AcourateConvolver

Ulis Mess- und Korrekturprogramm

Beitragvon uli.brueggemann » 25.01.2013, 20:33

waterl00 hat geschrieben:Ich bin verwirrt, was ist denn der Acourate Asio Treiber? :oops:

Kannst Du bitte klarer definieren, was Du mit der Frage meinst? Also wo Du was vermisst oder suchst?

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3810
Registriert: 23.03.2009, 16:58
Wohnort: 33442

Beitragvon waterl00 » 25.01.2013, 22:20

Bild
Bild
waterl00
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 105
Registriert: 16.12.2012, 21:48

Beitragvon Matty » 25.01.2013, 22:34

Hallo zusammen,

die neue Version 1.2.6 hat zumindest bei mir noch kein verändertes Verhalten zum 'Knaks'-'Brrrt'-Echo-Problem gebracht. Ich weiß auch nicht, ob eine der Änderungen darauf abzielte.

Was mich interessieren würde, Uli, ist was genau zu diesem Verhalten führt. Also, welches Problem in der Interprozesskommunikation die Ursache für diese sehr rythmischen Fehler ist.
Die Fehler sind ja eindeutig zu identifizieren. Oder besteht die Gefahr, dass auch ein anderes, nicht so leicht identifizierbares Fehlerbild aufgrund der Interprozesskommunikation bei zu schwacher CPU entsteht?


Apropos CPU - ich gehe mal davon aus, dass das Problem bei der Entwicklung nicht aufgetreten ist.
@Uli: Welche CPU hast Du beim Entwickeln/Testen verwendet?
@All: Mich würde interessieren, welche Prozessorleistung unkritisch bzw. bei welchen Systemen es zu einem Fehlerbild gekommen ist.


Ich selber verwende eine AMD Athlon II X2 235e, 2x 2.70GHz.
Bei mir traten die Probleme ab 192kHz auf, bei 96kHz und darunter konnte ich nichts feststellen.
Die CPU Benchmark (Passmark) liegt bei 1710.
Wahrscheinlich wirklich ein wenig schwach auf der Brust ...

Wie schaut's bei Euch aus?

Gruß
Matthias
Bild
Matty
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 541
Registriert: 22.11.2012, 22:47
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Jahresprogramm » 26.01.2013, 00:45

Hallo Matthias,

bei mir läuft das Ganze ohne Aussetzer auf einem AMD Phenom X3 2,1GHz. Die CPU ist vergleichbar leistungsfähig mit Deinem X2.
Kannst Du Clipping ausschließen? Ist Legacy USB Support im BIOS aus? Das sind nur ein paar Schnellschüsse meinerseits.

Grüße
Alex
Bild
Jahresprogramm
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 510
Registriert: 10.02.2012, 22:54
Wohnort: 88...

Beitragvon uli.brueggemann » 26.01.2013, 08:51

waterl00 hat geschrieben:Ich bin verwirrt, was ist denn der Acourate Asio Treiber? :oops:

Ist das bei Dir vorhanden?

Bild

Gruss
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3810
Registriert: 23.03.2009, 16:58
Wohnort: 33442

Beitragvon Matty » 26.01.2013, 12:48

Jahresprogramm hat geschrieben:Hallo Matthias,

bei mir läuft das Ganze ohne Aussetzer auf einem AMD Phenom X3 2,1GHz. Die CPU ist vergleichbar leistungsfähig mit Deinem X2.
Kannst Du Clipping ausschließen? Ist Legacy USB Support im BIOS aus? Das sind nur ein paar Schnellschüsse meinerseits.

Grüße
Alex


Hi Alex,

immerhin ist dein Prozessor laut Passmark ca. 50% leistungsfähiger. Das könnte ja schon einen entscheidenden Unterschied machen.
Clipping würde ich mal ausschließen, dass müsste dann ja bei ansonsten gleicher Einstellung auch über den Weg ohne AcourateAsio, also über Loopback mit der Soundkarte auftreten, oder?
Legacy USB Support ist eingeschaltet, aber welchen Einfluss sollte das haben? Ich benutze ja ein PCI-Soundkarte.

Gruß
Matthias
Bild
Matty
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 541
Registriert: 22.11.2012, 22:47
Wohnort: Rheinland

Beitragvon waterl00 » 26.01.2013, 12:55

Hallo Uli,

jetzt ja, ich war der festen Überzeugung, daß ich die dll schon installiert hatte. sei's drum, nun ist sie da.

Aber einen Acourate Asio Treiber sehe ich immer noch nicht (Foobar neu gestartet)

Bild Bild
Bild
waterl00
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 105
Registriert: 16.12.2012, 21:48

Beitragvon waterl00 » 26.01.2013, 13:00

Auch das ist merkwürdig

Bild
Bild
waterl00
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 105
Registriert: 16.12.2012, 21:48

Beitragvon uli.brueggemann » 26.01.2013, 13:09

Generell werden ASIO-Treiber über die Registry gefunden. Die Anwendungsprogramme checken dazu den Ordner HKLM\Software\ASIO bzw. HKLM\Software\Wow6432Node\ASIO. Die Unterordner liefern dann die Verweise zur Class-ID und dort findet man dann die jeweiligen Treiber-dlls.

Zeigt denn der AcourateConvolver den Treiber AcourateASIO mit an? Ansonsten kannst Du per regedit.exe auch prüfen, ob der Treiber wirklich installiert ist.

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3810
Registriert: 23.03.2009, 16:58
Wohnort: 33442

Beitragvon Jahresprogramm » 26.01.2013, 13:10

Hallo Mathias,

mein Prozessor langweilt sich bei der Wiedergabe und Convolving von vier Kanälen in 44.1KHz mit 10-15%.
Die Prozessor-Last steigt durch das Verwenden des AcourateASIO-Treibers nicht merklich an. Ich glaube nicht das am Prozessor liegt.

USB-Legacy-Support:
1: Die Option "USB Legacy support" im BIOS ist dazu gedacht, USB-Tastaturen oder Mäuse bei älteren Betriebssystemen, die keine USB-Unterstützung besitzen, benutzen zu können. Die USB-Eingabegeräte werden dann im Betriebssystem als PS/2 Eingabegerät dargestellt.
2: Weil es heute üblicherweise nicht mehr nötig ist. Die gängigen Betriebssysteme und BIOS haben keine Probleme mit der Erkennung und Nutzung von USB-Geräten. Die Hersteller liefern die Geräte mit Standardeinstellungen aus.

Das braucht ab WinXP kein Mensch mehr und es kostet wichtige Performace beim Flaschenhals "USB 2.0". Es ist jedenfalls ratsam diese Option abzuschalten. Das hat bei meinem betagten Notebook in Verbindung mit dem E-MU 0404 USB zu einem problemlosen Abspielen geholfen. Aber Du hast ja eine PCI-Soundkarte. Sorry, das habe ich nicht mehr gewusst.

Des weiteren könntest Du mal versuchen die Energie-Optionen auch "Höchste-Performance" zu stellen und/oder FFT-Partitionen zu vergrößern.

Matty hat geschrieben:Clipping würde ich mal ausschließen, dass müsste dann ja bei ansonsten gleicher Einstellung auch über den Weg ohne AcourateAsio, also über Loopback mit der Soundkarte auftreten, oder?

Da hast Du allerdings recht.

Grüße
Alex
Bild
Jahresprogramm
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 510
Registriert: 10.02.2012, 22:54
Wohnort: 88...

Beitragvon waterl00 » 26.01.2013, 13:25

uli.brueggemann hat geschrieben:Generell werden ASIO-Treiber über die Registry gefunden. Die Anwendungsprogramme checken dazu den Ordner HKLM\Software\ASIO bzw. HKLM\Software\Wow6432Node\ASIO. Die Unterordner liefern dann die Verweise zur Class-ID und dort findet man dann die jeweiligen Treiber-dlls.

Zeigt denn der AcourateConvolver den Treiber AcourateASIO mit an? Ansonsten kannst Du per regedit.exe auch prüfen, ob der Treiber wirklich installiert ist.

Grüsse
Uli


Hallo Uli,

nein, das tut er nicht, daher war ich so verwundert.

Bild


Er zeigt genau das an, was die Regsitry hergibt

Bild
Bild
waterl00
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 105
Registriert: 16.12.2012, 21:48

Beitragvon ESM » 26.01.2013, 13:33

Hallo Loo,


Kein Wunder:-) du hast ja den Convolver in der Version 1.2.4 installiert. Geh auf Ulis Homepage
Und installiere die aktuelle Version

Gruß Erwin
Bild
ESM
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 407
Registriert: 21.12.2012, 23:57
Wohnort: Detmold

Beitragvon Jahresprogramm » 26.01.2013, 13:44

Hi,
der AC ist ja auch so brav und sagt bei einer bestehenden Internetverbindung, dass eine neue Version zum download bereitsteht. Inzwischen wird das Change-Log auch mit angezeigt. Das Feature finde ich bei Programmen, welche ich oft benutze, sehr sinnvoll.

Grüße
Alex
Bild
Jahresprogramm
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 510
Registriert: 10.02.2012, 22:54
Wohnort: 88...

Beitragvon waterl00 » 26.01.2013, 13:53

Asche auf mein Haupt.

Mir war nicht klar, das der Asio Acourate Treiber erst mit 1.2.6 ausgeliefert wird.

Danke!
Bild
waterl00
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 105
Registriert: 16.12.2012, 21:48

Beitragvon Jahresprogramm » 26.01.2013, 14:05

Hallo Loo,

der AcourateASIO-Treiber ist ab der Version 1.2.5 mit von der Partie: Betreff: AcourateConvolver 1.2.5

Grüße
Alex
Bild
Jahresprogramm
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 510
Registriert: 10.02.2012, 22:54
Wohnort: 88...

VorherigeNächste

Zurück zu Acourate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste