Ersatztieftöner für Teufel M 10000 THX gesucht

Lautsprecherbau und -tuning

Ersatztieftöner für Teufel M 10000 THX gesucht

Beitragvon bullrich » 04.11.2015, 12:25

Moin,

leider hat mein Subwoofer im Kellerkino die Startszene von Interstellar nicht überlebt :P :oops:

Jetzt die Frage, kann ich da auch einen anderen Treiber einsetzen, der etwas pegelfester ist ?

das Gehäuse ist recht simpel und unbedämpft !?, die Membran war relativ hart aufgehängt ( jetzt etwas härter :roll: da die Schwingspule am Magneten kratzt :shock: )

Die Impedanz liegt bei 4 Ohm... gemessen ca. 3.4-3.6 Ohm.

Hier ein paar Bilder des Treibers :

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Grüsse

Marco
bullrich
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 96
Registriert: 28.12.2014, 13:28
Wohnort: 97265 Hettstadt

Beitragvon Hans-Martin » 04.11.2015, 13:08

Hallo Marco
vermutlich ist der Schwingspulenträger am Ende gestaucht oder umgebördelt und schabt nun am Polkern.
Manchmal kann man beim ausgebauten Chassis mit beiden Händen die Membran vorsichtig hineindrücken und mit seitlichem Verkippen herauziehen, um das gestauchte Ende etwas nach hinten zu schaben, das kann man mit 30 wiederholten Schritten, jeweils um 15° versetzt, wiederholen. Mit etwas Glück und viel Geduld bekommt man die freie Beweglichkeit zurück.
Wenn allerdings ein stabiler Schwingspulenträger aus Aluminium eingesetzt ist, der sich so nicht richten lässt, hilft nur Zerlegen des Chassis und Glattdengeln auf einem passenden Rohr, oder ein Ersatz von Teufel, der zukünftig genausowenig mechanisch deinen Anforderungen gerecht wird.
Immerhin sieht man im Bild noch einen Ringkerntrafo, das deutet auf ein Analognetzteil hin. Sowas lässt sich noch reparieren. Ich habe einen Teufel Sub, wo das Schaltetzteil defekt ist, mit Basschassis /33cm Gusskorb. Teufel will kein Ersatzteil/Komplettmodul liefern, sondern verlangt Anlieferung auf Palette, und die Kosten für Reparatur und Transport sind damit beim Neupreis.
Bei ebay bekommt man unter 50Euro gebrauchte Basschassis, die noch intakt sind, aber aus anderen Gehäusegrößen stammen. Da passen die Parameter und die Bassreflexabstimmung vermutlich nicht mehr richtig.
Rest vielleicht per PN.
Grüße Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 5562
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitragvon RS.schanksaudio » 04.11.2015, 13:21

Dieser hier?
http://www.ebay.de/itm/Teufel-Tieftoner-fur-S-10000-SW-15-Lautsprecher-Bass-Speaker-Subwoofer-NEU/191365796348

Wenn der integrierte Amp eines Subwoofers den Treiber töten kann, ist das gelinde gesagt eine Fehlkonstruktion. Eigentlich sollten Amp, Schwingspule+Aufhängung der Treiber und Gehäuse so aufeinander abgestimmt sein, das genau das nicht passieren kann, unabhängig vom Content.

Ein anderer Treiber kommt einer kompletten Neukonstruktion gleich, da der alte Treiber sicherlich via EQ an das Gehäuse/BR angepasst wurde, die Abstimmung wäre dann falsch. Kann man aber prinzipiell machen, wenn man weiß was man tut ;-)

Viele Grüße
Roland
Bild
RS.schanksaudio
inaktiv
 
Beiträge: 682
Registriert: 08.08.2015, 12:42

Beitragvon meroVinger-audio » 04.11.2015, 14:54

Hallo,

eine Nachfrage bei Sitronik kann nicht schaden. Die haben die Subwoofer-Elektronik im Auftrag für Teufel gebaut. Evtl. hat Hr. Grzeska noch solche Chassis herumliegen.

Viele Grüße

Peter
Bild
meroVinger-audio
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 445
Registriert: 29.05.2012, 09:22
Wohnort: München

Beitragvon shakti » 04.11.2015, 15:16

hmmm,
subwoofer kaputt,
augenscheinlich sind die anderen LS nicht von teufel (zumindest so man das auf dem Bild erkennen kann), somit war der Teufel sub in dem System wohl ueberfordert?

warum dann reparieren?,

Gehaeuse und Elektronik in der Bucht verkaufen und fuer kleines Geld einen "neuen" gebrauchten kaufen, der besser zum set up passt, gebrauchte subs gibts echt viele und nicht mal besonders teuer

http://www.ebay.de/itm/Klipsch-KSW-12-Subwoofer-AKTIV-mit-30cm-Membrane-/141811958741?hash=item2104a6c3d5:g:7DoAAOSwwbdWLhfB

Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2607
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon Joerghag » 04.11.2015, 16:18

RS.schanksaudio hat geschrieben:Dieser hier?
...
Wenn der integrierte Amp eines Subwoofers den Treiber töten kann, ist das gelinde gesagt eine Fehlkonstruktion. Eigentlich sollten Amp, Schwingspule+Aufhängung der Treiber und Gehäuse so aufeinander abgestimmt sein, das genau das nicht passieren kann, unabhängig vom Content.

...
Viele Grüße
Roland


... oder einfach Alterung. Mein ehemaliger 1000er Nubert hat auch bei manchen Filmen angeschlagen,
was er, als er noch neu war, nicht getan hat. Gut konstruiert sollte das jedoch trotzdem nicht passieren. Ich würde eher in einen "einfachen" bevorzugt geschlossenen SVS investieren und keinen Euro mehr in den Teufel stecken.

Gruß Jörg
Bild
Joerghag
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 631
Registriert: 05.01.2014, 19:20
Wohnort: NRW

Beitragvon shakti » 04.11.2015, 17:59

wenn es was richtiges sein soll:

http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?f=38&t=6099

Gruss
Juergen
Bild
shakti
Aktiver Veranstalter
 
Beiträge: 2607
Registriert: 18.01.2010, 17:20
Wohnort: Koeln

Beitragvon bullrich » 04.11.2015, 22:53

Mahlzeit

ein neuer Sub kommt eigentlich nicht in frage, da ich ja oben im WZ noch einen subzwei von B&M habe und im Kino unten auch noch einen JBL Brüllwürfel als Unterstützung zu den Revox Emporium B.

Der Teufel lief eigentlich nur als Infraschall und Luftschieber mit :mrgreen:

Gott sei dank gibt es hier noch einen befreundeten car HiFi göcker, jetzt spielt in der Kiste ein Ampire Bold 122 8) :mrgreen:

Die Kiste macht jetzt richtig Druck, d.h. Wirklich Druck :mrgreen: :mrgreen:

Mal sehen ob ich den so behalte, habe den jetzt mal kurz eingemessen, jetzt darf er sich erstmal einspielen...

Danke für euere Tipps !

Grüße

Marco
Bild
bullrich
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 96
Registriert: 28.12.2014, 13:28
Wohnort: 97265 Hettstadt


Zurück zu Aktives Bauhaus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste