Tom (Fischer Audio Anthaeus)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.
Antworten
Smilie
Aktiver Hörer
Beiträge: 1
Registriert: 24.03.2020, 21:48
Wohnort: Rosenheim

Tom (Fischer Audio Anthaeus)

Beitrag von Smilie »

Hallo erstmal,

ich bin Tom, ein Exilfranke in Oberbayern. Bin seit Kindertagen HiFi-Junky, aber wie fast alle Einsteiger eben schön passiv mit Verstärkern und allem Gedöns was es so gibt. Vor etwa 10 Jahren habe ich mir meinen Kindheitstraum erfüllt und bin stolzer Besitzer einer ACR RP300 geworden. Das war die Box, die in meiner Jugend mir die Augen geöffnet hatte, was "Klang" eigentlich bedeutet. Also das betagte Schätzchen generalüberholt und Musik genossen. Wie immer kommt dann ja die Zeit wo man meint: " Da muss doch noch mehr gehen" ... Plan war die RP300 aktiv zu schalten.

Aber dann kam was dazwischen. Das Angebot einer Fischer Audio Anthaeus. Was soll ich da noch sagen??? Unter Todesangst meiner Holden gebeichtet, dass zukünftig zwei 200 kg Monster im Wohnzimmer zusätzlich stehen werden. Habs knapp überlebt (danke Schatz, für das Verständnis). Also auch hier mit viel Arbeit die Box komplett überholen lassen. Technik in Regensburg, Membranen in Berlin und die Hülle selbst erledigt (Rosenholzfurnier überarbeitet und neu lackiert). Leider ist mir die eine Box nach kurzer Phase im Standby-Betrieb abgefackelt. Eine Verstärkereinheit hat mit Elkos geschossen und es hat richtig im Inneren gebrannt. Zum Glück war ich gerade daneben, ansonsten wäre wahrscheinlich die Bude abgefackelt. Also Technik nochmal komplett überholen lassen und Schmelzsicherungen einbauen lassen. Jetzt schnurren die Kätzchen wieder und ich bin ziemlich beeindruckt vom Hörerlebnis der betagten Damen.

Ansonsten habe ich im Heimkino noch einen aktiven Sub stehen (Boston Acoustic XB4) sowie Acoustic Resaerche Center, und Quadral Rondo als Satteliten sowie die ACR RP300 als Background. Befeuert von Sony TA-N80ES Komponenten.
Bild
h0e
Aktiver Hörer
Beiträge: 2344
Registriert: 11.11.2013, 09:40
Wohnort: München

Beitrag von h0e »

Hallo Tom,

willkommen bei uns.
Nutzt Du den AVR als Vorverstärker für Deine 20kg Monster, oder ist der für das Heimkino?
Über Deine Quellen hast Du Dich gar nicht ausgelassen,
Streaming , CD, analog?

Welche Musikrichtung hörst Du?

Grüsse Jürgen
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
Beiträge: 6905
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitrag von Hans-Martin »

Smilie hat geschrieben:
25.03.2020, 19:04
Aber dann kam was dazwischen. Das Angebot einer Fischer Audio Anthaeus. Was soll ich da noch sagen???
Hallo Tom,
willkommen bei den Aktiven!
Du findest hier auch Gleichgesinnte mit diesem LS der damaligen Superlative: Gunter viewtopic.php?p=171681#p171681 und Volker viewtopic.php?p=174211#p174211 und ein Unbekannter, der sich anthaeus nannte viewtopic.php?p=5598#p5598
Grüße
Hans-Martin
Bild
Antworten