Werte Nutzer von aktives-hoeren.de,
unser Forum ist nun seit mehr als 10 Jahren online. Der Zugang war stets kostenlos und soll es selbstverständlich auch bleiben.
Hier könnt ihr lesen was ihr tun könnt, damit dies auch so bleibt: MoneyPool für aktives-hoeren.de
Euer Aktives-Hören-Team

PS: Dieses Ankündigungsfenster könnt ihr dauerhaft schließen, indem ihr es rechts oben wegklickt.

Linn Akurate System Hub (G-Hub)

Gerts Modifikationen
SolidCore
Aktiver Hersteller
Beiträge: 588
Registriert: 12.12.2014, 10:38
Wohnort: NRW / Moers

Linn G-Hub

Beitrag von SolidCore » 09.11.2019, 16:35

Hallo zusammen

Seit 2 Tagen bin ich nun auch stolzer Besitzer vom G-Hub.

Ganz kurz beschrieben: Unbedingt bei Gert einen bestellen!

Per XLR in den Meitner, habe ich ihn erstmal mit Linn Radio dudeln lassen. Dabei eigentlich gedacht: Wenn der so bleibt, schick ich den zurück.
Dann gewechselt auf Tidal. Klar besser. Aber Musik von lokaler Festplatte distanziert sich dann deutlich! Ich weiss nicht, wer meint, Tidal würde reichen. Keinesfalls. Es fehlt an Stabilität, Mikrodetails, stabile Mitte schwankt etwas. Von Festplatte sofort erdig, souverän, durchzugsstark. Der G-Hub dröselt dann auch wunderbar selbst komplexe Strukturen auseinander, es verwäscht nichts. Meine insgeheime Sorge, er würde nur auf Auflösung fokussieren, und den wichtigen Grundtonbereich dadurch etwas unterbelichten, ist absolut nicht vorhanden. Toll!

Alles was ich vorher an Dante, DDCs im Originalzustand usw. hörte, ist kein Vergleich. Wirklich keiner. Muss aber sagen, das ich sowohl mit einen modifiziertem Intel NUC (Vorsicht, nicht alle davon taugen) und umgebautem Singxer SU-1 schon wirklich gut aufgestellt war. Die Kombi wandert nun in die Zweitanlage. Auch ein Meridian G-98 als Laufwerk macht schon eine sehr gut Figur daneben, wenn man die Stromversorgung der Clocks überarbeitet. Begeistert zwar mit seiner Homogenität, bleibt aber im Punkt Durchzeichnungsvermögen hinter dem Linn. Nur um mal einige Vergleiche zu nennen, falls jemand der Meinung ist, sein bisheriges Gerät würde doch reichen. Pustekuchen.

Dennoch: Der G-HUB scheint klanglich eine Traum-Quelle zu sein, was sich nach Einspielzeit nochmal akribisch beweisen muss. Ich mache mir da aber keine Sorgen. So betrachtet ist er im besten Sinne preiswert. Man muss auch mal schauen, was man woanders für die gleiche Performance hinlegt. Im vierstelligen Neupreisbereich hätte ich da keinerlei Ideen.

Gert: Tolle Arbeit. Vielen Dank!!!

Gruss
Stephan
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
Beiträge: 6448
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitrag von Hans-Martin » 09.11.2019, 21:45

SolidCore hat geschrieben:
09.11.2019, 16:35
Meine insgeheime Sorge, er würde nur auf Auflösung fokussieren, und den wichtigen Grundtonbereich dadurch etwas unterbelichten, ist absolut nicht vorhanden. Toll!
Hallo Stephan,
die Produkte, die heutzutage dieses Kriterium erfüllen, sind gewiss einen eigenen Thread wert.
Grüße
Hans-Martin
Bild
easy
Aktiver Hörer
Beiträge: 449
Registriert: 03.09.2012, 18:24
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von easy » 10.11.2019, 19:52

Hallo Stephan,
willkommen im Club :cheers:
Bin ziemlich sicher das noch viele diese beste käufliche Quelle ordern werden.

Grüße
Reiner
Bild
SolidCore
Aktiver Hersteller
Beiträge: 588
Registriert: 12.12.2014, 10:38
Wohnort: NRW / Moers

Linn G-Hub

Beitrag von SolidCore » 12.11.2019, 16:41

Hallo zusammen

So, nach nun 5 Tagen kann ich sagen, das sich der Linn wenigstens 100 Stunden einspielen muss.

Bin wirklich begeistert. Gert, du hast es drauf.

In Kombination mit dem Meitner ein starkes Duo. Die saubere Klahrheit, auch im wichtigen Stimmenbereich,
verblüfft und fängt einen sofort ein, weiterzuhören. Hinzu gesellt sich schier befreite Dynamik, sehr
auffällig im Bassbereich. Kurz angeschlagene Bässe fliegen förmlich in den Raum, und treffen auf die Brust.
Ein Effekt, den ich sehr liebe. Dieser Grundton erwärmt einen beim Hören, und man wird in den Arm genommen
von der Musik. Die Detailwiedergabe ist offen und sauber. Nichts wirkt verschwommen, aber auch nicht technisch.
Klavierspiele fangen an, den Eindruck zu erwecken, sie "tänzeln" durch den Hörraum. Ich könnte nun noch einige
sehr schöne Effekte aufführen, beschränke mich einfach darauf:
Ein absolut empfehlenswerter Umbau auf höchstem Niveau.

Gruss
Stephan
Bild
Antworten