Acourate in Virtueller Maschine unter MacOs oder Linux?

Ulis Mess- und Korrekturprogramm

Acourate in Virtueller Maschine unter MacOs oder Linux?

Beitragvon treble trouble » 14.08.2018, 11:39

Hallo,

ich bin mir nicht sicher, ob ich das nicht schon mal gefragt habe, oder es von anderen diskutiert wurde, allerdings finde ich über die Suche keine richtige Info dazu:

Frage: Kann Acourate unter einem Windows in einer Virtual Machine unter MacOs X oder unter Linux verwendet werden?

Wenn ja, welches Windows ist dann zu empfehlen. Ich würde ja zur aktuellsten Version 10 tendieren.

Hintergrund meiner Frage: Ich will schon seit langem das ConvoFS ausprobieren. Bisher scheiterte es immer daran, dass ich nicht so viel Geld für ein Windows-Notebook ausgeben wollte, vor allem, weil ich Windows-Verächter bin. (Ich weiß, ich sollte über meinen Schatten springen und Windows als Werkzeug dann einsetzen, wenn es keine Alternative gibt, anstatt nicht voran zu kommen. Aber das fällt mir wirklich schwer... )

Ein Mac Powerbook mit, ich meine, 8GB RAM habe ich zur Hand. (Ein Familien-Device, obwohl ich auch Apple-Verächter bin ;) ) Hier würde man vermutlich Parallels als virtual machine nehmen?

Wenn das nicht geht, würde ich mich nach einem neuen Laptop umschauen. Hier wollte ich aber am liebsten Linux drauf packen und Windows nur bei Bedarf in einer virtuellen Maschine zum Zuge kommen lassen. Wenn Acourate in VMs nicht gut funktioniert (vielleicht wegen dem Timing beim Zugriff auf USB?), dann müsste ich über eine Dual-Boot-Lösung nachdenken.

Schöne Grüße
Gert
Bild
treble trouble
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 224
Registriert: 17.03.2017, 19:54
Wohnort: NRW-SU

Beitragvon uli.brueggemann » 14.08.2018, 12:12

Gert,

Acourate läuft unter Parallels.
Wobei bei Parallels anscheinend keine Asio-Treiber für die Soundkarte laufen. Sofern die Soundkarte einen Windows-Treiber hat, läuft es dann unter Zuhilfenahme von Asio4All (http://www.asio4all.com)

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3753
Registriert: 23.03.2009, 16:58
Wohnort: 33442

Beitragvon chriss0212 » 14.08.2018, 17:50

Hallo Gert

Ich glaube, es ist einfacher Dual Boot einzurichten als ASIO4All unter Parallels. Der Reboot geht auch super flux!

Und wenn Du dann später alles eingerichtet hast, und ConvoFS läuft brauchst Du Windows ja eh nicht mehr ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3136
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal


Zurück zu Acourate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste