Phase/Delay BMS4590

Ulis Mess- und Korrekturprogramm

Beitragvon Rainair » 04.06.2018, 10:54

Hi Christian,

ok, jetzt hab ich´s gesehen.
Whow und Gratulation zu diesem Frequenzgang, noch dazu in 6 m Hörentfernung.

Sag mal, braucht man für Acourate eigentlich zwingend einen PC oder geht auch ein Rasperry Pi ? Jetzt hast du mich mit Acourate angefixt, mal schauen. Denn in meinem Najda-Gehäuse wär noch Platz dafür.

LG, Rainer
Bild
Rainair
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 81
Registriert: 29.06.2014, 12:22
Wohnort: 82024 Taufkirchen b. München

Beitragvon chriss0212 » 04.06.2018, 11:05

Hallo Rainer,

je nachdem wo Deine Musik liegt wäre evtl. ConvoFS eine Lösung für Dich:

http://convofs.net/

Dazu gibt es auch einiges hier im Forum!

Ansonsten könnte auch Abacus mit Aroio eine Option für Dich sein. Ich persönlich mag die Raspis für diesen Einsatz jedoch nicht. Gibt aber viele, die damit zufrieden hören!

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3122
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon chriss0212 » 04.06.2018, 11:52

Hallo Rainer, nur zur Sicherheit:

Sowohl beim Aroio als auch bei convoFS benötigst Du Acourate um die Filetr zu erstellen... die können dann in convoFS oder Aroio eingebunden werden.

Ich mache das bei mir mit einem PC bzw. MacBook, da ich so auch Streaming Quellen wie TIDAL mit falten kann! Das geht zumindest bei convoFS natürlich nicht. Aroio bin ich mir nicht sicher.

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3122
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Mister Cool » 04.06.2018, 12:07

@Chris

ich vermute, Du machst die Messung/EQ-Korrektur "über alles" (also nicht getrennt pro TT/MT/HT Zweig)
Angenommen, die Trennfrequenz TT/MT liegt bei 700Hz. Das REW schlägt Dir ein EQ bei 732Hz (also beinahe an dem Scheitelpunkt) mit -8,1dB und Q=1,55 (siehe Dein Screenshot) vor. Wo trägst Du den Korrekturwert ein? Bei dem TT oder MT oder halbe/halbe bei beiden?

Grüsse,
Alwin
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1119
Registriert: 23.11.2017, 00:21

Beitragvon chriss0212 » 04.06.2018, 12:13

Hallo Alwin

Weder noch... ich korrigiere einfach im Input des DSP und somit über alles ;)

Meine Trennfrequenz liegt übrigene "etwas" tiefer... bei 250Hz ;) (oder waren es 300? Muss ich noch mal schauen)

Das schöne: Im Najda DSP kann man die EQ Einstellungen aus REW direkt ohne abtipperei importieren ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3122
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon uli.brueggemann » 04.06.2018, 12:58

chriss0212 hat geschrieben:@Uli: Ich habe keine Einstellung für Psychakustisch oder sowas gefunden. Ich vermute, das wird ersetzt durch die Einstellungen im Tab "Filter Tasks" rechts.

Christian,

siehe Preferences - Analysis - Frequency Response Calculation - Combobox

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3753
Registriert: 23.03.2009, 16:58
Wohnort: 33442

Beitragvon chriss0212 » 04.06.2018, 13:40

Hallo Uli,

schaue ich heute Abend was da eingestellt ist... das müsste noch auf Default sein... was immer das ist ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3122
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon chriss0212 » 05.06.2018, 01:30

Hallo Uli

Bin leider noch nicht dazu gekommen... sorry...

Aber heute sind 3 neue DACs gekommen, die ich erst mal in den DSP integrieren musste.

Jetzt muss ich eh neu messen... zu viel Bass... beim Alten habe ich eigentlich etwas zu kleine Koppelkondensatoren verbaut... hab ich jetzt davon :cheers:

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3122
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon chriss0212 » 05.06.2018, 23:19

Hallo Uli

Also in den Preferences steht die Kombobox auf no smoothing. Allerdings schalte ich immer 1/24 ein bevor ich den EQ anwende... ich gehe also davon aus, dass die Korrektur dann auch auf 1/24 geht.

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3122
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon chriss0212 » 06.06.2018, 09:49

Hier noch ein kleines Update der Signalwege vom MacBook bis zum Lautsprecher.

https://www.dropbox.com/s/acjxlii3q060sp3/OpenBaffle_2.pdf?dl=0

Was das Loch bei 6.x kHz angeht: Ich habe das so gelöst, dass der Mitteltöner jetzt bis etwa 7kHz spielt und der Hochtöner schon bei 6kHz einsetzt. Das ganze mit 48dB LR getrennt.

Dann noch Phase des Hochtöners um 2 Samples verzögert. Das geht ganz gut auf ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3122
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Sigi M. » 10.06.2018, 15:52

Hallo Chris
Glückwunsch zu der Konfiguration mit den beiden Bässen ober- und unterhalb des Horns. Das möchte ich mir wirklich gerne mal anhören !! Mein Aufbau hat viele Ähnlichkeiten (Buscher, Anordnung).. Nur habe ich die beiden Bässe durch ein Horn ersetzt, in dem das KH72 steckt, und ein Sub dazu, Wenn's fertig ist, gibt's auch Bilder. (Bin irgendwann im Juli in Düsseldorf, werde Dich vorher kontaktieren.)
Viele Grüße
Sigi
PS: Prima, die Lösung mit der Weiche, werde ich in der kommenden Woche auch bei mir ausprobieren.
Bild
Sigi M.
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 261
Registriert: 30.01.2017, 18:54
Wohnort: 69469 Weinheim

Beitragvon chriss0212 » 10.06.2018, 16:26

Hallo Siggi

Vielen Dank... warst ja an der Lösung nicht unbeteiligt ;)

Sag Bescheid, wenn Du Richtung Düsseldorf kommst... freue mich über Besuch ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3122
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Vorherige

Zurück zu Acourate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste