Lautsprecher mit "schönem" Klang

Lautsprecherbau und -tuning

Beitragvon ZZTop » 12.05.2018, 12:38

Wie ich schon eingangs geschrieben habe, frage ich mich wo messtechnisch der Unterschied zwischen "schönem" Klang und ... naja dem anderen Klang liegt.
Ich habe mir jetzt nochmal ein gebrauchtes Fireface geschossen und werde nächste Woche ein paar vergleichende Messungen machen. Bin mal gespannt was für Unterschiede zuwischen Poppulse und Symphonic Line Verstärkern sich mit meinen Möglichkeiten aufzeigen lassen.
Klanglich ist der Unterschied jedenfalls deutlich und fällt auch "unbedarften" Gästen auf. Zur Verfügung stehen mir Acourate, ein klaibriertes Mikrofon, und ein RME Fireface.
Ich erhoffe mir dadurch einen Weg zu finden meine technisch fast perfekten Spendor SA500 so zum "singen" zu bekommen, dass ich meine jeweils 102kg schweren Wilson-Monster einmotten kann.
Wenn mir da jemand Tips/Vorschläge zur Vorgehensweise machen kann und will, nur her damit!

ZZ
Bild
ZZTop
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 112
Registriert: 15.03.2012, 15:27

Beitragvon Diskus_GL » 12.05.2018, 14:46

ZZTop hat geschrieben:Wie ich schon eingangs geschrieben habe, frage ich mich wo messtechnisch der Unterschied zwischen "schönem" Klang und ... naja dem anderen Klang liegt.
...werde nächste Woche ein paar vergleichende Messungen machen. Bin mal gespannt was für Unterschiede zuwischen Poppulse und Symphonic Line Verstärkern sich mit meinen Möglichkeiten aufzeigen lassen.
Klanglich ist der Unterschied jedenfalls deutlich und fällt auch "unbedarften" Gästen auf.
...
Ich erhoffe mir dadurch einen Weg zu finden meine technisch fast perfekten Spendor SA500 so zum "singen" zu bekommen,...


Naja, also Du bist bestimmt der 2.129.377-te der das versucht... aber lass dich nicht abhalten. Unzählige Entwicklungsabteilungen, Unis, Studienarbeiten haben das Thema "Korrelation von Messwerten zu Höreindrücken" rel. ausgibigst behandelt - eine kurze Google-Recherche würde Dir jede Menge Zeit sparen.

Die meisten fingen mit den relativen. groben Unterschieden bei Boxen an - meist auch ohne generelle zu verwertende aussagen...schon gar nicht wenn es um die gut hörbaren Unterschiede bei bestimmten Klangeindrücken gibt (welcher Messwert hat welchen Einfluß auf die Qualität der Bühnenabbildung, auf die Qualität der Klangfarbendarstellung einzelner Instrumente etc. pp...).
Verstärker bzw. deren Unterschiede in den Messwerten mit Höreindrücken zu korrelieren ist schon eine Herausforderung.

Ich hab z. B. eine Spectral Audio Endstufe. Wenn ich mir die Erklärungen von Keith Johnson - dem Entwickler - durchlese, wird mir klar, das man das mit Accurate oder anderen Hobby-Equipment nicht messen kann...hören schon eher. Welche der (messbaren) Eigenschaften für die hörbaren Unterschiede wie bedeutsam sind... da muss ich dem Entwickler glauben (der hat u. a. mit seinem Plattenlabel Reference Records auch viel Hörerfahrung und als Entwickler von Transistoren auch entsprechende Elektronik-Kenntnisse).
Seine Begründungen (warum seine Verstärkerphilosophie für bestimmte Klangeigenschaften verantwortlich sind, sind nachvollziehbar und passen auch recht gut zur Theorie warum diese Klangeindrücke im Gehör entstehen...

Aber ...Viel Glück.

Im Übrigen: der von mir verlinkte Artikel aus der Stereophile zeigt recht schön, worauf sich die Unterschiede so beziehen.. das kannst Du ja als Anhaltspunkt nehmen für Messungen und deren Interpretation - zumindest grob :cheers:

Grüße Joachim

PS.: Nach welchen Kriterien hält Du denn eine Spender SA500 für technisch nahezu perfekt??? Deren Signalreproduktionstreue (Thema Sprungantwort) ist doch nur an einem Punkt im Raum rel. gut... Wie groß der Einfluß der Qualität der Signalreproduktionstreue für die Erzeugungen der Höreindrücke ist, ist ja ein anderes Thema..das wäre dann eher was für "schönen" Klang (bzw. für die Erzeugung von Höreindrücken in hoher Qualität... das ist was anderes als "technisch perfekt" ...evt. sogar gegenteilig... :D
Bild
Diskus_GL
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 538
Registriert: 14.03.2016, 21:35
Wohnort: Bergisch Gladbach

Vorherige

Zurück zu Aktives Bauhaus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste