Linn Majik und Akurate DS - geht da noch was?

Gerts Modifikationen

Beitragvon aston456 » 19.01.2012, 11:28

Lieber Gert,

Fortepianus hat geschrieben:...ausgerechnet mir zu sagen, ich soll nicht sparen bei dem Umbau.

Habe ich da in der Vergangenheit etwas mißgedeutet oder hast Du irgendwann, irgendwo an einem Umbau mal gespart?

Schien mir bislang nicht der Fall gewesen zu sein und das ist auch gut so.

Gruß,
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 18:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon Fortepianus » 19.01.2012, 12:27

Hallo Bernd Peter,

Bernd Peter hat geschrieben:wenn ich alles richtig verstanden habe...

alles soweit richtig verstanden bis auf einen kleinen Faktor 1000 :mrgreen: :

Bernd Peter hat geschrieben:Der Sneaky hat nur einen 12,5 kHz Oszi...

Natürlich 12,5MHz.

Griffelgespitzte Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3651
Registriert: 17.12.2008, 13:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Fortepianus » 19.01.2012, 12:28

Lieber Kai,

aston456 hat geschrieben:Habe ich da in der Vergangenheit etwas mißgedeutet oder hast Du irgendwann, irgendwo an einem Umbau mal gespart?

ok, ich geb's ja zu, Sparen ist nicht meine Spezialdisziplin :oops: .

Viele Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3651
Registriert: 17.12.2008, 13:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Bernd Peter » 19.01.2012, 12:39

Hallo Gert,

bitte um den Messbericht bezüglich Jitter, hau drauf.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3260
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon martino » 19.01.2012, 20:24

Hallo zusammen,

sehr ästhetische Bilder muss ich sagen. Da tut es einem glatt leid diese Platinen-Prachtstücke im dunklen Gehäuse zu verstecken... Na, wer baut sich als erstes ein Sichtfenster in den G-Linn?

Martin
Bild
martino
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 431
Registriert: 31.01.2010, 22:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Fortepianus » 19.01.2012, 22:53

Hallo Martin,

martino hat geschrieben:sehr ästhetische Bilder muss ich sagen. Da tut es einem glatt leid diese Platinen-Prachtstücke im dunklen Gehäuse zu verstecken... Na, wer baut sich als erstes ein Sichtfenster in den G-Linn?

wenn der Deckel drauf ist, muss man dann eben auf dem iPad, mit dem man den Linn steuert, hin und wieder ins Forum schauen und dort die Innenansicht wählen :) .

Das Netzteil ist eingebaut, das sieht so aus:

Bild

Die Hauptplatine für's Upgrade wird gerade bestückt, wird aber heute nicht mehr fertig. Die Schrauben des Akurate-Boards habe ich teilweise durch Gewindebolzen ersetzt, da kommt dann die neue Analogstufe plus Clockversorgung drauf:

Bild

Viele Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3651
Registriert: 17.12.2008, 13:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Roli » 19.01.2012, 23:23

Hallo Gert,

Ist wieder richtig spannend mit diesen tollen und informativen Bildern! :D

Wenn du in diesem Tempo so weitermachst, ist aber dein vorgegebener Zeitplan in Gefahr :mrgreen: .

Herzliche Grüße :cheers:
Roland
Bild
Roli
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 356
Registriert: 01.02.2008, 09:58
Wohnort: 72475

Beitragvon Koala887 » 20.01.2012, 00:47

Hallo Gert,

ich sag nur "Einfach Klasse!" :cheers:
Da wird echt jeder Platz gnadenlos ausgenutzt. Und wenn man die Distanzbolzen sieht, kann man sich schon ausmalen welche Dimensionen die Treiberplatine haben wird... Der Overkill geht weiter :D

Schöne Grüße
Daniel

P.S.: Bei der Kondensatorbatterie laufen doch die OP´s selbst nach dem Ausschalten noch einige Stunden nach... :lol:
Bild
Koala887
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 531
Registriert: 27.12.2010, 18:23
Wohnort: Eltmann, Unterfranken

Beitragvon Fortepianus » 20.01.2012, 08:40

Hallo Daniel,

Koala887 hat geschrieben:Und wenn man die Distanzbolzen sieht, kann man sich schon ausmalen welche Dimensionen die Treiberplatine haben wird... Der Overkill geht weiter :D

gut beobachtet :cheers: .

Koala887 hat geschrieben:Bei der Kondensatorbatterie laufen doch die OP´s selbst nach dem Ausschalten noch einige Stunden nach... :lol:

Denkt man so im ersten Moment. Aber ich habe, angeregt durch Deinen Beitrag, mal genauer nachgerechnet. Dazu muss man zunächst den Strombedarf wissen:

6x Buffer im Highspeedmodus wollen je 15mA
2x Single OPs je 5mA
2x Dual OPs auf der Akurate Platine, die ich mitversorge, je 10mA
1x Clockversorgung 20mA
Plus Krimskrams ca. 10mA

Das macht in Summe 150mA. Mit den Elkos, die auf der Hauptplatine noch folgen werden, haben wir in Summe rund 60.000µF. Allerdings für beide Spannungshälften zusammen, also pro Symmetriehälfte 30.000µF. Das ganze Kunstwerk ist so ausgelegt, dass ca. 5V Luft da sind, bevor die Spannung nach den Reglern absinkt. Die Zeit ist dann C mal delta U durch Strom gleich 1s. Hilft also nur für kleine Stromausfälle :mrgreen: . Aber auch da nicht wirklich, denn vorher hat der Virtex-4 schon lange angefangen, neu zu booten.

Aber man kann noch eine andere Rechnung so zum Spaß machen: Wieviel Energie ist nach dem Ausschalten noch in den Elkos und wie hoch könnte man mit dieser Energie das Gerät selbst anheben?

Also, erst mal Energie berechnen, Kapazität mal Spannung zum Quadrat durch 2 macht bei 60mF und ca. 25V Rohspannung 18,75J.

Potenzielle Energie - vielleicht erinnert sich mancher noch an Physik ca. 10. Klasse: Wpot=m*g*h
Auflösen nach h. Brauchen wir noch das Gewicht für den Akurate. Laut technischen Daten 4,2kg, ok, nach der Mästkur sagen wir 7kg. Gibt dann h= 18,75J / (7kg*9,81m/s²) = 27cm.

Also, mit der gespeicherten Energie nach dem Ausschalten könnte man das Gerät 27cm hochheben. Reicht evtl. für die Staubsaugerpilotin zum Saubermachen drunter.

Viele Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3651
Registriert: 17.12.2008, 13:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Roli » 20.01.2012, 08:50

Fortepianus hat geschrieben:Also, mit der gespeicherten Energie nach dem Ausschalten könnte man das Gerät 27cm hochheben. Reicht evtl. für die Staubsaugerpilotin zum Saubermachen drunter.

Lieber Gert,

Klasse !! :D :D :D

Herzliche Grüße :cheers:
Roland
Bild
Roli
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 356
Registriert: 01.02.2008, 09:58
Wohnort: 72475

Beitragvon Bernd Peter » 20.01.2012, 09:38

Hallo Gert,

bin doch ein bißchen durcheinander wegen deiner Energieberechnung.

Was baust Du da eigentlich, wird das ein ECO 8 Royal?

Wo kommt der Hauptrodor hin und hast Du das auch mit Roland so besprochen?

Bin echt froh, daß mein G-Sneaky am Boden bleibt.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3260
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon khonfused » 20.01.2012, 09:51

Hallo Gert,

um mal Deine Eingangsfrage zu beantworten: Linn Akurate DS - geht da noch was?

2,8kg Gewichtszunahme! Ja, da ging noch was.

Gruss
Christian
Bild
khonfused
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 913
Registriert: 31.12.2010, 11:56
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon Fortepianus » 20.01.2012, 11:39

Hallo Christian,

khonfused hat geschrieben:2,8kg Gewichtszunahme! Ja, da ging noch was.

von Tuning durch Bleigießen versteh' ich nix :mrgreen: .

Viele Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3651
Registriert: 17.12.2008, 13:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon khonfused » 20.01.2012, 11:54

Hallo Gert,

von Tuning durch Bleigießen versteh' ich nix

Brauchst Du auch nicht. G-Mästung geht auch ohne. 8) Ihr könnt doch alles, außer...

Brauchen wir noch das Gewicht für den Akurate. Laut technischen Daten 4,2kg, ok, nach der Mästkur sagen wir 7kg.


7 minus 4,2 sind 2,8. Mathe 1. Klasse in Bayern und BW, im Norden vielleicht 5. Klasse. :roll:

Gruss
Christian
Bild
khonfused
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 913
Registriert: 31.12.2010, 11:56
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon Fortepianus » 20.01.2012, 12:10

Hallo Christian,

soweit konnte ich folgen :cheers: . Ich war aber schon einen Schritt weiter, denn ich unterstellte Dir, dass Du das ein wenig zu mager fändest :mrgreen: . Weil ich "ging" nicht als Imperfekt auffasste, sondern Dir als Franke zutraute, das "e" des Konjunktivs "ginge" verschluckt zu haben.

Hallo Bernd Peter,

Bernd Peter hat geschrieben:Was baust Du da eigentlich, wird das ein ECO 8 Royal?

Du bist gut im Raten. Ich hatte aber, gestehe ich, die Modifikation der Gehäuseoberseite ursprünglich zum Schutz vor Rolands Patenkind gedacht:

Bild

Viele Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3651
Registriert: 17.12.2008, 13:41
Wohnort: Stuttgart

VorherigeNächste

Zurück zu G-Mods

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste