Neu bei uns: Thomas (Backes & Müller BM Line 15)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.
Buschel
Aktiver Hörer
Beiträge: 933
Registriert: 12.12.2013, 20:12
Wohnort: Raum Karlsruhe

Beitrag von Buschel »

Hallo Thomas,
active your mind hat geschrieben:
14.10.2021, 13:37
Die LS wurden auf den Raum eingemessen und die notwendigen Filter gesetzt. Es ist kein Dröhnen etc. mehr da.
Sehr gut. Dann sind die Filter schon gesetzt und aktiv.
active your mind hat geschrieben:
14.10.2021, 13:37
Die Raumakustik ist schon gut nur würde mich die Nachhallzeit im gesamten Frequenzbereich mal interessieren.
Wie schon geschrieben ist eine Messung nicht so schwer. Vor allem nicht, wenn du keine weitere Korrektur vornehmen, sondern nur eine "Hausnummer" ermitteln möchtest. Wenn du die übliche moderne Einrichtung (wenig Möbel, viel glatte Flächen wie Parkett) hast, wirst du höheren Nachhall und Reflexionen im Mittel- und Hochton haben. Einfacher Test: am Hörplatz sitzen und in die Hände klatschen. Wenn es metallisch nachhallt, hast du Flatterechos. Den Nachhall und Flatterechos im Hochton zu verringern ist (verglichen zu Problemen im Bass) recht einfach. Das lässt sich auch mit einfachen Mitteln vorab testen, z.B. mit Kissen, Bettdecken oder Sitzauflagen an den richtigen Stellen.

Viele Grüße,
Andree
Bild
atmos
Aktiver Hörer
Beiträge: 358
Registriert: 17.08.2020, 16:54

Untere Grenzfreqenz 25 Hz

Beitrag von atmos »

active your mind hat geschrieben:
13.10.2021, 18:19
Hallo Forum - Gemeinde,

.....

Was mich noch reizen würde wäre eine Profi Messung der Raumakustik und die Ergänzung der Anlage mit zwei Subwoofer also pro LS ein Sub.

Fazit der Anlage im Raum wo sind die Raummoden! Zauberei?
Hi,
bei einer unteren Grenzfrequenz deiner LS von 25 Hz bringen Subwoofer bei Musikwiedergabe keinen Mehrwert.

Ich habe die Trifon 3, die bei mir mit Roll Off 24 Hz läuft und mit dieser Einstellung genau die Bässe, was die Tiefe angeht, bringt, die auch meine Surroundanlage mit 2 Subwoofer - 22 Hz - wieder gibt.

Subwoofer sind dann sinnvoll, wenn es beim Filmegucken um den LFE-Kanal geht.

Raummoden: Da deine LS auf den Raum eingemessen wurden, werden die Raummoden elektronisch ausgeregelt sein.

Gruß
Günther
Bild
active your mind
Aktiver Hörer
Beiträge: 12
Registriert: 12.10.2021, 15:54

Beitrag von active your mind »

Buschel hat geschrieben:
14.10.2021, 13:50
Hallo Thomas,
active your mind hat geschrieben:
14.10.2021, 13:37
Die LS wurden auf den Raum eingemessen und die notwendigen Filter gesetzt. Es ist kein Dröhnen etc. mehr da.
Sehr gut. Dann sind die Filter schon gesetzt und aktiv.
active your mind hat geschrieben:
14.10.2021, 13:37
Die Raumakustik ist schon gut nur würde mich die Nachhallzeit im gesamten Frequenzbereich mal interessieren.
Wie schon geschrieben ist eine Messung nicht so schwer. Vor allem nicht, wenn du keine weitere Korrektur vornehmen, sondern nur eine "Hausnummer" ermitteln möchtest. Wenn du die übliche moderne Einrichtung (wenig Möbel, viel glatte Flächen wie Parkett) hast, wirst du höheren Nachhall und Reflexionen im Mittel- und Hochton haben. Einfacher Test: am Hörplatz sitzen und in die Hände klatschen. Wenn es metallisch nachhallt, hast du Flatterechos. Den Nachhall und Flatterechos im Hochton zu verringern ist (verglichen zu Problemen im Bass) recht einfach. Das lässt sich auch mit einfachen Mitteln vorab testen, z.B. mit Kissen, Bettdecken oder Sitzauflagen an den richtigen Stellen.

Viele Grüße,
Andree
Hallo Andree,

mein Musikzimmer ist akustisch schon gut. Test mit Klatschen alles perfekt. Ich sitze ca. 1,50 Meter von der Rückwand entfernt und dahinter befinden sich LP und CD Regale. CDs habe ich so angeordnet das sie als Diffusor dienen sollen. Hatte mal gelesen das ein Diffusor erst ab ca. 1,50 Abstand seine Wirkung erzielt. Symmetrische Anordnung, was ich links mache muss ich auch rechts machen. Fußboden ist mit Teppich ausgelegt und an den Wänden habe ich Baumwollputz. Fensterfläche mit Gardine und Vorhänge. Hinter den LS befindet sich auch nochmal ein LP Regal mit ca. 4 Quadratmeter Fläche. Dazwischen das Reck mit der BM ICE 525 dem Meridian CD Player G08 sowie dem Plattenspieler. Das Mac Book Pro steht extra auf einer Holzplattform mit Füßen auf dem Fußboden.

Gruß und schönes Wochenende
Bild
active your mind
Aktiver Hörer
Beiträge: 12
Registriert: 12.10.2021, 15:54

Beitrag von active your mind »

atmos hat geschrieben:
14.10.2021, 14:40
active your mind hat geschrieben:
13.10.2021, 18:19
Hallo Forum - Gemeinde,

.....

Was mich noch reizen würde wäre eine Profi Messung der Raumakustik und die Ergänzung der Anlage mit zwei Subwoofer also pro LS ein Sub.

Fazit der Anlage im Raum wo sind die Raummoden! Zauberei?
Hi,
bei einer unteren Grenzfrequenz deiner LS von 25 Hz bringen Subwoofer bei Musikwiedergabe keinen Mehrwert.

Ich habe die Trifon 3, die bei mir mit Roll Off 24 Hz läuft und mit dieser Einstellung genau die Bässe, was die Tiefe angeht, bringt, die auch meine Surroundanlage mit 2 Subwoofer - 22 Hz - wieder gibt.

Subwoofer sind dann sinnvoll, wenn es beim Filmegucken um den LFE-Kanal geht.

Raummoden: Da deine LS auf den Raum eingemessen wurden, werden die Raummoden elektronisch ausgeregelt sein.

Gruß
Günther
Hallo Günter,

Das klingt plausibel :cheers:

Dir auch ein schönes Wochenende

Gruß Thomas
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
Beiträge: 7798
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitrag von Hans-Martin »

Hallo,
um die Verwirrung komplett zu machen, möchte ich auf Erfahrungen mit Raumkorrektursystemen (oder parametrischen Equalizern) zurückgreifen. Da zeigte sich im am Hörplatz gemessenen Frequenzgang eines tiefreichenden LS vor allem im Bereich unter 100Hz die starke Abhängigkeit vom Raum und seinen Resonanzen.
Mit Subwoofer schien sich messtechnisch kein Unterschied zu zeigen, weil letztlich die Raumlänge die untere Grenzfrequenz bestimmt. Wenn der LS hier noch liefert, also die erste Mode anregt, boostet der Raum schnell um 12dB, ähnlich bei der doppelten Frequenz, mit einem Einbruch dazwischen.
Wer ein 2.1 System hat und mit einem 2. Sub ergänzt, erhält mehr Souveränität (Pegelausgleich selbstverstanden), selbst bei Monobass.
Wer große LS mit 2 Subwoofern ergänzt, die sehr wandnah platziert sind, vermeidet bei den großen LS die Bassauslöschung bei 1/4 Wellenlänge. Beispiel: stellt man die LS 1m vor die Wand, um der Bühne eine gewisse Tiefe zu ermöglichen, kann man mit einer Auslöschung im wichtigen Bereich um 86Hz rechnen, der zeichnet sich zwischen 66Hz bis 116Hz in der Messung ab. Freuqnezen, die man nicht zu Gehör bekommt, machen einen nicht heiß. Sie stören nicht.
Richtet man aber sein System so ein, dass ein geschlossener Bass erreicht wird, weiß man, warum hinter großen Boxen 2 Subwoofer eine Bereicherung darstellen (sofern man die Haupt-LS entsprechend verzögert ansteuert, oder mit Phase/Polarität trickst).
Entlastet man die großen LS im Bass, kann deren Präzision und Raumabbildung gesteigert werden. Tiefer im Bass geht es aber immer noch nicht.
Aber auch ein teilweise überlappender Betrieb kann hilfreich sein, wenn 2 Subs zusätzlich zu den (jetzt Vollbereichs-) Haupt-LS eingesetzt werden, wenn die Subs räumlich getrennt platziert werden (also 4 Bassquellen mit kugelförmiger Abstrahlung im Raum spielen). Da gibt es interessante Alternativen, z.B. bei jeweils 1/4 und 3/4 der Breite und zugleich 1/4 und 3/4 der Länge. Oder, wie Gert (fortepianus) es vormacht, 1 oder 2 Subwoofer phasengleich am anderen Raumende, um die Grundmode zu bekämpfen.
Wer schon viel investiert hat, wird seine Ansprüche kaum herunterschrauben wollen, sondern nach weiterer Steigerung suchen. Und da geht immer noch was...
Grüße
Hans-Martin
Bild
active your mind
Aktiver Hörer
Beiträge: 12
Registriert: 12.10.2021, 15:54

Beitrag von active your mind »

Hallo Hans-Martin,

danke für deine ausführliche Erläuterung. Absenkung oder Überhöhung im Frequenzgang am Abhörplatz wurden doch nach der Messung beglichen. Die Lautsprecher sind so gebaut das sie den Raum weitestgehend ausblenden. Es gibt auch LS bei B&M dort sind die Bässe auf der Rückseite verbaut wie z.B. die BM Line 25 oder größer. Bringt das Vorteile? Die Nachhalzeit ist halt speziell im Bass Bereich noch zu hoch bin ich der Meinung. Der Bereich unterhalb von 80Hz ist schon schwieriger zu bedämpfen da bei den meisten Bassabsorbern die Wirkung bei ca. 80Hz aufhört.
Hier ein Beispiel wo der Bassabsorber tiefer bedämpft https://www.artnovion.com/product-categ ... -h-f-range
Es bleibt weiter spannend und ich möchte die kommende kühle Jahreszeit nutzen mich mit der Akustik zu beschäftigen.


Gruß Thomas
Bild
active your mind
Aktiver Hörer
Beiträge: 12
Registriert: 12.10.2021, 15:54

Beitrag von active your mind »

Hat jemand Erfahrung im Einsatz mit diesen Bass aktivabsorber ?
https://www.thomann.de/de/psi_audio_avaa_c20_black.htm

Danke und Gruß
Thomas
Bild
Franz
Aktiver Hörer
Beiträge: 4233
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitrag von Franz »

Ja, ich. Ich habe 2 davon in die Ecken hinter den Lautsprechern gestellt. Meine Erfahrungen damit sind sehr positiv. Man muß sie jedoch selbst in den eigenen 4 Wänden ausprobieren. Bei Thomann kann man sie für 30 Tage mit Geld-zurück-Garantie testen. Kann man also dann so machen und zu eigenen Erkenntnissen kommen.

Gruß
Franz
Bild
active your mind
Aktiver Hörer
Beiträge: 12
Registriert: 12.10.2021, 15:54

Beitrag von active your mind »

Hallo Franz,

hast du die Absorber mit einer messtechnische Begleitung durch einen Fachmann in deinem Raum positioniert?

Gruß Thomas
Bild
Franz
Aktiver Hörer
Beiträge: 4233
Registriert: 24.12.2007, 17:07
Wohnort: 53340 Meckenheim

Beitrag von Franz »

Hallo Thomas,

nein, ich habe die Wirkung mit meinen eigenen Ohren "messen" können. Mir reichte das hörbare Ergebnis damit, damit es zu einer Kaufentscheidung kam. Leih sie dir aus und messe, wenn du eine Messung zu deiner Entscheidungsfindung brauchst.

Gruß
Franz
Bild
Antworten