Sonos Zoneplayer (die G-Story)

Gerts Modifikationen

Beitragvon aston456 » 28.03.2013, 08:52

Guten Morgen Jörn,

Du scheinst ja noch nicht allzu lange im Hai-End Segment unterwegs zu sein, aber sowas stellt ein maximales SAKRILEG dar. :shock:

Für solche Sachen hat man früher einen Holzpflock in´s Herz gerammt bekommen oder wurde den reinigenden Flammen übergeben. :mrgreen:

Gruß,
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 18:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon freezebox » 28.03.2013, 11:22

Hallo Kai,

Du hast ja Recht, eigentlich ist der Schalter viel zu günstig fürs Hai-End Segment! :D
Zudem hab ich vergessen zu erwehnen, dass das Kabel bis zu selbigem mindestens Metzger-Daumendick sein sollte. Dann aber ist die Wirkung des Schalters unüberhörbar. Das Klangbild verliert an jeglicher Schärfe, der Hintergrund wird extrem schwarz und das Rauschen nicht mehr wahrnehmbar - Jitter wird praktisch auf Null reduziert - ich denke das ist den Entwicklern klar gewesen, weshalb sie die adäquate Schalterstellung auch mit einer "Null" gekennzeichnet haben - Wahnsinn! :mrgreen:

So, jetzt besser? Sonst her mit dem Holzpflock! :cheers:

Vor-Österliche Grüße,
Jörn
Bild
freezebox
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 490
Registriert: 08.07.2011, 11:42
Wohnort: München

Beitragvon cantusfirmus » 31.03.2013, 16:02

Werte G-Sonos Besitzer,

ich habe ein kleines knackendes Problem mit dem G-Sonos und einem Fireface-UC. Dürfte ich die RME Besitzer fragen: WIe sind Eure Clock Einstellungen am FF? Intern oder synct ihr auf den G-Sonos?

Hier der Link zu meinem Post im Fireface Thread: viewtopic.php?f=23&t=3451&p=64795#p64795

Herzlichen Dank und wunderbare Osterfeiertage

Horst

PS: Edit: Tippex.
Bild
cantusfirmus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 537
Registriert: 27.11.2011, 14:19

Beitragvon Fujak » 31.03.2013, 21:25

Hallo Horst,

nach meinem Verständnis ist ja Sinn der Gertifizierung, dass der G-Sonos eine so hochwertige Clock verpasst bekommt, dass ein DAC sich gerne darauf synchronisiert. Und genau das würde ich auch dem Fireface erlauben, der Klang wird es Dir danken. :D

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5884
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon freezebox » 01.04.2013, 00:35

Hallo Horst,
ich habe meine multiface2 auf die externe clock vom G-sonos synchronisiert. Bei master clock für die multiface gab es probleme, ein hohler klang stellte sich ein, mit knacksern. Wie fujak schon sagte, sollte man die gute clock des G-sonos auch nutzen, sonst wärs schade drum!

Grüße, Jörn
Bild
freezebox
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 490
Registriert: 08.07.2011, 11:42
Wohnort: München

Beitragvon cantusfirmus » 01.04.2013, 19:01

Vielen Dank für Eure Antworten, ich hatte da natürlich einen Denkfehler. Dann passt ja alles. Ich muss nur noch schauen, ob ich Heimkino und Sonos unter einen Hut bringen kann.

VIele Grüße Horst
Bild
cantusfirmus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 537
Registriert: 27.11.2011, 14:19

Beitragvon ramiprivat » 11.04.2013, 17:41

Hallo Ihr,

heute ist mein Paket von Fidelity Audio aus England gekommen. Als erstes aufgeschraubt und direkt mal Bilder für uns gemacht:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Bild

Bild

Sieht mir jetzt nicht wirklich optimal aus... Bin ja auch nur ein Laie, aber ich würde sagen, das geht auch besser für 363 £. Erst mal fehlt da für mich ein Eingangsfilter... Dann als Gleichrichter ein KBU803... das kann man anders machen, denke ich.

Also hoffe ich auf Vorschläge was man da noch wie optimieren kann. ;-)
Schaut mal die einzelnen Spannung/Masse an, hier haben die 3,3V und 12V eine gemeinsame Masse...

Und das Gehäuse ist eine regelrechte Heizung...
das Ding wird gut warm...

Los Feuer frei ;-)

Grüße
Ralf
Bild
ramiprivat
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 40
Registriert: 13.08.2011, 10:22
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon ramiprivat » 11.04.2013, 19:02

Hallo Ihr,

so ich nochmal, hab mir jetzt mal die Bilder die ich gemacht habe in Ruhe angeschaut...
Also wenn ich das jetzt richtig verstehe...
Der Trafo hat 2x12V und die Ausgangsspannung ist parallel geschaltet und geht dann über den Gleichrichter.
von da an stehen die beiden grossen Kondensatoren den 3,3V zur Verfügung welche über das SPower eben auf die 3,3V geregelt wird.
Die 12V haben nur den kleinen Kondensator und dann wird die Spannung über das Spower geregelt.
Hab ich das richtig interpretiert?
Das heisst das ich mir in die Ausgangsleitung durchaus noch Daniels Filter einbauen kann, oder?

Wie ist eure Meinung zum Netzteil?
Wie gesagt läuft noch nicht lange aber was ich schon sagen kann ist das der Bass an Fundament gewonnen hat.
Grüße
Ralf
Bild
ramiprivat
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 40
Registriert: 13.08.2011, 10:22
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon ramiprivat » 19.04.2013, 13:37

Hallo Jörn,
was macht denn deine Weiterentwicklung deiner Netzteile?
Grüße
Ralf
Bild
ramiprivat
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 40
Registriert: 13.08.2011, 10:22
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon freezebox » 19.04.2013, 14:23

Hallo Ralf,

Also an Strom sollte es nicht fehlen bei Deinem Netzteil - echt fetter Trafo und viel Siebkapazität...Wie klingts denn eigentlich?

Meine Sigma-11-Teile sind aus den USA gekommen (mit Zoll auf die Versandkosten - was für eine staatlich geregelte Abzocke..), aber ich bin noch nicht dazu gekommen, sie einzubauen. Vermutlich werde ich aus Platzgründen die LM317 Regler für die 5V Versorgung der Bridge beibehalten, und diese sowie die 3,3V aus dem selben 2x9V Ringkerntrafo versorgen. Die 12,5V Abteilung bekommt einen eigenen 15V Trafo. 3,3V und 12,5V werden dann je über einen sigma11 Regler geregelt. Die Filter von Daniel müssen dann evtl. aus Platzgründen auch draußen bleiben..

Melde mich natürlich, sobald es was Neues zu berichten gibt! :cheers:

Grüße,
Jörn
Bild
freezebox
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 490
Registriert: 08.07.2011, 11:42
Wohnort: München

Beitragvon ramiprivat » 03.05.2013, 18:41

Hallo Ihr,

also hab das externe Netzteil ja nun schon länger in Betrieb und dann auch schon wieder "modifiziert".
Hab mir noch ein Filterkästchen ala Daniel gebaut... und in die Leitung eingeschliffen.
Und was hab ich Dussel gemacht... meinen Augen vertraut und natürlich 3,3v und 13v vertauscht angeschlossen... Also nie den Augen vertrauen, lieber 2 x messen, ist günstiger ;-)
Tja wieder ein G-Sonos weniger aufm Markt...
Schnell nen neuen fürs Kinderzimmer bestellt bevor meine kurze was merkt...
Was meinst Du Gert hat wenigstens deine Platine überlebt, dann würde ich Dir gerne nen Sonos bzw eineinhalb schicken...

Also zurück zum neuen Netzteil, eine Spannung war auf 12,6v ohne Last eingestellt und ich hatte sporadisch ganz kurze Musikaussetzer. Hab die Spannung auf 13v eingestellt und jetzt läufts ohne Aussetzer.
Hab eben nochmal den Vergleich gehört, mit dem Netzteil ist es wirklich so als würde jemand den Vorhang wegziehen, alles klingt klarer und der Bass ist richtig heftig geworden. Was aber ist, das sind die s-Laute, die sehr scharf sind, ich denke das hier die Spannungen noch nicht wirklich optimal sind. Ich werde mal schauen das sich einer die Spannungen aufm Oszilloskop anschaut, denn da geht noch was, glaube ich.

@ Jörn,
was macht denn dein Netzteil.

Grüße
Ralf
Bild
ramiprivat
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 40
Registriert: 13.08.2011, 10:22
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon aston456 » 03.05.2013, 19:08

Hallo Ralf,

nachher ist man immer schlauer, aber ich würde immer unterschiedliche STECKVERBINDUNGEN nehmen, um solche Mißgeschicke zu vermeiden.

Mitfühlende Grüße,
Kai
Bild
aston456
inaktiv
 
Beiträge: 2865
Registriert: 12.08.2008, 18:47
Wohnort: Oberbayern, da wo's Weißbier am besten und der Himmel am blauesten ist.

Beitragvon freezebox » 03.05.2013, 19:10

Hallo Ralf,

Oh jeh, das ist aber sehr unglücklich gelaufen bei Dir... :cry: hoffe Du kommst schnell wieder an einen G-sonos - hier im Forum wird ja gerade einer angeboten..

Zum Warmlaufen baue ich mir gerade ein sigma11 Netzteil für meine Multiface 2 auf. Da hatte ich bisher eines mit einem einfachen 7812 Regler dran - mal gespannt, ob es damit besser wird. Nebenbei höre ich schön mit meinem linearisierten und modifizierten G-Sonos - da könnte ich mich fast dran gewöhnen.. :lol:

Am Wochenende sollte das neue Netzteil für die MF 2 fertig sein, dann werde ich mal berichten. Der Sonos- Umbau mit den sigma 11 Netzteilen folgt dann in unbestimmter Zeit (hängt stark vom Wetter im Mai ab!).

Schöne Grüße, Jörn
Bild
freezebox
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 490
Registriert: 08.07.2011, 11:42
Wohnort: München

Beitragvon Fortepianus » 04.05.2013, 09:15

Hallo Ralf,

ramiprivat hat geschrieben:Was meinst Du Gert hat wenigstens deine Platine überlebt, dann würde ich Dir gerne nen Sonos bzw eineinhalb schicken...

die Platine von mir hat ja dann irrtümlich die 3,3V gekriegt, das ist ihr soweit egal. Sie funktioniert halt nicht mit 3,3V, geht aber nicht kaputt. Schick her :cheers:

Viele Grüße
Gert
Bild
Fortepianus
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3597
Registriert: 17.12.2008, 13:41
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon ramiprivat » 08.05.2013, 07:48

Hallo Gert,
Vielem lieben dank :cheers:
Kann ich Dir auch mal meinen G-Sonos mit englischem Netzteil mitschicken?
Zum Vergleichstest/Kontrolle :wink:
Ich bin überzeugt das es Dir generell auch besser gefällt als das original Netzteil. Ich hab ja auch den Wlan-Part entfernt. Aber ich denke, Du findest bestimmt noch was kleines zum optimieren :wink:
Würde mich sehr freuen :D

Grüße
Ralf
Bild
ramiprivat
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 40
Registriert: 13.08.2011, 10:22
Wohnort: Düsseldorf

VorherigeNächste

Zurück zu G-Mods

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste