Werte Nutzer von aktives-hoeren.de,
unser Forum ist nun seit mehr als 10 Jahren online. Der Zugang war stets kostenlos und soll es selbstverständlich auch bleiben.
Hier könnt ihr lesen was ihr tun könnt, damit dies auch so bleibt: MoneyPool für aktives-hoeren.de
Euer Aktives-Hören-Team

PS: Dieses Ankündigungsfenster könnt ihr dauerhaft schließen, indem ihr es rechts oben wegklickt.

Christian (3 Wege DIY OpenBaffle / Koaxial Horn)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.
Antworten
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 3353
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 » 16.11.2019, 07:19

Hallo,Alwin

Na dann viel,Erfolg! Meine 18er sind leider nich nicht da. Aber das zweite Horn ist eh noch nicht ganz fertig :mrgreen:

Ich wäre Dir aber Dankbar, wenn Du dann in Deinem Thread antwortest :cheers:

Viele Grüße

Christian
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1236
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitrag von Mister Cool » 16.11.2019, 09:08

Sorry für das „Zumüllen“ Deines Threads. Deine Baffles haben mich so gepackt, dass ich gar nicht daran gedacht habe.
Jetzt aber, gelobe Besserung 😀

Grüsse,
Alwin
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 3353
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 » 16.11.2019, 10:18

Hallo Alwin

Kein Ding, alles gut. Sollte nur nicht überhand nehmen ;)

Viele Grüße und auch Dir viel Erfolg!

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 3353
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 » 16.11.2019, 19:36

GEIL!!!

Erste Töne in Stereo... Quick and dirty eingemessen...
Was das ausmacht, wenn das Horn eine komplette Oktave weiter runter spielt! Gitarren oder Xylophon... das ist so direkt! Habe jetzt NT2 bei 90Hz!

Leute ich wiederhol mich: baut mehr Hörner :cheers:

Morgen geht’s ans Tuning ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 3353
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 » 24.11.2019, 21:55

So...
Gestern war ich noch mal bei Ralf und habe meine neuen 18“ in Empfang genommen... Gehäusebau wurde heute auch gleich gestartet ;)

Wir haben dann auch noch ein paar Stücke mit „seinem Kardioit“ gehört. Diesmal noch in Verbindung mit einem Tapped Horn für die unterste Oktave.

Leute, das ist einfach der Hammer!

Ich kann nur jedem Empfehlen mal Kontakt mit Ralf (RS-QT) aufzunehmen! In Sachen Bass habe ich tatsächlich noch nie etwas gehört, was so 100% dem entspricht, wie ich mir eine Basswiedergaben vorstelle! Wahnwitzige Pegel gepaart mit absolutem Tiefgang ohne jegliches Dröhnen... So muß das meiner Meinung nach sein.

Ähnlich wie bei HaJo, kann ich niemandem weiterhelfen, was das für Chassis sind! Bei Interesse würde ich Euch also bitten Euch an Ralf zu wenden.

Ich werde berichten sobald die Bässe so weit sind ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 3353
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 » 29.11.2019, 19:37

So... ein paar Platten Holz und schwups sind das 95kg... Aber viel hilft ja viel ;)

Morgen wird angeschlossen und gemessen ;)

Bild

Bild

Ich bin gespannt ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
Beiträge: 3851
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442
Kontaktdaten:

Beitrag von uli.brueggemann » 29.11.2019, 19:48

Christian,

wenn ich das so sehe ... wird wohl mal wieder Zeit für einen Workshop :D

Grüsse
Uli
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 3353
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 » 29.11.2019, 20:00

:cheers:

Im Frühjahr? Bis März bin ich noch gut eingedeckt.

Viele Grüße

Christian
Bild
Matty
Aktiver Hörer
Beiträge: 573
Registriert: 22.11.2012, 21:47
Wohnort: Rheinland

Beitrag von Matty » 29.11.2019, 20:47

uli.brueggemann hat geschrieben:
29.11.2019, 19:48
Christian,

wenn ich das so sehe ... wird wohl mal wieder Zeit für einen Workshop :D

Grüsse
Uli
Wo kann ich mich anmelden?
:mrgreen: :cheers: :mrgreen:
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 3353
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 » 30.11.2019, 20:35

Hallo Matthias

Ich denke wir machen das dann wieder über mich ;)

Diesmal würde ich aber gerne mit mehr Konzept dran gehen. Also eine wirkliche Liste was wir machen. Gerne an der Praxis/ Problemen verschiedener User orientiert ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1236
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitrag von Mister Cool » 02.12.2019, 13:22

chriss0212 hat geschrieben:
29.11.2019, 19:37
Morgen wird angeschlossen und gemessen ;)
Hi,

gibt es schon Messungen zu dem "Cafe-Tisch"?
Ist einer 18er für das linke und der andere für das rechte Kanal zuständig?
Wie wird das ganze gemessen und wie wird das Delay bestimmt? Sie stehen ja ziemlich weit weg von den Hörnern.

Grüsse,
Alwin
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 3353
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 » 02.12.2019, 13:40

Hallo Alwin

ja, gibt es ;)

Am Hörplatz:
Bild

Die Frequenzgänge LR sind absolut identisch. Da ist noch keine Korrektur seitens Acourate drin. Habe nur den Tiefbass üer einen EQ bei 30Hz angehoben, damit Acourate digital nicht so viel machen muss.

Das ist vom Bass nen komplett anders als vorher... das ist so trocken und ohne dröhnen, dass man manchmal meint, da wär kein Bass... aber dann flattert plötzlich die Hose ;)

Zeitliche Korrektur ist über Acourate in der Frequenzweiche ja kein Problem

Viele Grüße

Christian
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1236
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitrag von Mister Cool » 02.12.2019, 14:20

chriss0212 hat geschrieben:
02.12.2019, 13:40

Die Frequenzgänge LR sind absolut identisch.
...
Habe nur den Tiefbass über einen EQ bei 30Hz angehoben, damit Acourate digital nicht so viel machen muss.
...
Zeitliche Korrektur ist über Acourate in der Frequenzweiche ja kein Problem
Danke!

Also sie laufen in stereo
Ich nehme an, Du setzt den 30Hz EQ in Deinem Audio Interface (mache ich auch), aber beim "Anheben" habe ich immer "Bedenken" wegen der Übersteuerung, also senke ich eher der Rest >30Hz ab, als hebe die 30Hz an. Pegelreserven haben wir ja genug :D
Aber ich muß es noch mal ausprobieren.
Das mit den Frequenzweichen ist klar (wo?), aber interessanter ist die Methode (wie?)?

Grüsse,
Alwin
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 3353
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 » 02.12.2019, 14:30

Hallo Alwin

Ich habe ja nur sehr flach an, damit der Dipolabfall nicht so sehr zum Tragen kommt.

Was soll denn übersteuern? Meine Endstufen haben definitiv genug Leistung. Die kann ich hier sicherlich nicht ausfahren ;)

Delay messe ich derzeit noch nach "Mitch" und lebe derzeit noch damit, wenn es nicht ganz passt.

Die kompliziertere Variante hab ich noch nicht ganz verstanden ;)

Grüße

Christian
Bild
Dipolaktiv
Aktiver Hörer
Beiträge: 30
Registriert: 24.11.2019, 11:48

Beitrag von Dipolaktiv » 02.12.2019, 14:46

Hallo Chrsitian

ich habe noch nicht verstanden wie der Kaffeetisch genau aufgebaut ist. Ripol, Dipol, die Wooder saugen vorne an und strahlen nach hinten durch einen Schlitz?
Photo oder Zeichnung könnte mir auf die Sprünge helfen.

Gruss

Peter
Bild
Antworten