Bassunterstützung für Hornsystem

Lautsprecherbau und -tuning

Beitragvon chriss0212 » 04.05.2018, 08:12

Moin...

Alwins Antwort in dem er meint, dass die Lautsprecher etwas gequetscht stehen hat mich noch einma überlegen lassen...

Ich hätte noch eine Alternativposition gefunden. Hier würde jedoch der Tieftöner komplett von der Couch lehne verdeckt... das horn würde mit etwa 2/3 oben drüber ragen.

Bild

Position wäre in der Ecke links hinter der Couch (rot eingekreist). Sitzposition wäre der Standort von dem ich das Bild gemacht habe.

Was meint Ihr?

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3122
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon chriss0212 » 04.05.2018, 08:38

so z.B.

jetzt mal rasch umkabeln ;)

Bild
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3122
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Hornguru » 04.05.2018, 09:40

Hi Chris

Kannst du das Sofa nicht dahin schieben wo die Kamera steht? :D
Allein die königliche Aussicht wärs mir wert.

Ich habe bei Einzug auch die große Wohnküche erst in viele kleine bescheidene duckmäuserische gemütlich-Ecken unterteilt. Essen hier, Fernsehn da... Alles Käse!
Jetzt alles was nicht muss weg und raus, Sofa in die Mitte, Weitblick Offenheit Freiheit.

Ehrlich, wenn Mann sich bei deinem Palast keine großen Hörner & Abstände leisten kann.... dann sollte ich sowieso gleich auf In-Ear Ohrhörer downgraden!
Oder dein 12mm Ultraweitwinkel verzerrt die Darstellung :wink:

Gruß
Josh
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1315
Registriert: 08.02.2016, 14:13
Wohnort: Trier

Beitragvon Diskus_GL » 04.05.2018, 09:47

Hi Christian,

da kann ich Josh nur beipflichten.
Bei der (tollen) Wohnung und den Möglichkeiten würde ich das Sofa auch in die Hörzone rücken... oder die Boxen da aufstellen, wo dann das Sofa zur Hörzone wird...also z. B. vor die Wand die dem Sofa gegenüber ist (Innenwand) - was auch den gewünschten Abstand erzeugt...
Im Prinzip wird die Wiedergabe mit zunehmender Hör-Entfernung - besonders bei Hörnern - "authentischer"...

Grüße Joachim
Bild
Diskus_GL
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 569
Registriert: 14.03.2016, 21:35
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon chriss0212 » 04.05.2018, 10:08

Ich poste gleich mal ein Bild meiner königlichen Sitzgelegenheit... aber nur, wenn ihr versprecht nicht zu Lachen... Schmunzeln ist erlaubt :)

Aber der Plan ist... zumindest wenn das so bleibt... Ein neues Sofa auf Rollen :)

Bis gleich

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3122
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon chriss0212 » 04.05.2018, 10:14

So... ich hoffe alle haben es versprochen...

... aber ich fürchte da hab ich einfach verloren ;)

Bild

Das war jetzt erst mal ein Schnellschuss bei IKEA... damit ich nicht auf dem Boden sitze... obwohl das sicher mehr Stil hätte ;)

Entfernung ist jetzt etwa 9 Meter. Wenn ich noch weiter zurück gehe, werden die Reinfektionen (oder ist das ein Echo?) von hinten zu arg.

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3122
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Hornguru » 04.05.2018, 10:31

Ah jetzt verstehe ich die Räumlichkeiten...

Die Einengung da vor dem Stuhl geht akustisch garnicht, isolierst dich ja vom Hallraum.
Dann geh lieber nochmal 2 Meter vor und bleib im großen Abteil.
Klaus hatte auch nur 12 Meter Raum mit 8 Meter Abstand Kopf-LS. Und das war ja schon viel.

Ich würde mir einen großen gemütlichen niedrigen soften schönen Sessel da ein Stück vor, auf ausreichende 7 Meter Abstand hinstellen. Dann kann man links und rechts immer noch dran vorbei bequem in den Raum.
Dann Couchtisch davor.
Die Sofa Landschaft um den Couchtisch. (Symmetrie für die Bühne, „besseres Raumgefühl „ für die Frau )
Die Hörner bischen hoch sodass sie übers Sofa guggn. (Größerer Bass hilft )
Und Kleinigkeiten im Raum optimieren....(waf)

Gruß
Josh
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1315
Registriert: 08.02.2016, 14:13
Wohnort: Trier

Beitragvon chriss0212 » 04.05.2018, 10:56

Hallo Josh

Wo ich jetzt sitze, das geht an sich ganz gut. Wenn ich näher ran gehe droht die Bühne zu zerfallen, da dann die Lautsprecher zu weit auseinander stehen.

Der Hörplatz wird wohl auf jeden Fall temporär bleiben. Das würde den Raum ansonsten ziemlich komisch machen. Also zum Musik hören den Stuhl, Sessel oder was immer es wird an Position schieben. Aber damit kann ich glaube ich gut leben :cheers:

Aber grundsätzlich scheint die Positionierung da ganz gut zu funktionieren.

Sehr interessant... es gibt keine trockenen Studioaufnahmen mehr. Mein Raum mischt immer Hall dazu. Ist aber nicht tragisch... im Gegenteil. Ich mag das :)

Komisch: QSound funktioniert gar nicht... bleibt alles vorne... aber wer braucht schon QSound :)

Großer Bass: am WE geht zu Jachim. 21“... bin gespannt :)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3122
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Mister Cool » 04.05.2018, 11:48

Sofa um 90 Grad linksrum drehen, dann spielt der Bass und das Horn frei/unverdeckt durch die Lücke zwischen den beiden Lehnen.

Ansonsten die Aufstellung und Räumlichkeiten traumhaft

Grüsse,
Alwin
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1119
Registriert: 23.11.2017, 00:21

Beitragvon chriss0212 » 04.05.2018, 11:52

Hallo Alwin

Das schöne: die Lehne ist nur gesteckt... kann sie einfach rausziehen...

Aber wenn ich ehrlich bin, höre ich nicht wirklich nen Unterschied :)

Viele Grüße und Danke für das Lob :)

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3122
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Lauscher » 04.05.2018, 12:07

Hallo Christian,

ich hoffe Du berichtest vom 21er von Joachim :D

Da das Gehäuse aus meiner Sicht - für das Chassis - ziemlich klein ist, müsste der Qt Gesamt eigentlich sehr hoch sein ? Gerechnet habe ich das noch nicht.

Mich würde interessieren ob das trocken und "schnell" tönt :D

Viele Grüße
Jens
Bild
Lauscher
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 305
Registriert: 30.09.2017, 07:54
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Diskus_GL » 04.05.2018, 12:46

Hallo Jens,

mein Bassystem hat (ca.) fb 75Hz mit Q1,2. Das ergab dann auch eine Nahfeldmessung nach Bau der Boxen.
Durch die Wandnahe Aufstellung habe ich dann am Hörplatz (gemessen via DIRAC) bei 22Hz noch 0db und einzelne Maxima/Minima bis ca. 4 db (Raummoden), die sich aber selbst ohne Korrekturen durch DIRAC bei Wietem nicht so "schlimm" anhören wie bei meinen vorherigen Bassboxen (mit 200mm BR und CB-Konstruktoinen) im gleichen Raum (und wandferner Aufstellung!)..

Grüße Joachim
Bild
Diskus_GL
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 569
Registriert: 14.03.2016, 21:35
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon chriss0212 » 04.05.2018, 12:53

Meine bisherigen Erfahrungen was kleine geschlossene Gehäuse angeht ist auch recht positiv was Schnelligkeit angeht. Müsste nur nach oben raus immer viel entzerren, da sie bei mir immer zu viel des Guten rausgehauen haben.

Aber bin sehr gespannt... die 12 Zöller bei mir sind bis jetzt das größte, was ich bin mir hatte :)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3122
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Hornguru » 04.05.2018, 13:07

Hi Chris

Denke auch dass Geschlossen hier einen entscheidenden Schritt bringen wird.
Der Qts ist hier nur sekundär relevant für Trockenheit. Da Acourate die Güte gleichwertig zu einer Sensorregelung "trocken" zieht, sobald man die Targetcurve mit Q0.7 oder gar 0.6 anlegt.
Geschlossen folgt da 1:1 der Transferfunktion. Nur Bassreflex oder TML oder Tapet und so ein Käse verhält sich nicht 1:1 der Übertragungsfunktion da die Resonatoren sich langsam an- und aufschwingen.

Was technisch wenig belegbar bisher von Vorteil ist: OB... klingt einfach überirdisch. Immer. Bei jedem. Zu sehr als dass es Ausnahme / Einzelfälle sein können. Obwohl es sich nie wirklich toll misst. Aber diese Trockenheit und Geschwindigkeit eines Dipol Kickbass ist himmlisch. (Dynamik halt eher traurig)

Was auch immer gut geht wenn man Horn will aber kein Platz hat: Eckhorn.
Bei dir mangelt es wohl aber eher an Ecken als an Platz ;) Schade.

Gruß
Josh
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1315
Registriert: 08.02.2016, 14:13
Wohnort: Trier

Beitragvon Lauscher » 04.05.2018, 19:13

Hornguru hat geschrieben:
Denke auch dass Geschlossen hier einen entscheidenden Schritt bringen wird.
Der Qts ist hier nur sekundär relevant für Trockenheit. Da Acourate die Güte gleichwertig zu einer Sensorregelung "trocken" zieht, sobald man die Targetcurve mit Q0.7 oder gar 0.6 anlegt.
Geschlossen folgt da 1:1 der Transferfunktion.


Josh - was meinst Du damit: Tagetcurve mit Q 0,7 oder 0,6 anlegen ? :D wie geht das ? Kann ich hier die Physik aushebeln ? Denke ich zu kompliziert? Meinst Du einfach den Abfall / Kurve zum Tieftonbereich hin in der Tagetcurve?

Ich baue die Gehäuse geschlossen in der Größe das ein Q 0,5 raus kommt. Auch für den Mitteltöner.

Hallo Joachim - das mit der wandnahen Aufstellung habe ich noch nicht ausprobiert.
Bisher meide ich die Wandnahe Aufstellung- Mindestens 1,60 Meter.

Über ein Eckhorn habe ich auch schon nachgedacht - ich glaube in einer Klang und Ton war in vor kurzem ein Bauvorschag. Sollte ich das einfach mal probieren ? Oder einfach mal auf den Hörbericht warten :D
Ein Q von 1,2 hört sich erstmal komisch an :D

Fragende Grüße
Jens
Bild
Lauscher
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 305
Registriert: 30.09.2017, 07:54
Wohnort: Oldenburg

VorherigeNächste

Zurück zu Aktives Bauhaus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast