BESTA - Ein Lautsprecher der besonderen Art :-)

Lautsprecherbau und -tuning
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1297
Registriert: 22.11.2017, 23:21

BESTA - Ein Lautsprecher der besonderen Art :-)

Beitrag von Mister Cool »

Hi,

Christians Berichte über sein Hornsystem mit Open Baffle Tieftöner haben mich so neugierig und heiß gemacht, dass ich zum Entschluss gekommen bin, das Open Baffle als Alternative zu meinen geschlossenen TT auszuprobieren. Es sollte ein einfaches, kostengünstiges Experiment werden. Es sollten keine neue Chassis angeschafft werden, es wird nur das eingesetzt, was bereits vorhanden ist (auch wenn es möglicherweise für OB suboptimal ist). Da ist mir eine verrückte Idee eingefallen, wie man es einfach umsetzen kann. Ich bin zu IKEA gefahren und zwei kleine BESTA Regale gekauft :D



Bild


Dazu zwei 30mm Frontplatten, ein paar Leisten, eine Spraydose, und das ist das, was daraus geworden ist :D


Bild

Bild

Bild


Ich nenne es einfach BESTA

Da das ganze modular aufgebaut und die Fronten austauschbar sind, kann ich alle denkbaren Kombinationen/Konzepte ausprobieren. Hier denke ich gleich an ein Inlow 135Hz Horn, JMLC Horn oder...


Und sollte es funktionieren, bringt es mich auf einen "bösen" Gedanken 8)


Bild


Vielleicht könnte ich damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen un meine jetzigen hinteren DBAs ersetzen

Mal schauen, was die Experimente zeigen.

Sollte es nicht funktionieren, habe ich 35€ pro Box versenkt, das ist es wert :D

Grüsse,
Alwin
Bild
Twity
Aktiver Hörer
Beiträge: 287
Registriert: 19.09.2014, 10:20
Wohnort: Wuppertal Elberfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Twity »

Hallo Alwin,

das ist ja mal ein Geiles IKEA Hack Projekt :cheers:
Wünsche dir viel erfolg bei deinen Horn Projekt

Grüße Wasfi
Bild
cay-uwe
Aktiver Hersteller
Beiträge: 1132
Registriert: 25.02.2009, 09:15
Kontaktdaten:

Beitrag von cay-uwe »

Ich muss sagen, super Idee, gefällt mir :cheers:
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
Beiträge: 4991
Registriert: 25.01.2008, 15:17
Wohnort: Schweitenkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von wgh52 »

Alwin,

was für eine tolle Idee!! :cheers:

Bitte lass uns wissen wie sich die Besta Gehäuse klanglich "benehmen" und ob sie vielleicht doch Wandversteifungen benötigen und falls ja, welche... :wink:

Grüße und viel Erfolg!
Winfried

4785
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1297
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitrag von Mister Cool »

Hi,

natürlich wird es noch von Innen mit zusätzlichen Platten ausgekleidet, verklebt und versteift, aber der Witz liegt an der "Außenhüle" :-)

Zur Zeit ist es nur "auf die Schnelle" zum Testen zusammengesschustert

Bild

Ich habe die erste Messung gemacht (nur XOs, keine EQs/Entzerrung o.ä)
Links/Rot -> 3Cube (Geschlossen)
Rechts/Grün -> BESTA (Open Baffle)

Bild

Bild

Ich habe es noch nicht gehört, aber ich vermute das die BESTA bleibt :-)

Mal schauen, was man da noch tweaken und rausholen kann, aber das ist schon unglaublich, was man aus so einem 35€ Konstrukt rausholen kann.

Grüsse,
Alwin
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1297
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitrag von Mister Cool »

BTW. Sie passen perfekt zu meinem BESTA Rack :D


Bild

Grüsse,
Alwin
Bild
Lauscher
Aktiver Hörer
Beiträge: 367
Registriert: 30.09.2017, 07:54
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Lauscher »

Hallo Alvin

Respekt für Deine Idee :D

Aber was sehe ich dort in Deinem Regal :cheers: eine Moto 828es - willkommen im Club.

Berichte bitte wie Deine LS sich entwickeln

Viele Grüße
Jens
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1297
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitrag von Mister Cool »

Hi,

ja, ich hatte das Glück, dass das frühere Focusrite kaputt gegangen ist und ich konnte es mit Zuzahlung gegen das Motu umtauschen :D
Es fehlen mir jetzt zwei in der Lautstärke geregelten Kanäle (Focusrite hatte 10, Motu nur 8 und ich brauche 2x5 Wege), aber irgendwie bekomme ich es schon geregelt

Grüsse,
Alwin
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 3673
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 »

Hallo Alwin

Glückwunsch! Bin sehr gespannt auf erste Hörberichte!!!

Viele Grüße

Christian
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1297
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitrag von Mister Cool »

Hi,

ich habe gestern noch schnell/provisorisch beide Seiten mittels Acourate auf die oben gezeigte Target Curve korrigiert und kurz reingehört. Interessant. Was auffällt ist die "Kraft" in der Wiedergabe. Obwohl beide Seiten auf die gleiche Kurve eingemessen wurden, zieht die U-Frame Seite die ganze "Aufmerksamkeit" auf sich :-) Was besonders auffällig ist, ist der satte Bass, nach dem ich so lange gesucht habe. Das wird möglicherweise damit zusammenhängen, dass der Dip in dem für mich so wichtigen Bereich 40-80Hz deutlich schmäler und flacher ist (siehe Messung oben), als bei der geschlossenen Box -> der Bass ist wieder da! Dazu kommt noch das Fehlen des Dips bei 120-200Hz, was auch zu einer kräftigeren Wiedergabe beiträgt. Daran muß man sich zuerst gewöhnen.

Wie auch immer, Das TMT/HT Modul wird zuerst zurückgebaut, zum zweiten TT umfunktioniert (ich habe vorausschauend schon beide Frontplatten für die 18er fertiggemacht) und als nächstes nehme ich mir wahrscheinlich das Inlow 135Hz Horn vor. Es passt von den Abmessungen perfekt zu dem Besta Regal -> Hornmundöffnung ist fast milimetergenaau (!!!) so Groß, wie Innenmaß des BESTA Regals


https://inlowsound.weebly.com/135-hz-mid-bass-horn.html

Bild

Hier stellt sich für mich die Frage, ob ich für die "Testerei" den vorhandenen 12" TMT nutzen kann oder doch einen B&C 8PE21 bessorgen soll. Ich kann ja auch mit meinem 18Sound anfangen, und wenn es irgendwie passt, dann durch einen für das Horn besser passenden B&C 12PE32 ersetzen. Dadurch müsste ich ja nichts mehr umbauen (beide hätten 12" Anschlußflansch)

Die "große" Lösung wie Deine JMLC oder die OMA Hörner behalte ich weiterhin als ein langfristiges Ziel, aber da müsste ich richtig Geld in die Hand nehmen, und die BESTAs kosten ja nichts :-)

Grüsse,
Alwin
Bild
Lauscher
Aktiver Hörer
Beiträge: 367
Registriert: 30.09.2017, 07:54
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Lauscher »

Hallo Alvin

Bist Du sicher ? Ich meine das Du auch alle 10 (analoge) Ausgänge regeln kannst. Mit Sicherheit kann ich Dir das aber sagen.

Ich verwende die Abschwächer DSPamPi von Oliver da ich in bestimmten Fällen mehr Kanäle brauche.

Wenn Du mehr wissen möchtest kannst Du mich gerne ansprechen.

Viele Grüße
Jens
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1297
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitrag von Mister Cool »

Hi,

Ziemlich sicher. Abschwächer reicht / hilft mir nicht.

Grüsse,
Alwin
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1297
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitrag von Mister Cool »

Kleine Korrektur. Das DSPamPi würde schon "technisch" gesehen helfen, aber dann müsste ich noch eine weitere Baustelle aufmachen und investieren,...
Dann kann ich gleich das Focusrite RED 8Pre nehmen, das nochmal eine weitere qualitative Steigerung wäre (irgendwann kommt es) und die 10 Kanäle beherrscht.

Grüsse,
Alwin
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
Beiträge: 3673
Registriert: 06.01.2015, 21:03
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von chriss0212 »

Hallo Alwin,

Ich hätte noch zwei unbenutzte B&C 8PE 21 die ich nicht brauche da es ja jetzt 10" geworden sind ;)

Grüße

Christian
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
Beiträge: 1297
Registriert: 22.11.2017, 23:21

Beitrag von Mister Cool »

Hallo Christian,

dann weiß ich schon, was ich mir zu Weihnachten wünsche :-)

Grüsse,
Alwin
Bild
Antworten