Acourate Audio Toolbox

Ulis Mess- und Korrekturprogramm

Beitragvon uli.brueggemann » 31.08.2010, 15:08

Tom,

in spbcfg braucht es snd=snd-hdsp (bei einer RME HDSP 9652 Karte).
Dann kommentiere mal alle Zeilen in go mit #, dann endet der Bootvorgang in der Konsole.
Rennt dann der einfache Befehl
amixer
ohne Probleme ? Der Befehl
lsmod
sollte auch die 9652 Karte zeigen.

Gruss, Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3568
Registriert: 23.03.2009, 16:58
Wohnort: 33442

Beitragvon tom_on_wheels » 31.08.2010, 15:58

Der Bootvorgang stoppt nach folgender Zeile

usbcore: registered new interface driver lirc_imon

und meldet

Critical error while initializing, abort
sock_connect: connnect failed: Connection refused
Error. Could not connect to LCDd on port 13666
Typematic Rate set to 11.0 cps (delay = 500 ms)

type halt to shutdown...

wenn ich dann amixer eingebe, sehe ich nicht editierbare Zeilen, die beginnen mit

Item0: "None"
Simple mixer control "Sample Clock Source" ,0
...

wenn ich lsmod eingebe wieder nicht editierbare Zeilen

snd_hwdep 6404 1 snd_hdsp, Live 0x8863000
...

Das müßte ja schon ein Verweis auf die RME sein, oder? Taucht jedenfalls noch ein paar mal auf.

Grüße
Tom
Bild
tom_on_wheels
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 275
Registriert: 11.07.2010, 17:53
Wohnort: Berlin

Beitragvon uli.brueggemann » 31.08.2010, 16:13

Die ersten Meldungen beziehen sich auf einen nicht vorhandenen Infrarot-Receiver. Unkritisch.
halt to shutdown ist nur ein Hinweis für den User. Du kannst mit dem Befehl halt eben das System runterfahren.

Die amixer-Ausgabe zeigt, dass die Karte nicht gefunden wurde. Kritisch.

Das lsmod zeigt nur, dass snd-hdsp geladen ist, aber nicht mehr. Evtl. ist noch der Befehl lspci hilfreich, der PCI-Devices auflistet. Da sollte vielleicht mehr dabei sein.

Es mag sein, dass die Firmware der 9652 nicht passt.

Gruss, Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3568
Registriert: 23.03.2009, 16:58
Wohnort: 33442

Beitragvon tom_on_wheels » 31.08.2010, 16:25

lspci hat eine Zeile

01:02.0 Multimedia audio controller: Xilinx Corporation RME Hammerfall DSP (rev (kann ich nicht mehr lesen)
6c

Habe den Rechner mal mit Windows XP hochfahren lassen, Firmware ist Hardware Revision 108, Treiber 3.08.4 vom 04/01/2010. Könnte es sein, dass die Firmware zu neu ist?

Ach, wenn ich alsamixer eingebe, wird die RME angezeigt.

Grüße
Tom
Bild
tom_on_wheels
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 275
Registriert: 11.07.2010, 17:53
Wohnort: Berlin

Beitragvon deathlord » 01.09.2010, 14:41

Hallo allerseits

tom_on_wheels hat geschrieben:Könnte es sein, dass die Firmware zu neu ist?

Könnte sein. Ich mag mich noch wage erinnern, dass meine 9652 nach einem firmwareupgrade nicht mehr lief und ich downgraden musste. Das war allerdings mit einer uralten ALSA Version.
Du musst es wohl einfach ausprobieren.

Gruss
Oliver
deathlord
inaktiv
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.09.2010, 14:06

Beitragvon Fujak » 01.09.2010, 15:10

[Offtopic on]
Hallo Oliver, bist Du der Deathlord aus dem Hifi-Forum?

Grüße
Fujak
[Offtopic off]
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5945
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon tom_on_wheels » 01.09.2010, 16:22

@ Oliver: wird wahrscheinlich so sein. Ich bin aber in einer Zwickmühle: der Rechner läuft ja einerseits mit Windows XP als cMP² Maschine, klingt super und soll mit dem Acourate VST-Plugin arbeiten. Andererseits soll er nach booten vom USB-Stick mit BruteFIR auch das Laptop, den DVB-C-Receiver und später analog auch das Signal vom Phonovorverstärker convolven.

Der Rechner ist ausser dem Minlogon komplett optimiert und nun müßte ich für ein Firmware-Downgrade wieder diverse Dienste im XP aktivieren, irgendwie fehlt mir die Lust dafür, nachdem das System so gut läuft und spitze klingt.

Uli hat freundlicherweise angeboten zu versuchen, die Karte zum Laufen zu kriegen, wenn ich sie ihm zuschicke. Nachdem meine Endstufen so lange weg waren, würde ich nun ungern eine Weile auf die Quelle verzichten...

@ alle

Hat vielleicht jemand von Euch ein paar Hinweise auf meine Fragen? Hier noch mal:

tom_on_wheels hat geschrieben:Dazu brauche ich Euren Rat: Ich habe zwei Satelliten, die den Hoch- und Mitteltonbereich bedienen und über deren Endstufe bei 150 Hz nach unten abgeregelt werden. In den Ecken hinter dem Hörplatz stehen zwei grosse Basshörner, diese laufen über einen Bass DSP, der nötig ist, um den Bässen ihre Trennfrequenz vorzugeben (80 Hz). Ohne Korrektur durch mit Acourate berechneten Korrekturdateien habe ich ein Delay eingestellt (140 cm), das passt ganz gut.

- Macht es Sinn, dieses Delay im DSP bei den Messungen beizubehalten oder ist es zielführender, das Delay rauszunehmen und alles Acourate zu überlassen?

- Wäre es besser, den Bass höher laufen zu lassen und wiederum Acourate die Arbeit zu überlassen?

- Falls ich das Delay rausnehme, geht die Zeitkorrektur nur über die Sprungantwort mit Makro 4 oder muss ich irgendwo anders noch ein Delay einstellen? Irgendwo meine ich gelesen zu haben, dass man das in Acourate könnte.

Grüße
Tom
Bild
tom_on_wheels
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 275
Registriert: 11.07.2010, 17:53
Wohnort: Berlin

Beitragvon deathlord » 02.09.2010, 09:22

Fujak hat geschrieben:[Offtopic on]Hallo Oliver, bist Du der Deathlord aus dem Hifi-Forum?[Offtopic off]

Hallo Fujak

Der bin ich.

Gruss
Oliver
deathlord
inaktiv
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.09.2010, 14:06

Beitragvon Udor » 02.09.2010, 20:26

Da das mein erster Beitrag ist erst mal hallo an alle aktiven und acouraten Hörer.

Ich lese schon eine weile mit da ich mich auch schon eine weile mit Acourate beschäftige
und mittlerweile auch selber nutze.

Hat vielleicht jemand von Euch ein paar Hinweise auf meine Fragen? Hier noch mal:


In Bezug auf dein Problem mit der 9652 und Linux könnte es sein das die Firmware gar nicht geladen wird.
Bei meiner Multiface muss die Firmware beim hochfahren mit einem firmwareloader(ist im Paket alsa-utils enthalten) geladen werden.
Bin mir jetzt nicht sicher ob das bei der 9652 auch der Fall ist könnte aber gut sein da die gleichen Treiber verwendet werden.

tipp mal "dmesg" in die kommandozeile. Wenn die Firmware korrekt geladen wird dann sollte da ein entsprechender Eintrag sein bzw. eine Fehlermeldung das die Firmware nicht geladen werden konnte.

So sieht das bei mir aus:

RME Hammerfall DSP 0000:03:00.0: firmware: requesting multiface_firmware_rev11.bin
Hammerfall-DSP: loading firmware
Hammerfall-DSP: finished firmware loading

Zu:

Macht es Sinn, dieses Delay im DSP bei den Messungen beizubehalten oder ist es zielführender, das Delay rauszunehmen und alles Acourate zu überlassen?


Würde ich auf jeden Fall machen. Wenn schon denn schon. Auf Ulis Homepage gibt es dafür ein
Tutorial wie die Delays ermittelt werden.

- Falls ich das Delay rausnehme, geht die Zeitkorrektur nur über die Sprungantwort mit Makro 4 oder muss ich irgendwo anders noch ein Delay einstellen? Irgendwo meine ich gelesen zu haben, dass man das in Acourate könnte.


Nein, die zuvor ermittelten Delays werden in der Config vom jeweiligen Convolver eingetragen.
Damit dann erneut messen und dann erst Makro1-4 ausführen.

Acourate Grüße,

Udo
Bild
Udor
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 360
Registriert: 02.09.2010, 00:17

Beitragvon Udor » 03.09.2010, 21:33

Hab noch mal ein wenig gegoogelt wegen der Firmwaregeschichte.

Bei der 9652 braucht es keinen Firmwareloader wie bei der (externen)Multiface.
Es wird auch keine Firmware geladen bei der Multiface sondern Konfigurationseinstellungen.
Das ganze hat also nichts mit der richtigen Firmware zu tun die in einen Flashspeicher
geladen wird.

Mit anderen Worten hilft dir das wohl auch nicht weiter.
Allerdings liest man sehr häufig von Problemen unter Linux mit aktuellen Firmwares. D.h. ein
Downgrade der FW könnte in der tat helfen.

Was für eine FW-Revision hast du jetzt ?

Gruß Udo
Bild
Udor
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 360
Registriert: 02.09.2010, 00:17

Beitragvon floschu » 21.10.2010, 12:38

Hallo zusammen!

Ich habe mich gerade mithilfe des Tutorials auf der Acourate-Homepage erstmalig mit der Trial-Version des Programms versucht.
Leider waren die Ergebnisse nicht so erfolgreich, wie sich auf den angehängten Screenshots erkennen lässt.

Schon bei der Aufnahme mit Audacity sieht das Ergebnis anders aus, als im Video des Tutorials:
Bild

Dies bestätigt sich auch im Programm Acourate:
Bild

Geht aus diesen Screenshots hervor, was ich falsch gemacht habe?
Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen!

Messequipment ist ein "img StageLine ECM-40", angeschlossen an einem "img StageLine MPR-1", verbunden mit dem Line-In einer "Creative Soundblaster Audicy 2"

Grüße, Florian
Bild
floschu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 145
Registriert: 17.07.2010, 16:43

Beitragvon uli.brueggemann » 21.10.2010, 12:48

Hallo Florian,

die Audacity-Aufnahme zeigt, dass da wohl nicht über das Mikro aufgenommen wurde. Es sieht eher so aus als ob der Ausgang zum Eingang rückgeschleift ist. Das ist also irgendein Problem mit Soundkarte bzw. Audacity. Schön zu sehen auch, dass bei der Aufnahme die Polrität umgedreht wird (Diracpulse).

Zum Test müsste Audacity bei der Aufnahme z.B. direkt ein Händeklatschen oder andere Geräusche anzeigen (also ohne vorheriges Laden des Logsweeps).

Grüsse, Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3568
Registriert: 23.03.2009, 16:58
Wohnort: 33442

Beitragvon floschu » 21.10.2010, 15:09

Hallo Uli,

einen wirklich sehr guten Support bietest Du hier! Und das obwohl ich noch gar kein zahlender Kunde bin.

Habe gerade mal ausprobiert, was Du mir vorgeschlagen hast:
Wenn ich mit Audacity aufnehme und dabei in die Hände klatsche, kann ich die Auslenkungen auf dem Monitor sehr gut sehen. Übrigens auch, wenn ich gleichzeitig den LogSweep über die Lautsprecher abspiele und zusätzlich in die Hände klatsche. Der LogSweep selber sieht leider nach wie vor genau so aus wie vorher...

Hast Du noch eine Idee, woran es liegen könnte?
Die Option "Multiplay" bei Audacity habe ich übrigens wie in dem Tutorial gezeigt aktiviert.

Grüße, Florian

P.S.: Habe gerade gesehen, dass Du aus Herzebrock-Clarholz kommst! Witzig, wie klein die Welt manchmal ist. Ich bin in Rheda-Wiedenbrück zur Welt gekommen und in Oelde aufgewachsen...
Bild
floschu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 145
Registriert: 17.07.2010, 16:43

Beitragvon uli.brueggemann » 21.10.2010, 15:32

Florian,

multiplay?
Schick bitte mal einen Screendump von den Einstellungen (Strg-P) - Aufnahme.

Gruss, Uli

PS: vielleicht ein kleiner Unterschied: ich komm nicht aus Herzebrock, bin nun aber da. Du kommst aus Rheda-w/Oelde aber bist nicht mehr da?
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3568
Registriert: 23.03.2009, 16:58
Wohnort: 33442

Beitragvon floschu » 21.10.2010, 15:39

Meinst Du davon:
Bild

Grüße, Florian

P.S.: Genau, ich bin nicht mehr dort. Studiere im Moment in Bayreuth...
Bild
floschu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 145
Registriert: 17.07.2010, 16:43

VorherigeNächste

Zurück zu Acourate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste