Günter (Backes & Müller BM 20)

audiophile Biografien unserer Mitglieder
Forumsregeln
Bei Vorstellungen steht die persönliche, subjektive Erfahrungswelt des Verfassers im Vordergrund. Insbesondere soll die Vorstellung als "Visitenkarte" des Mitglieds gewürdigt bzw. respektiert werden. Dialoge sollten hier vorrangig mit dem Verfasser und nicht mit Dritten geführt werden. Siehe auch die Forumsregeln.

Beitragvon Tinitus » 24.08.2015, 20:52

Hallo Günni,

als ich damals mit bekam, dass Du dich vom 4.7 trennst, um auf den Oppo um zu steigen, dachte ich, wie lange das wohl gut geht. Seit ich einen ECD2 als DAC gehört habe, muss ich sagen, die Norweger sind schwer zu schlagen, wenn es um musikalischen Fluss geht.Es gibt sicher Geräte, die bessere Klanglupen sind, aber wie Du selbst sagst, kann das auch nerven. Viel Spaß mit deinem neuen Elektrocompaniet. Mein Tipp für einen DAC: Master 7 gebraucht.

Gruß

Uwe
Bild
Tinitus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 840
Registriert: 10.11.2013, 22:48

Beitragvon Guenni » 24.08.2015, 22:06

Wenn mich dein Nick nicht ereilt, soll's wohl auf Dauer so sein. :wink:
Bild
Guenni
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 223
Registriert: 21.06.2011, 16:37
Wohnort: 53117 Bonn

Beitragvon Guenni » 07.10.2018, 19:35

Ich stehe jetzt auch vor der Entscheidung den nächsten Schritt von BM20 nach Silbersand zu vollziehen, wobei ich noch sehr unsicher bin, welche es denn nun werden soll. Gebraucht auf dem Sektor gibt es ja hie und da einiges. Zur Wahl aus meiner Hörerinnerung steht entweder eine Emotion 5 oder eine 501er, wobei die noch zur Zeit keine MK2 ist. Tendenz bei mir ist, mir die 501er zu holen und bei der nächsten Gelegenheit bei Auffrischung des Geldbeutels dann in das Update zur MK2 tendiere. Ich glaube diese würde mich dann eher begeistern als eine zugegebenermaßen viel neueren Emotion 5. Kann man jede 501er so umbauen lassen und liegt der Preis des Updates bei 4000 Euro?
Bild
Guenni
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 223
Registriert: 21.06.2011, 16:37
Wohnort: 53117 Bonn

Beitragvon Guenni » 09.10.2018, 21:52

hm - war heute bei Ralph - Schlingel der! hat mit in meine Auswahl mal die Delphi gestellt, - weil ich diese auch noch nicht gehört habe.
Tja - nu ist der Stachel tief im Fleisch.
Habe mal aus Spaß an der Freude (nicht weil das wirklich die Musik ist die ich ständig höre) von Victor Wooten dieses "U Can't Hold No Groove" mit gehabt. Meine Güte was für ein Ansprechverhalten. Auch im Tiefbass.
Danach mal (und das ist jetzt schon eher meine Musik) FANTASIA in G Major, BWV572 aufgelegt.
Wunderbare Läufe und Klangfarben ( Ps : Helmut Walcha - trotz Aufnahme Alter sehr sehr ordentlich) - Ich hoffe sehr das meine Frau mit mir noch nächsten Monat spricht.
Ich denke es muss die Delphi sein.
… there's gonna be a sequel here soon.

Ach noch was - habe noch Fitzgerald / Armstrong - Sommertime mit gehabt. Hm - das Raumrauschen war über die Delphi viel geringer als über die Emotion 5.
Eigentlich widerstrebt es mir optisch diesen kleinen Riesen vorzuziehen, aber ich traue dann doch lieber meinen Ohren als meinen Augen.
Bild
Guenni
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 223
Registriert: 21.06.2011, 16:37
Wohnort: 53117 Bonn

Beitragvon Tinitus » 10.10.2018, 19:15

Hallo Günni,

schön wieder was von dir zu lesen. Als ich las, dass Du mit der E5 oder 501 liebäugelst, dachte ich bei mir, warum den nicht die Delphi? In diesem Sinne viel Spaß bei der Entscheidungsfindung.

Grüße Uwe
Bild
Tinitus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 840
Registriert: 10.11.2013, 22:48

Beitragvon Guenni » 11.10.2018, 14:40

Du hast aber immernoch deine E5 oder? willst Du jetzt auch umsteigen?
Ich hörte bei Ralph die Delphi jetzt und bin auch beeindruckt; muss allerdings sagen, dass ich die beiden erstmal bei mir gerne hören würde. Ich könnte mir denken, dass meine Wohnzimmersituation L förmig und 39qm dann insgesamt der Delphi nicht so liegen. Bei Ralph war Sie für mich klar besser als die E5 - der Raum ist aber auch wirklich fast so ideal wie der Raum von Johannes Krings hier in Bonn ( Grundriss - Aufstellung ist ne andere Frage - das nach hinten offene zum Garten hin ist schon toll - und so hatte ich es vorher auch ganz ähnlich ).
Ausserdem denke ich das mein Electrocompaniet 4.8 viel besser mit der E5 zurecht kommen wird als es die eierlegende Wollmilchsau (Lindemann Ebook) kann.
Mal sehen ( nein Hören )
Bild
Guenni
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 223
Registriert: 21.06.2011, 16:37
Wohnort: 53117 Bonn

Beitragvon vierzigo » 11.10.2018, 17:54

Hallo Guenni,

habe auch damals beim Christoh Zingel die E 5 gehört, die war schon sehr beeindruckend, und die FM501 sind ja auch nicht von schlechten Eltern. Ich bin mal gespannt wohin die Reise dich führt, aber zuerst ist ja Zuhause hören angesagt.

Grüße

Oliver
Bild
vierzigo
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 710
Registriert: 08.04.2009, 21:39
Wohnort: 47179 Duisburg

Beitragvon Tinitus » 13.10.2018, 12:39

Hallo Günni,

ich nenne noch aktive Orkane mein eigen, werde aber, wenn mich mein Tinnitus, der mich im Moment arg plagt, auch mal bei Ralph vorbeischauen, um mir die Delphi anzuhören.

Gruß

Uwe
Bild
Tinitus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 840
Registriert: 10.11.2013, 22:48

Beitragvon Guenni » 13.10.2018, 17:55

versuche gerade in ebay meinen Musical Fidelity MX-DAC zu veräußern. Ich konnte eine Electrocompaniet ECD2 hier vor ort als MesseVorführer kaufen. - Da konnte ich nicht widerstehen - zu meinem EC4.8er passts halt auch tonal sehr schön.
Bild
Guenni
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 223
Registriert: 21.06.2011, 16:37
Wohnort: 53117 Bonn

Vorherige

Zurück zu „wie ich zum aktiven Hören kam“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Mark und 7 Gäste