Klippel NFS

Tontechnische Basisthemen
Antworten
MacDilbert
Aktiver Hörer
Beiträge: 70
Registriert: 30.04.2012, 14:14

Klippel NFS

Beitrag von MacDilbert » 13.01.2020, 21:18

Liebe aktive Forenten,

auf der anderen Seite des großen Teichs macht gerade einer sein Hobby zum Beruf... Amirm - Betreiber von audiosciencereview.com - hat sich zum neuen Jahr ein Klippel NFS für ca. 100kEUR geleistet und fängt jetzt an, Lautsprecher gemäß Toole zu vermessen. HIer der Anfang: https://www.audiosciencereview.com/foru ... iew.10811/

Wenn der Transport in die USA und zurück nicht so teuer wäre, würde ich ja liebend gerne meine Lautsprecher mal von amirm durchmessen lassen. Aber vielleicht fühlt sich der eine oder andere Hersteller auf dieser Seite des Teichs durch amirm ja genötigt, messtechnisch nachzurüsten... Klippel kommt schließlich von hier :D

Ich bin sehr gespannt, was amirm die nächsten Wochen in seiner Garage vor sein Messmikro stellt.
Was denkt Ihr?

Aktive Grüße
Karl-Heinz
Bild
StreamFidelity
Aktiver Hörer
Beiträge: 655
Registriert: 24.09.2017, 14:50
Wohnort: Berlin

Amir Majidimehr

Beitrag von StreamFidelity » 13.01.2020, 22:39

Hallo Karl-Heinz,

vielen Dank für den interessanten Link. Der sogenannte CFO (Chief Fun Officer) :mrgreen: heißt Amir Majidimehr und ist wohl in der Seattle Area im Bundesstaat Washington beheimatet. Mir ist er schon wegen diverser DAC-Tests aufgefallen. Die Testergebnisse sind nicht unstrittig, aber mir gefallen die humorvollen Beiträge mit dem Pink Panther.

Ich wusste gar nicht, dass das Klippel NFS so teuer ist.

Grüße Gabriel
Bild
MacDilbert
Aktiver Hörer
Beiträge: 70
Registriert: 30.04.2012, 14:14

Beitrag von MacDilbert » 13.01.2020, 22:59

Hallo Gabriel,

teuer ist relativ... man investiert in Gehirnschmalz und spart sich dafür den reflexionsfreien Messraum. Ich hab‘ letztens ein paar Beiträge und Bilder zum Aufbau eines Messraums bei Nubert quergelesen - da kommt das Klippel-System vermutlich etwas günstiger daher.

VG, Karl-Heinz
Bild
Antworten