Höreindrücke, Messwerte und deren Interpretation

Tontechnische Basisthemen

Beitragvon uli.brueggemann » 23.08.2016, 10:22

Hornguru hat geschrieben:Bist ja definitiv aus dem Hallradius raus oder?

Häufig wird der Begriff Hallradius gelassen ausgesprochen. Es macht Sinn, sich mal die Definition anzuschauen und für seinen Raum durchzurechnen.
Beispiel: ein Raum mit 100 m³ Volumen, also 40 m² bei 2.5m Raumhöhe, und einer guten T60-Nachhallzeit von 0.4 sek ergibt einen Hallradius von 90 cm. Und wer sitzt schon bei einem 40 m² Raum gerade mal 90 cm vor den Lautsprechern im Stereodreieck?

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3430
Registriert: 23.03.2009, 16:58
Wohnort: 33442

Beitragvon FoLLgoTT » 23.08.2016, 10:26

Hallo Josh,
Hornguru hat geschrieben:4 meter sind aber extrem.


Für große Wohnzimmer aber nicht ungewöhnlich und im Heimkino ist die hintere Sitzreihe noch weiter entfernt.

Normal leidet die Präzision der Breitendarstellung oberhalb von 1.5 Meter.


Mit schwacher Bündelung, ja. Deswegen forsche ich ja auch schon so lange an hoher, gut klingender Bündelung.

Mein Quasikoaxprototyp z.B. klingt aus 3,5 m Entfernung wie 1 m vor dem Kopf während meine HKL-01 wie 3,5 m entfernt klingen, also deutlich diffuser.

Wie hört sich das bei dir so weit weg?


Im Heimkino liegen bei mir die Prioritäten anders und nicht auf Stereo. Das Stereodreieck ist wegen der Leinwand schon zu klein und man sitzt für die Bündelung der HKL-01 in der Tat ca. 1 m zu weit entfernt. Das ist bei 7.1 aber egal, da der Center ja vorhanden ist und Räumlichkeit vor allem über die Surroundkanäle erzeugt wird. Stereomusik höre ich dort so gut wie nie. Dafür soll eine eigene Musikanlage her. :)

Bist ja definitiv aus dem Hallradius raus oder?


Das mit dem Hallradius ist so eine Sache, da er nur für ein diffuses Schallfeld definiert ist. Letzteres liegt aber in kleinen Räumen nicht vor. Hier ist das Schallfeld von diskreten Reflexionen geprägt. Den Hallradius auszurechnen, ist daher wenig sinnvoll.

Der Raum ist akustisch behandelt und besitzt eine recht frequenzneutrale RT60 (mit den Einschränkungen für kleine Räume) von 0,2 s. Trotzdem sitzt man für Stereo mit den aktuellen Lautsprechern zu weit entfernt.

Gruß
Nils
Bild
FoLLgoTT
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 487
Registriert: 20.01.2011, 15:05
Wohnort: Hannover

Vorherige

Zurück zu Grundlagen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast