Bau einer Grounding Box

Lautsprecherbau und -tuning

Beitragvon chriss0212 » 06.08.2018, 14:41

Hallo Christian,

ich benutze einen bezahlten Account bei ImageShack

https://imageshack.us/

Da kann ich jede beliebige Größe hochladen und bekomme dann einen Link in der gewünschten Zielauflösung:

Bild

Ach so: Damit meine ich natürlich nicht, dass es schneller gehen sollte... Gut Ding will Weile haben ;)

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2622
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Salvador » 06.08.2018, 15:33

Hallo Christian,

also die aufstellung der Komponenten auf dicker Holzplatte finde ich schonmal schön! :D

Grüße,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1636
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon chriss0212 » 06.08.2018, 15:43

Hallo Andi,

DANKESCHÖN!

Das sind 3 dicke Gartendielen. Habe ich bei einem Holzhändler im Außenbereich gefunden ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2622
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon shakti » 06.08.2018, 18:11

hat zwar nix mit der grounding box zu tuen...
ich verkleiner die Bilder fuers Forum wie folgt
(fuer apple handy nutzer)
ich schicke per iphone eine E- mail an mich selbst mit allen bildern, die ich veroeffentlich will,
vor dem verschicken fragt mich das mail programm nach der gewuenschten groesse, ich waehle zumeist klein oder mittel. So habe ich dann in meiner email in ox eine Kopie der Bilder in der korrekten Forums groesse.

gruss
juergen
Bild
shakti
Aktiver Händler
 
Beiträge: 2679
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon Klanghans » 06.08.2018, 20:49

Hallo Christian,

- wie dick ist die Kupferplatte?
0,5cm

Ich gehe davon aus, dass 0,5 mm statt 0,5 cm gemeint sind!?

Viele Grüße
Robert
Bild
Klanghans
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 12
Registriert: 11.02.2017, 16:45

Beitragvon Hans-Martin » 06.08.2018, 20:58

Das habe ich auch angenommen, weil vom Löten die Rede war. 5mm Kupfer mit Kabel verlöten ist schon eine Herausforderung, bei der die Isolation des Kabels unweigerlich wegschmilzt, weil die thermische Kapazität vom Kupfer so groß ist. 5mm würde man wohl eher mit dem Kabel verschrauben.
Beim Dachdeckereinkauf gibt es Tafeln mit 0,5mm und 0,7mm Stärke.
Grüße
Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5707
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitragvon Salvador » 06.08.2018, 22:10

Was genau ist eigentlich bei der Sache elektronisch betrachtet grounding?

LG, Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1636
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon shakti » 06.08.2018, 22:49

man "würzt" die Erde/Masse mit Kupferelektronen , alternativ kann man auch silber oder Platin nehmen.
In vielen Konfigurationen mische ich Kupfer und Silber. Es gibt auch Konzepte, da bindet man noch ein 9v Batterie mit ein, damit sich die Kupfer/Silber Elektronen leichter bewegen....

ansonsten ..Versuch macht klug..., einfach ausprobieren.

Bin ja nicht so der DIY Typ, habe mir Sachen von Entreq einfach günstig gebraucht gekauft.

Ach ja, die verwendeten Grounding Kabel machen einen Riesenklangunterschied....
Die Grounding Kabel von Refine sind extrem gut an dieser Stelle....

Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Händler
 
Beiträge: 2679
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon khonfused » 07.08.2018, 09:08

Hans-Martin hat geschrieben:Das habe ich auch angenommen, weil vom Löten die Rede war. 5mm Kupfer mit Kabel verlöten ist schon eine Herausforderung, bei der die Isolation des Kabels unweigerlich wegschmilzt, weil die thermische Kapazität vom Kupfer so groß ist. 5mm würde man wohl eher mit dem Kabel verschrauben.
Beim Dachdeckereinkauf gibt es Tafeln mit 0,5mm und 0,7mm Stärke.
Grüße
Hans-Martin


Genau, es sind natürlich 0,5mm. Kann ich nur nicht mehr selbst ändern weiter oben.
Bild
khonfused
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 911
Registriert: 31.12.2010, 11:56
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon khonfused » 07.08.2018, 09:42

Graphit! Pro Kiste wurden ca. 14kg verwendet.

Bild
Bild
khonfused
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 911
Registriert: 31.12.2010, 11:56
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon khonfused » 07.08.2018, 09:45

Schön vorsichtig einschütten bis die erste Ebene halb bedeckt ist.
Bild
Bild
khonfused
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 911
Registriert: 31.12.2010, 11:56
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon khonfused » 07.08.2018, 09:56

Kupferplatte mit bereits angelötetem Kabel.
Als ersten Schritt zuerst das Kupfer mit Isopropanal reinigen, dann nochmal mit Stabilant einreiben. Kupferplatte nur mit Baumwollhandschuhen anfassen.
Damit das klappt, muss die Kupferplatte mit einem Heißluftfön für mindestens 1 min. angeheizt werden. Danach ist die Platte heiß!
Bild
Bild
khonfused
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 911
Registriert: 31.12.2010, 11:56
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon khonfused » 07.08.2018, 10:02

Abkühlungswanne.
Bild
Bild
khonfused
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 911
Registriert: 31.12.2010, 11:56
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon khonfused » 07.08.2018, 10:03

Bild
Bild
khonfused
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 911
Registriert: 31.12.2010, 11:56
Wohnort: Mittelfranken

Beitragvon khonfused » 07.08.2018, 10:08

Lötung!
Bild
Bild
khonfused
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 911
Registriert: 31.12.2010, 11:56
Wohnort: Mittelfranken

VorherigeNächste

Zurück zu Aktives Bauhaus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste