Tonearm Groovemaster II für SPU

Plattendreher und Bandmaschinen

Tonearm Groovemaster II für SPU

Beitragvon nemu » 17.06.2018, 13:22

Hallo zusammen,

auf der Suche nach einen schwerem Tonarm, also für Tonabnehmer mit geringer Nadelnachgiebigkeit bzw. geringer Compliance-Kennzahl, wie mein Ortofon SPU, bin ich auf den Groovemaster II gestoßen. Wie ich finde eine vielversprechende neue Alternative zu einem Schick-Tonarm.

Habe meinen Groovemaster II mit Titanium Armrohr und Silber Innenverkabelung vor 3 Wochen bestellt, gestern bekommen und heute Vormittag installiert.

Bild

Erster Eindruck: Echt toll verarbeitet. Macht einen sehr guten, professionellen Eindruck. Von der Optik finde ich diesen persönlich ansprechender und edler wie den Schick. Auf der rechten Seite befindet sich das magnetische Antiskating, welches sehr einfach und komfortabel einzustellen ist.

Vom Klang her ist der erste Eindruck schon mal prima. Er tastet deutlich besser ab mit dem SPU im Vergleich zu einem Jelco 750, den ich vorher genutzt habe. Man merkt das der Groovemaster für Tonabnehmer mit geringer Nadelnachgiebigkeit, wie SPU konstruiert wurde. Sobald ich ein bißchen gehört habe schreibe ich gerne noch was dazu. Auch wie der Vergleich zum Schickt-Tonarm ausfällt.

Die silberne Tonarmaufnahme für den Groovemaster, die mit dem Tonarm mitgeliefert wird benötigt eine 30mm Bohrung, wie bei Jelco und auch die gleiche Anordnung der 3 Befestigungslöcher. Der Durchmesser des Schaffts des Groovemasters ist etwas größer wie bei Jelco. Man kann also nicht einfach den Groovemaster in eine evtl. bestehende Jelco-Aufnahme stecken.

Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 547
Registriert: 16.04.2008, 07:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon tom539 » 17.06.2018, 14:12

Hy Stephan,

sieht ja sehr schick aus - bin gespannt, wie sich der Groovemaster entwickelt :cheers:

Schönen Sonntag noch und bis demnächst.

VG, Tom
tom539
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 202
Registriert: 12.03.2016, 20:50
Wohnort: Düren

Beitragvon nemu » 20.06.2018, 16:22

Hallo zusammen,

mehr zu meinen Erfahrungen mit dem Groovemaster II, ist in meinem persönlichen Vorstellungs-Thread zu finden: viewtopic.php?p=157602#p157602

Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 547
Registriert: 16.04.2008, 07:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Radiohörer » 01.08.2018, 10:19

Stephan,
Magst Du bitte über neuere klangliche Unterschiede zwischen Schick und Groovemaster berichten? Wie sind die im direkten Vergleich mit dem gleichen SPU? Hörbare signifikante Unterschiede? Oder doch mehr nur Einbildung und Bauchgefühl?
Grüße
Balázs
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 356
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitragvon nemu » 01.10.2018, 21:27

Hallo zusammen,

ich habe mir jetzt noch einen zweiten Groovemaster II angeschafft. Mehr dazu gibt es hier zu lesen: viewtopic.php?p=161129#p161129

Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 547
Registriert: 16.04.2008, 07:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon nemu » 12.01.2019, 12:35

Hallo zusammen,

den Groovemaster II kann man jetzt standardmäßig auch in 9 und 10 Zoll bekommen. Weiterhin natürlich auch in 12 Zoll. Ferner gibt es diesen zukünftig auch mit einem selbst gebauten Tonarmlift. Dieser wird also nicht mehr zugekauft. Leider werden wohl aber auch ab 16. Januar die Preise angehoben. Das Titanium Tonarmrohr und die Silberinnenverkabelung des Tonarms gehören dann jedoch zur Standard-Ausstattung.

Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 547
Registriert: 16.04.2008, 07:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Radiohörer » 13.01.2019, 01:01

Hallo,
Kennst du die neuen Preise?
Ich habe dort gerade wegen einer längeren Version für SPU A angefragt. Bin gespannt.
Grüße
Balázs
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 356
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitragvon nemu » 14.01.2019, 07:12

Hallo Balázs,
Die neuen Preise kenne ich auch noch nicht.
Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 547
Registriert: 16.04.2008, 07:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Radiohörer » 14.01.2019, 21:43

Hallo,
Jetzt stehe ich auch in engem Informationsaustausch mit Marco Bouwer von Audio Creativ. Der Informationsfluss ist exzellent.
Seit 1 Woche gibt es nun die, 9, 10 und 12“ Versionen, Silberkabel und Titanrohr ist jetzt inkl. und die einzige Wahl (weil es angeblich so viel besser ist), so wie nem bereits geschrieben hat.
Und, jetzt gibt es eine 12“ Version für SPU A shell, das freut mich sehr!

Die neuen Preise gelten ab 16.1., der Arm wird 100,- teurer.

Grüße
Balázs
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 356
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitragvon Booker » 02.02.2019, 15:22

Hallo,

Bin auch dran mir einen neuen Tonarm anzuschaffen, entweder Schick oder Groovemaster 12 Zoll.
Möchte diesen aber erstmal mit einem Denon DL 103 benutzen und mir später ein SPU dazukaufen.
Welches wäre der bessere dafür?
Grüße Rolf
Bild
Booker
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 126
Registriert: 10.12.2012, 20:21
Wohnort: Basel

Beitragvon shakti » 02.02.2019, 15:44

derjenige, der Dir besser gefaellt :-)

bzw der besser an Dein Laufwerk passt. Der Groovemaster ist mit seinem optionalen SME Anschluss recht flexibel , der Schick nicht ganz so universell.

Klanglich sind beide Arme sehr gut.

Mir persoenlich sagen Verarbeitung und Anmutung beim Groovemaster mehr zu.

Gruss
Juergen

ps
zumeist sind die Lieferzeiten beim Groovemaster kundenfreundlicher
Bild
shakti
Aktiver Händler
 
Beiträge: 2772
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon Booker » 02.02.2019, 15:59

Vom Aussehen gefällt mir der Groovemaster einen Ticken besser, der Arm kommt auf ein
DIY Projekt (Lenco PTP6)
Hab schon nachgefragt Lieferzeiten Groovemaster 2 Wochen, Schick 4-6 Wochen.
Bild
Booker
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 126
Registriert: 10.12.2012, 20:21
Wohnort: Basel

Beitragvon nemu » 02.02.2019, 16:16

Hallo Rolf,
lass es mich mal so ausdrücken, ich habe meinen Schick verkauft und mir dafür einen zweiten Groovemaster gegönnt.
Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 547
Registriert: 16.04.2008, 07:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Radiohörer » 02.02.2019, 17:38

...und ich wollte mir immer den Schick kaufen, weil es der einzige moderne Arm für SPU A war. Die Verarbeitungsqualität hat mir aber nie wirklich zugesagt.
Jetzt habe ich den Groovemaster in schwarz für SPU A hier, und werde, solange der Schick nicht besser (also wirklich schick) wird, keinen Gedanken daran verschwenden...
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 356
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Beitragvon Booker » 02.02.2019, 18:10

So wie es aussieht habt ihr mich überzeugt, dann muss ich den wohl bestellen :D
Bild
Booker
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 126
Registriert: 10.12.2012, 20:21
Wohnort: Basel

Nächste

Zurück zu Analoge Quellen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast