stax srm-006 als pre?

Lautsprecherbau und -tuning

stax srm-006 als pre?

Beitragvon chriss0212 » 06.02.2016, 13:21

al ich noch nicht in der liga musik über ls hören konnte habe ich mir eine stx kh kombi gekauft. seid ich mit meinem ls sound so zufrieden bin ist der stax weitestgehend arbeitslos. da ich einen vernünftigen pre benötige stellt sich die frage, ob man den srm-006 wohl so modifizieren kann, dass man ihn auch als pre einsetzen könnte?!

hat da vielleicht jemand ne idee, erfahrung oder mal was gehört? oder ist das ne schnapsidee?

viele grüsse

christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2494
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon oncle_tom » 06.02.2016, 19:12

Hat der 006 nicht auch einen Pre-out wie alle Stax KHV die ich kenne? Oder reichen dir die Eingänge nicht?

Peter
Bild
oncle_tom
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 65
Registriert: 17.08.2013, 14:19

Beitragvon chriss0212 » 06.02.2016, 20:02

hallo peter,

leider ist das ist nur ein 1:1 abgriff des inputs ;(

grüsse

christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2494
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon NNEU » 06.02.2016, 21:13

Hallo Christian,

Bist du nicht voll digital (mit Acourate) ?
Wo sollte dann noch der "Vorverstärker" hin ?

Viele Grüsse,
Noel
Bild
NNEU
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 511
Registriert: 14.04.2015, 23:25

Beitragvon Hans-Martin » 06.02.2016, 22:22

chriss0212 hat geschrieben: ne schnapsidee?

Christian, nach dem Lautstärkepotentiometer folgt bei dem SRM-006 eine Stromspiegelschaltung, die die hochohmigen Röhren ansteuert. Da sehe ich keinen Punkt, der als Kabeltreiber eine Auskopplung mit hinreichend niedriger Impedanz ermöglicht.
Ein Umbau erscheint nicht sinvoll, prinzipiell könnte man an den Katoden der Röhren mit Kondensator auskoppeln, aber bei 4 kOhm Katodenwiderstand ist auch die Ausgangsstufe selbst an dieser Stelle zu hochohmig.
Der Ausgang zu den elektrostatischen Kopfhörersystemen ist jenseits jeglicher Diskussion für den gewünschten Zweck. 200V~ sind too much für jegliche Elektronik.
Grüsse Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5562
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitragvon chriss0212 » 06.02.2016, 23:49

hallo noel...du hast fast recht.

ich höre digital über acourate... dann afi usb... dann dac... dann aktive frequenzweiche... bis es dann am ls ankommt... und zwischen dac und weiche wär noch platz ;)

hallo hans martin. danke für die interpretation der schaltung... habe leider kein manual... und sowohl mit den 4kohm als auch mit 200v hast du natürlich recht...

dann muss ich wirklich überlegen ob der vorschlag eines mitforenten: verkaufen und etwas was dafür gedacht ist kaufen (oder bauen) nicht evtl. der richtige ansatz ist ;)

danke euch und grüsse

christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2494
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal


Zurück zu Aktives Bauhaus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast