Wirkung unterschiedlicher Stromkabel

Tontechnische Basisthemen

Wirkung unterschiedlicher Stromkabel

Beitragvon Bernd Peter » 19.09.2016, 10:41

Hallo zusammen,

moderativer Hinweis: die folgende Diskussion ist in Bernd-Peters Vorstellungsthread entstanden und behandelt ein eigenständiges Thema. Daher ein eigener Thread.

Viele Grüße
Harald





Hallo,

eine immer wieder erstaunliche Neuentdeckung - weil ich es meist beim Aufbau zuerst vergesse - ist die Wirkung von unterschiedlichen Stromkabeln auf den Unison Vollverstärker.

Wenn ich von einem der üblichen Stromkabel auf mein dickes ca. 1,4m langes Oyaide Verlegekabel mit Furutech Steckern wechsele, hat der Verstärker eine bessere Kontrolle über die Lautsprecher, das Klangbild wird direkter und zupackender.

Gerade mit leistungshungrigen Geräten wie einem Vollverstärker lassen sich Stromkabeleigenschaften sehr gut testen.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3146
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon easy » 19.09.2016, 13:27

Hallo Bernd Peter,

Wir in unserem kleinen Kreis wissen das, aber der Großteil hier im Forum glaubt es einfach nicht ...

Schön dich am WE zu treffen :cheers:

Gruß

Reiner
Bild
easy
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 311
Registriert: 03.09.2012, 18:24
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Hans-Martin » 19.09.2016, 13:48

Bernd Peter hat geschrieben:Gerade mit leistungshungrigen Geräten wie einem Vollverstärker lassen sich Stromkabeleigenschaften sehr gut testen.

Hallo Bernd Peter,
ich finde die Unterschiede der netzkabel bei Geräten wie CD-Player (Quelle, vergleichsweise niedrige Stromaufnahme, Verarbeitung von HF und NF) noch deutlicher, auch wenn als reines Laufwerk eingesetzt mit externem DAC nachgeschaltet.
Wenn man vom Verstärker erst einmal für das Thema sensibilisiert ist, sollte es leicht fallen, auch hier Unterschiede zu hören, vorausgesetzt, es sind keine Netzfilter /Schaltnetzteile eingesetzt
Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5456
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitragvon Bernd Peter » 19.09.2016, 19:11

Hallo,

Eberhard hat ja dazu zeitgleich

http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?f=6&t=7803

ein pdf eingestellt, das eine technische Begründung liefert.

Die Wirkung der verbesserten letzten 1,5m sind - mit dem Unico - jedenfalls ein schöner Vorführknaller. 8)

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3146
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon RS.schanksaudio » 19.09.2016, 19:20

Bernd Peter hat geschrieben:http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?f=6&t=7803
ein pdf eingestellt, das eine technische Begründung liefert.


Ist den geneigten Leser bekannt, dass dieses Papier von einem Hersteller für Stromkabel und Steckerleisten geschrieben wurde und damit in erster Linie zur Verkaufsförderung seiner Produkte dient? Dagegen ist auch nichts einzuwenden, aber den Kontext sollte man doch kennen und die Argumentation ggfs entsprechend relativieren.

Viele Grüße
Roland
Bild
RS.schanksaudio
inaktiv
 
Beiträge: 682
Registriert: 08.08.2015, 12:42

Beitragvon Salvador » 19.09.2016, 19:23

Hallo Roland,
Na ein Glück, dass Bernd das jetzt weiss, dann kann er ja wieder vergessen, was er gehört hat! :cheers:
Andi
Bild
Salvador
inaktiv
 
Beiträge: 1589
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon Bernd Peter » 19.09.2016, 19:25

Hallo Roland,

wenn du etwas über Lautsprecher schreibst, darf ich das dann glauben?

Fragende Grüße

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3146
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon RS.schanksaudio » 19.09.2016, 19:32

Hallo Bernd Peter

unbedingt, solange Du Deinen gesunden Menschenverstand dabei walten lässt.


Viele Grüße
Roland
Bild
RS.schanksaudio
inaktiv
 
Beiträge: 682
Registriert: 08.08.2015, 12:42

Beitragvon Bernd Peter » 19.09.2016, 19:44

Hallo Roland,

das versteh ich nicht, was meinst du damit?

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3146
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon modmix » 19.09.2016, 20:07

Bernd Peter,
Du hast hoffentlich Nachsicht :cheers:
RS.schanksaudio hat geschrieben:dass dieses Papier von einem Hersteller für Stromkabel und Steckerleisten geschrieben wurde

Also von jemanden, der sich lange und intensiv mit dem Thema beschäftigt hat. Von jemanden, der eine akademische-naturwissenschaftliche Ausbildung hat.

Wie sollte der Sinnvolles über "Stromversorgung von HiFi- oder Heimkinoanlagen" schreiben? - habe ich Dich da richtig verstanden?

Konsequent weitergedacht heißt das doch nichts weniger, als daß z.B. eine Automobilhersteller auf keinen Fall über Autos, besser nicht einmal über irgendeine Art von Fahrzeugen, sondern über grünen Tee oder Bachblüten schreiben sollte.

Geht's noch?

RS.schanksaudio hat geschrieben:und damit in erster Linie zur Verkaufsförderung seiner Produkte dient?
... sagt Dir Dein "gesunder Menschenverstand"?
Mag solche Unterstellungen hier eigentlich nicht lesen! :mrgreen:

Ulli
Bild
modmix
inaktiv
 
Beiträge: 2412
Registriert: 17.07.2010, 15:58
Wohnort: Nutzung dieses Beitrags außerhalb des Forum ist nicht gestattet

Beitragvon Zwodoppelvier » 19.09.2016, 20:09

Hallo miteinander,

nur kurz zur Klarstellung:
wie im Nebenstrang von Hank300 erwähnt, war das nur ein Paper, zu welchem mir auf die Schnelle der Link zugefallen war. Ansonsten gehe ich davon aus, mich hier unter Erwachsenen zu befinden - die jegliche Info unter Berücksichtigung des Verfassers und dessen eventueller kommerzieller Interessen bei der Bewertung einbeziehen :wink:

Viele Grüße
Eberhard
Bild
Zwodoppelvier
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1236
Registriert: 07.07.2010, 12:38
Wohnort: Raum Köln / Bonn

Beitragvon NNEU » 19.09.2016, 20:12

Hallo Peter,

Ich bin mal so frei und versuche Rolands Meinung -welche sich im übrigen mit meiner deckt- zu verdeutlichen.

High-End Netzkabel Kabel tragen nicht zum Wohlklang bei.
Zumal Sie in dieser Hinsicht keine Verbesserung zu herkömlichen -soliden- Kalbeln und Steckverbindungen zeigen, können diese ganz offen als Geldverschwendung bezeichnet werden.

Die wargenommenen Unterschiede sind rein psychischer Natur.

Als Auslöser für den Drang nach teuren Netzkabeln kommt mMn. zb. eine tiefe Unzufriedenheit mit seiner Anlage in Betracht.


Hallo Roland,
Na ein Glück, dass Bernd das jetzt weiss, dann kann er ja wieder vergessen, was er gehört hat! :cheers:
Andi


Ich habe gehört dass Osama bin Laden noch lebt.
Ich habe gehört dass die Zika Virus Epidemie bewusst ausgelöst wurde.
Ich habe gehört dass die Rockefeller Familie aktiv daran beteiligt war.
Ich habe gehört dass alle Flüchtlige Terroristen sind.

Vermutlich weisst du auf was ich hinaus will.
Ein solcher Beitrag erfordert schon ein höchstmass an Naivität..


Ihr glaub immer noch nicht dass Sich die Sinne derart täuschen lassen ?
Seht selbst:
https://www.youtube.com/watch?v=HxXbrnJ6l4A

Gleiches Experiment würde ich gerne mal beim Netzkabel durchführen.
Baumarktkabel mit Sleeve versehen - UVP Aufkleber: 5990Euro - absolute Euphorie beim Tester.

Viele Grüsse,
Noel
Bild
NNEU
inaktiv
 
Beiträge: 510
Registriert: 14.04.2015, 23:25

Beitragvon WongP » 19.09.2016, 21:03

Hallo,

dem Hersteller für Stromkabel und Steckerleisten muss man auch richtig zuhören oder lesen!
Denn er selbst sagt ja "mutmaßlich" bzw. "nicht bewiesen" tritt dieser und jener Effekt auf, dem dann versucht wird entgegenzuwirken. Es gibt da auch ein schönes Interview Video - min 22:30.
https://www.youtube.com/watch?v=e-3qkwLKdd4

Ein keines Wörtchen, das gerne mal überlesen bzw. überhört wird ;)
Ist aber auch egal, wer es hört - hört es - Punkt.

Grüße
Bild
WongP
inaktiv
 
Beiträge: 131
Registriert: 02.03.2016, 01:03

Beitragvon Koala887 » 19.09.2016, 21:10

Hallo,

trotz seines gehobenen Alters kann ich Bernd Peter noch ein gutes Gehör attestieren. Wenn er also sagt dass er was hört, dann glaube ich ihm auch. :cheers:
Ich als Elektroniker war auch lange Zeit überzeugt davon, dass es keinen Kabelklang gibt - dummerweise hab ich aber damals schon Unterschiede gehört. Und wenn dann bei diversen Treffen die 6 anderen Personen im Raum die gleichen Klangänderungen beschreiben, welche du auch gehört hast, kommt man schon ins Grübeln. :roll:

Schöne Grüße
Daniel
Bild
Koala887
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 526
Registriert: 27.12.2010, 18:23
Wohnort: Eltmann, Unterfranken

Beitragvon Bernd Peter » 19.09.2016, 21:15

Hallo Noel,

Roland schreibt:

... dass dieses Papier von einem Hersteller für Stromkabel und Steckerleisten geschrieben wurde und damit in erster Linie zur Verkaufsförderung seiner Produkte dient?

Du schreibst:

High-End Netzkabel Kabel tragen nicht zum Wohlklang bei.


Mich beschäftigt bzw. irritiert Rolands Aussage, deine nicht.

Nette Grüße

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3146
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Nächste

Zurück zu Grundlagen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste