ConvoFS (Convolving File System)

Ulis Mess- und Korrekturprogramm

Beitragvon Fortepianus » 07.07.2019, 23:44

Hallo Jürgen,

h0e hat geschrieben:beschäftigt Michael nicht so,
er teilt gerade am nächsten Feature:
DSD zu PCM
Läuft bei ihm schon und kommt (hoffentlich) in Kürze.

zunächst sollten die bereits vorhandenen Features laufen, bevor es weitergehen kann, denke ich.

Aber was ist der Hintergrund von DSD->PCM? Ich habe alle DSD-Stereo-Files, die ich habe, offline per foobar nach PCM konvertiert. Das ist aber alles eher von akademischem Interesse, weil die originalen DSD-Files in Multikanal über den G-Oppo2 erheblich besser klingen als der Stereoabklatsch in egal welcher Form. Ein Stereoabbild einer guten DSD-Multikanaldatei ist wie ein zweidimensionales Foto eines Hologramms. Beispiel: Pink Floyd, Wish You Where Here. Hast Du nennenswerte Mengen an Files, die im Original nur als Stereo-DSD vorliegen? Ich habe da zwar einige, aber die habe ich wie gesagt per foobar nach PCM konvertiert und die werden dort wie gewohnt von ConvoFS bearbeitet. Viel interessanter ist bei DSD die Multikanalabteilung nach meiner Meinung, und Multikanal ist momentan nicht bearbeitbar von ConvoFS, oder? Dieses Feature wäre für mich ehrlich gesagt deshalb komplett entbehrlich, oder übersehe ich da etwas?

Viele Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3870
Registriert: 17.12.2008, 13:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon h0e » 08.07.2019, 08:04

Hallo Gert,

klar müssen erst einmal bestehende Bugs raus.
War ein Spass. :cheers:

Convo kann auch Mehrkanal und auch Weichen.
Nicht jeder verfügt über ein Gerät, dass DSD abspielt,
abgesehen davon, dass es nicht gefaltet werden kann.
Das kann man dann eben mit ConvoFS machen.
Da das Resample- und Formatkonvertierungsfeature bereits Bestandteil ist,
ist es nur ein kleiner Schritt auch das DSD zu PCM Feature einzubauen.
Ich finde das sehr nützlich, mag ich auch immer das native Format erhalten.
Wer weiß schon, ob er für immer im PCM Format bleibt,
auch wenn ich derzeit nichts Anderes benötige (und für sinnvoll halte).

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1721
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon chriss0212 » 08.07.2019, 08:07

Hallo Jürgen

Convo kann auch Mehrkanal und auch Weichen.


Weichen? Wie denn das? Hast Du hier weitere Informationen?

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3166
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon h0e » 08.07.2019, 08:09

Hi Chris,

man kann XO Filter einbinden und erhällt ein Mehrkanal Flac.
Man braucht dann nur den passenden Renderer, der die Mehrkanalfiles auch abspielen kann.

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1721
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon Fujak » 08.07.2019, 08:20

Hallo Gert,

Zustimmung in beiden Punkten:
Fortepianus hat geschrieben:zunächst sollten die bereits vorhandenen Features laufen, bevor es weitergehen kann, denke ich.

und in Bezug auf den Sinn von DSD Stereo:
Fortepianus hat geschrieben:Dieses Feature wäre für mich ehrlich gesagt deshalb komplett entbehrlich,

Bereits vor über 10 Jahren gab es eine Untersuchung des Erich-Thienhaus-Instituts (Hochschulke für Musik Detmold) zur Unterscheidbarkeit von HiRes-PCM und DSD (übrigens Stereo und Multikanal). Das Ergebnis war eindeutig: Keiner der hörgeschulten audiophilen Probanden konnte einen verlässlichen Unterschied heraushören.(Kurzfassung der Arbeit: http://www.eti.hfm-detmold.de/lehraktiv ... d-kurz.pdf).

Noch kurz zu Deiner Frag wegen Hörbarkeit von Aggressive Convolving: Ohne dieses Feature hört es sich für mich ruhiger an. Nun nach Deinem Bug-Bericht bin ich mir allerdings nicht sicher, ob das mit dem eigentlichen Feature zusammenhängt oder lediglich mit dem Bug, der bei mir mit 8GB RAM zwar noch nicht zum Absturz führte, aber den RAM deutlich auffüllte (je nach Auflösung der Files). Insofern warte ich mal auf die debuggte Version und mache den Vergleich nochmal.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 6227
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon chriss0212 » 08.07.2019, 09:09

Hallo Jürgen

man kann XO Filter einbinden und erhällt ein Mehrkanal Flac.
Man braucht dann nur den passenden Renderer, der die Mehrkanalfiles auch abspielen kann.


Oh... das ist einen Test wert, denn der HQ-Player könnte das evtl ;)

Vielen Dank und Gruss

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3166
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Fortepianus » 08.07.2019, 17:13

Liebe ConvoFS-Fans,

es gibt jetzt die Version 3.2.1-511 zum Download, da ist das Problem mit der fehlerhaften Speicher-Allokation, die beim aggressive convolving ins Verderben läuft, behoben.

Viele Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3870
Registriert: 17.12.2008, 13:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Fujak » 08.07.2019, 18:56

Hallo Gert,

prima, danke für die Information. Michael ist ja schnell wie ein Ferrari. Das werde ich gleich in mein NAS einspielen.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 6227
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon chriss0212 » 09.07.2019, 09:00

Moin

ich bin auch mit Michael in Kontakt bzgl. der Mehrewge- Filter. Das ist wohl noch nicht ganz fertig, aber er bekommt heute meine Filter und dann werde ich wohl auch zum Beta Tester ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3166
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Schorsch » 09.07.2019, 09:16

Fortepianus hat geschrieben:Liebe ConvoFS-Fans,

es gibt jetzt die Version 3.2.1-511 zum Download, da ist das Problem mit der fehlerhaften Speicher-Allokation, die beim aggressive convolving ins Verderben läuft, behoben.

Viele Grüße
Gert


Hallo Gert,
funktioniert.

Viele Grüße
Georg
Bild
Schorsch
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 374
Registriert: 17.02.2011, 04:33
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon DocM » 11.07.2019, 13:05

Hallo,

die WAV-Ausgabe über ConvoFS gefällt mir klanglich sehr gut. Im Vergleich zu Flac-Ausgabe vernehme ich bei mir eine deutliche Zunahme der Transparenz, von Bühnenbreite und räumlicher Tiefe sowie mehr Ruhe im Klangbild. Wirklich Klasse!
Getestet habe ich nur Wav- gegen Flac-ausgabe durch CovoFS. Wav-Ausgabe duch ConvoFS gegen Transcodierung Flac zu WAV durch Minim-Server habe ich nicht getestet, da der dafür erforderliche Rescan doch zu erheblichen Wartezeiten führt.
Vor längerer Zeit habe ich in unveränderter Anlagenkonstellation bei mir aber bereits Streaming von Flac versus Wav durch Minim-Server verglichen und keinen relevanten Unterschied gehört.
Interessant finde ich, dass durch die Wav-Ausgabe durch ConvoFS die Übertragungsrate in meinen WLAN anscheinend verbessert wurde. Bedingt durch Bauarbeiten im Haus habe ich meinen Routers aus der Mitte des Hauses in den Keller verbannt. Trotz mehrer Repaeater hatte ich immer wieder Unterbrechungen bei der Musikwiedergabe mit WAV-Transcodierung durch Minim. Seit dem ConvoFS Update und Wav-Ausgabe sowie Resampling auf 192kHz durch ConvoFS ist dieses Problem erledigt.

Viele Grüße
Marcus
Bild
DocM
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 81
Registriert: 04.12.2012, 10:53

Beitragvon Jupiter » 11.07.2019, 18:59

Hallo zusammen,

Die Verbindung Linn Akurate ConvoFS mit Minimservers und LUMIN als Steuerungsapp funktioniert auch nach dem Update 511 an meinem Setup immer noch nicht einwandfrei.
Ich kann zwar über LUMIN steuern
Jedoch nicht störungsfrei.

Nachdem ich Kazoo und Kinsky verwendet habe und dies nach dem Update 511 funktioniert, bin ich nochmals auf LUMIN als Bedienungsapp gewechselt.
LUMINapp wäre mein Favorit

Folgende Situationen treten bei der Steuerung mit LUMIN auf.

Gebe ich in die Playlist mittels LUMIN nacheinander die Titels des Albums ein, muß ich ca 15 sek warten bis der erste Titel angespielt wird.

Gebe ich während die Playlist abgespielt wird, bereits die Titel des nächsten Albums ein, kommt es vor, dass der gerade gespielte Titel unterbrochen wird.
Teilweise nach ca 5 sec läuft der unterbrochene Titel weiter oder bleibt längere Zeit unterbrochen oder springt auf den ersten Titel der Playlist zurück.

Wenn ich, während ein Titel des ersten in die Playlist eingegebenen Albums spielt, einen Titel des gerade eingegeben zweiten Albums anwähle, dauert es ca 20-25 sek bis der neue angewählte Titel angespielt wird.

Bei dem Update 511 bin ich wie folgt vorgegangen.

Minimserver angehalten - ConvoFS angehalten - Update 511 aufgespielt.

Index Mode eingestellt- ConvoFS Metadatenbank neu aufgebaut— danach über Minimwatch Minimserver gestartet— Rescan - dann bei LUMIN Musikbibliothek neu aufbauen— Musikbibliothek aktualisieren.

Die Ladeanzeige ( Rädchen) bei der LUMINApp dreht sich während des Abspielens ständig.
Bei Kazoo dreht sich kurz das Laderädchen um nach 3-4 sec auf das Lautsprechersymbol zu wechseln.

Hat oder hatte jemand ähnliche Probleme in Verbindung mit Linn ConvoFS, Minimserver und LUMINApp.

Wie gesagt mit Kazoo sowie auch mit Kinsky funktioniert es einwandfrei.
Die Bedienung über LUMIN ist allerdings für mich angenehmer, wenn sie den funktionieren würde.

Falls es dazu eine Lösung gibt würde ich mich freuen.

Gruß Harald
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 714
Registriert: 25.07.2014, 15:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Beitragvon h0e » 11.07.2019, 19:31

Hallo Harald,

solange bei Lumin das Rädchen dreht, lädt Lumin Daten in die eigene Datenbank,
i.d.R. sind das fehlende Cover.
Wenn das der Fall ist werden die Stücke bei Wave Konvertierung von ConvoFS angefordert und gefaltet.
Dann wirft Dein NAS die Füsse hoch und die Wiedergabe gerät ins Stocken.
Du musst die Lumin App mal länger offen lassen, damit alle Cover geladen sind,
dann sollte es auch flüssig klappen.

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1721
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon Jupiter » 11.07.2019, 19:59

Hallo Jürgen,

Dies habe ich die letzten zwei Tage nachdem ich mit hören fertig war gemacht.
IPad an den Strom angeschlossen und die LUMINApp angelassen.
Das Rädchen dreht sich auch eine Zeit lang.
Da hatte ich Hoffnung, ok alles drin.
Zumal im Minimwatch unter Show log dann ebenso Stille herrscht.

Leider nicht, am nächsten Tag wieder die gleiche Geschichte.

Die Cover sind übrigens alle geladen, diese waren bereits nachdem ich Musikbibliothek neu laden und aktualisieren durchgeführt habe, alle wieder sichtbar.

Albums die ich am Tag zuvor bereits in der Playlist hatte, benötigen am nächsten Tag wieder ewig Zeit bis alle Cover vor den jeweiligen Titeln abgebildet werden.

Bei LUMIN dauert es aktuell sehr sehr lange bis alle Daten geladen sind, das war bei der alten Version von ConvoFS nicht der Fall.

Gruß Harald
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 714
Registriert: 25.07.2014, 15:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Beitragvon Jupiter » 14.07.2019, 16:14

Hallo zusammen,

Mit dem Update 515 sowie der Benutzung von aggressive convolving konnten die Aussetzer bei der Wiedergabe in meinem Setup behoben werden.

Beim Update 515 wurden zum einen gemäß Info von Gert Parameter beim upsampling sowie eine Fehlerbehebung beim aggressive convolving durchgeführt.

Aktuell läuft die Version 515 in meinem Setup stabil.

Danke an Michael für seine Zeit.

Sonntägliche Grüße

Harald
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 714
Registriert: 25.07.2014, 15:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

VorherigeNächste

Zurück zu Acourate

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jisipu und 2 Gäste