehr im Wege.
Auch die Freundin musste mit :mrgreen:

Herr Karl-Heinz Sonder persönlich führte und durch seine Firma.
Es gab ordentlich was auf die Ohren und für das Leibliche Wohl wurde auch gesorgt.
Ich glaube so habe ich lange nicht mehr gestrahlt. Wie ein kleines Kind.
Selbst meine Freundin war angetan und lauschte mit mir den verschiedenen Lautsprechern.

Diesen Tag werden wir so schnell nicht vergessen .

Als der Urlaub endlich zu ende war :mrgreen: bestellte ich gleich mein Testpaket und durfte die Abacus Lautsprecher zuhause mit meiner Musik testen.
Die Cortex 10er waren die ersten die Cortex 15s wurde es dann schlieslich.

Die kleine Stimme in meinem Kopf signalisierte mir - Ja du bist am Ende deiner Reise.

Für mich als Musikliebhaber habe ich meinen Heiligen Gral bei Abacus gefunden.

Kein Schnick Schnack - Kein Voodoo und keine Versprechen die nicht gehalten werden.
Musik in Reinkultur in einer Qualität wie ich sie so nicht erwartet habe.
Das alles Made in Germany !
Meine anfangs erwähnte Filmmusik konnte bisher kein Lautsprecher so wiedergeben wie ich es mir immer gewünscht habe. Diese Musik war immer dem Kopfhörer zugestanden bis Abacus kam.

Das muss man gehört und vor allem erlebt haben. Klasse und vielen Dank an die Familie Sonder.

So , das war mal meine kleine Geschichte und ich hoffe der ein oder andere hat ähnliche Erfahrungen gemacht. Es würde mich freuen zu erfahren wie es bei euch so war.


Lieben Gruß , Dirk :cheers:

Auch heist es ja immer Deutschland sei Service Wüste. Mag sein, aber Abacus ist die GANZ GROSSE AUSNAHME !
Bild
Peppi40
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.07.2018, 14:25

Beitragvon h0e » 01.11.2018, 14:53

Hallo Dirk,

für viele ist die Anmeldung hier im Forum nicht das Ende einer Hifi-Reise, sondern eher der Beginn.
Gibt es doch so viele nette Foristen mit höchst individuellen Anlagen, so viele Möglichkeiten, die es hier zu entdecken gibt.
Das kann man in den jeweiligen Vorstellungsthreads der Mitforisten nachlesen.
Freut mich, wenn Du derzeit zufrieden bist und Deine "Helden" genießen kannst.
Vielleicht hast Du eine Stufe erreicht, die Dich 20 Jahre in Ruhe hören läßt.

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1703
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon Peppi40 » 01.11.2018, 15:12

Hallo Jürgen

Ja ich bin wirklich sehr zufrieden. Ich habe schon einiges gehört an diversen " HighEnd" Anlagen.
Einige Händler haben mich voller stolz in ihren HighEnd Raum geführt wo eine B&W stand angeschlossen an einen McIntosh.
Ich fand das sogar schlechter als meine damalige Anlage.

Jürgen - mein Problem ist auch der Raum. Mein Wohnzimmer ist nicht sehr groß und dazu muss ich sagen das ich lautes hören nicht sonderlich mag. Bin eher der stille Genießer. (Wohne in Miete)

Bei meiner Cortex 15s habe ich wirklich das perfekte Paket im Moment.

Der AMT Hochtöner ist klasse und die Cortex kann auch leise sehr tief in den Keller hinab.

Was mir gerade bei der Filmmusik sehr gefällt.

Die Trifon 5 s hätte ich sehr gerne. Aber dazu muss ich erst meinen Geldbeutel wieder füllen :oops:
und ich brauch ein neues Zuhause :lol:

Ich bin absolut glücklich mit meiner Anlage.

Es bleibt spannend ob ich einmal eine Anlage höhre die dann das " will haben" bei mir auslöst.

LG, Dirk
Bild
Peppi40
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.07.2018, 14:25

Beitragvon h0e » 01.11.2018, 15:42

Hallo Dirk,

gerade bei kleinen Räumen (ich habe auch nur ca. 25m²) sind Maßnahmen im Raum der größte Schritt nach vorne. Es gibt Mitforisten die kennen meinen Raum noch ohne Akustikwand und können sich an das Ergebnis erinnern. Räumlichkeit war schlicht Fehlanzeige. Außerdem hatte ich mit den Raummoden zu kämpfen.
Die Akustikwand senkt die Nachhallzeit im Raummodenbereich so unglaublich, dass das Problem quasi weg ist.
Harald (alias Jupiter) würde Dir eine Basotec-Deckensegel empfehlen. Außerdem gibt es natürlcih noch andere Absorber und Diffusoren.
Allerdings finde ich großflächige Maßnahmen wie Wand oder Decke erheblich Wohnraum-verträglicher.
Ich hoffe es kam nicht so an, dass ich Dir Deine Neuanschaffung madig machen wollte,
nein, im Gegenteil. Es ist immer toll, wenn man für sich einen Stand erreicht hat.
Vor der Anmeldung in diesem Forum, das ich auf der Suche nach Streamern damals entdeckte,
habe ich fast 20 Jahre an der Kette nichts geändert und zufrieden gehört.
Seitdem bin ich einen weiten Weg gegangen, habe viel gehört und sehr viele nette Menschen kennen gelernt.
Außerdem Stunde um Stunde in den hier fast unerschöpflichen und i.d.R. hochkarätigen Beiträgen geschöckert und dabei einiges für mich entdeckt.

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1703
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon Mister Cool » 01.11.2018, 17:03

Peppi40 hat geschrieben:....
Was mir gerade bei der Filmmusik sehr gefällt.
....
Die Trifon 5 s hätte ich sehr gerne. Aber dazu muss ich erst meinen Geldbeutel wieder füllen :oops:
und ich brauch ein neues Zuhause :lol:


Hi,

hast Du schon mal daran gedacht, anstatt neue Lautsprecher zu kaufen, einfach die vorhandenen durch Einsatz von Subwoofer (eins pro Seite) aufzuwerten. Gerade für Filmmusik (ich weiss, wovon du Sprichst, ich habe viel davon, auch von Zimmer, richtig mit Bumms), wäre es gar nicht so verkehrt :-)
Abacus hat bestimmt etwas passendes dazu, auch Testpakete. Ich würde diese Option definitiv nutzen/testen.

Grüsse,
Alwin
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1119
Registriert: 23.11.2017, 00:21

Beitragvon Thomas K. » 01.11.2018, 18:36

Hallo Dirk,
Du hast schon gemerkt daß es in diesem Forum unter anderem darum geht, nicht mit dem erreichten zufrieden zu sein :wink:
Laß Dich bloß nicht anstecken!
Ich konnte Deine Cortex 15s am vergangenen Samstag nachdem der Trubel auf der Abacon abgeflaut war, in aller Ruhe anhören, und bin ebenfalls begeistert.
Stimmen Raumgröße und akustische Verhältnisse zu Hause, ist es nicht selten, daß einem vergleichsweise preiswerte Lautsprecher besser oder zumindest gleich gut gefallen, als die Boliden beim Händler.
Viel Spaß beim hören
Thomas
Bild
Thomas K.
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1330
Registriert: 12.03.2009, 14:46
Wohnort: Konstanz

Beitragvon Jupiter » 01.11.2018, 19:50

Hallo,Dirk,
Willkommen im Forum unter Gleichgesinnten.
Meist tritt man ja in ein Forum ein um ein paar Schritte auf dem Weg nach vorne zu kommen.
So war es zumindest bei mir.
Mittlerweile habe ich hier viel gelernt und konnte die gewünschten Schritte in die richtige Richtung auch gehen.

Du hast ja bereits eine Richtung angesprochen und Jürgen hat entsprechend schon mögliche Schritte zur Verbesserung vorgeschlagen.

Wie er goldrichtig liegt empfehle ich zunächst Raumbearbeitungsmaßnahmen.
Mit relativ kleinem Einsatz kannst du einen riesigen Schritt nach vorne gehen.

Bevor ich einen weiteren Euro in die Elektrik stecken würde ich in Absorber und Diffusoren investieren.

Es zahlt sich auf jeden Fall aus, feingeistige Unterschiede bei Kabel und Co werden so erst erhörbar.

Noch viel Erfolg für die nächsten Schritte.

Gruß Harald
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 700
Registriert: 25.07.2014, 15:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Beitragvon Peppi40 » 02.11.2018, 10:18

guten Morgen zusammen

Alwin , ich habe meinen alten Subwoofer in den Keller als die Cortex 15s kamen :mrgreen:
Aber ich weis was du meinst. Ich wohne ja zur Miete und da kann ich es leider nicht so krachen lassen :D
Zudem bin ich mit dem Bass der 15s sehr zufrieden. Ich höre ja kein Hipp Hopp mehr.

Da meine Anlage im Wohnzimmer steht ist das mir den Maßnahmen der Raumkorrektur nicht so einfach.
Sprich die Frau hat da was das Optische im Wohnzimmer angeht Mitspracherecht :mrgreen:

Ich muss aber auch sagen das ich diesbezüglich wenig zu meckern habe.
Als nächstes will ich einen neuen AV Vorverstärker.
Meinen NAD T748 muss ich jetzt leider verakaufen.
Will mir ein kleines Aktiv Heimkino System zusammenstellen.

Kommt den jemand aus meiner Ecke ? zwecks treffen und austausch ??

Lieben Gruß , Dirk :cheers:
Bild
Peppi40
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.07.2018, 14:25

Beitragvon h0e » 02.11.2018, 10:21

Hallo Dirk,

da wird gerade ein Oppo verkauft, das ist eine tolle Möglichkeit einen guten Zuspieler zu bekommen.
Es muss ja nich gleich die gertifizierte Variante sein.

Ich wollte ohnehin nach Deinen Zuspielern fragen, was nutzt Du derzeit?

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1703
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon Peppi40 » 02.11.2018, 10:26

Hallo Jürgen

Das mit dem streamen ist nicht so mein Ding. Ich bin Jäger und Sammler und habe gerne die originalen CDs zuhause. Deshalb benutze ich einen Cocktail Audio X40 mit einer 2TB Platte. So kommen all meine CDs direkt als FLAC auf die Platte und ich steure das alles über mein Handy.
Bild
Peppi40
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.07.2018, 14:25

Beitragvon Rudolf » 02.11.2018, 10:29

Hallo Dirk,

herzlich willkommen im Club der Aktiven Hörer!

Lass' dich mal nicht von unseren Spezialisten, die stets auf der Suche nach dem klanglichen Optimum sind, verrückt machen. Alles, was zählt ist deine Freude. Solange du zufrieden bist, ändere nichts. Ansonsten kann es gefährlich werden für Geldbeutel und Ehefrieden.

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 5133
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon Peppi40 » 02.11.2018, 10:37

Moin Rudolf

Da passe ich schon auf :lol:
So wie es im Moment ist bin ich auch wirklich zufrieden.
Wie schon gesagt ist ein neuer AV Vorverstärker als nächstes geplant und dann sehen wir weiter.
Meiner noch Passiven Rear Lautsprecher werden dann auch durch kleine Aktive ersetzt.
Bis dahin genieße ich bei einem guten Glas Rotwein meine Musik mit den Cortex 15s.

Für das Geld ist der Lautsprecher wirklich unglaublich.
Was die Jungs von Abacus da gezaubert haben …..Hut ab !
Bild
Peppi40
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.07.2018, 14:25

Beitragvon h0e » 02.11.2018, 10:45

Hallo,

die Analogsektion des X40 konnte mich damals nicht wirklich überzeugen, als digitalen Zuspieler fand ich ihn aber sehr brauchbar. Daher nochmal der Tipp, schau nach einem Oppo 105 / 205, der ersetzt Dir einen AVR, denn er macht alles, was Du für Mehrkanal benötigst, aber auf gutem klanglichen Niveau.
Den X40 kannst Du dann digital anschließen und hast Dich damit auch verbessert.

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1703
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon Peppi40 » 02.11.2018, 11:08

Ich habe mir den Oppo gerade einmal angeschaut.
Leider hat er wenig eingänge !
Weder HDMI noch Digitale.

Ich habe WD Multimedia Festplatte auf der Filme und Serien sind.
Sky Reciver
Eine Konsole kommt bestimmt noch dazu.

Im idealfall alles via HDMI ansteuern. Leider ist da nur 1 eingang da.
Bild
Peppi40
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.07.2018, 14:25

Beitragvon h0e » 02.11.2018, 11:19

Hallo Dirk,

das Problem der HDMI Anschlüsse läßt sich preiswert und ordentlich über eine HDMI Matrix lösen.
Das klingt in Summe dann besser als ein AVR (im Open End jüngst als Akustik Vernichtungs Reciever betitelt). Zumal die meißten AVRs keine Ausgänge für aktive Lautsprecher haben.
Was der Oppo wohl nicht kann sind neue Formate wie Athmos.
Es hängt also ein wenig von Deinem Nutzungsprofil ab.

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1703
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Nächste

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste