Smarte Lautsprecher: Bauanleitung in der aktuellen ct

Lautsprecherbau und -tuning

Smarte Lautsprecher: Bauanleitung in der aktuellen ct

Beitragvon muenchenlaim » 16.05.2019, 09:32

Hallo Bastelfreunde (mir ist es leider nicht gegeben):
In der aktuellen ct (Ausgabe 11/19) findet sich eine Selbstbau-Anleitung für smarte Lautsprecher mit DSP.

Im Intro heißt es "Smarte Lautsprecher sind entweder sehr teuer oder klingen wie ein Dosentelefon. Das reicht vielleicht, um das Wetter und die Einkaufsliste vorzulesen, aber Musik hören will man damit nicht. Die Lösung: selbstgebaute Aktivboxen für nur 170 Euro mit integriertem Google Horne Mini oder Amazon Echo Input."

Und zum Höreindruck u.A.: "Unsere DSP-Box klingt wesentlich voller und detailreicher als ein Amazon Echo und auch die großen Lautsprecher von Google und Apple haben es trotz erheblich höherem Preis schwer, gegen unser Stereopaar zu bestehen. Breitbändertypisch gefallen vor allem Gitarrenstücke mit Gesang, da diese nie das ganze Frequenzspektrum nutzen. Bei Orchestermusik oder Metal tun sich die beiden BMRs aber schwer, den kräftigen Bass zu bedienen und gleichzeitig in den Höhen noch detailreich aufzuspielen..."


Bauanleitung, Dokumentation und Dowloads gibt es in einer Projektdatei, die über die ct abrufbar ist.
Bild
muenchenlaim
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 287
Registriert: 30.06.2010, 11:55

Beitragvon uli.brueggemann » 16.05.2019, 10:23

Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3778
Registriert: 23.03.2009, 16:58
Wohnort: 33442

Beitragvon Hans-Martin » 16.05.2019, 14:58

Ein BMR-65-8 mit 82dB/W/m lockt uns alte Männer doch nicht mehr hinterm warmen Ofen hervor... 92Hz Resonanzfrequenz, wenn man noch 10dB Bass-EQ macht, um 50Hz ordentlich rauszubringen, bleiben bei 50W Endstufe nur soviel Lautstärke übrig, wie ein ordentlicher LS bei 1 Watt Verstärker bringt...
Grüße
Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 6302
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitragvon Sathimas » 26.06.2019, 22:43

Der Treiber steckt unter anderem in den Selbstbau LS "Beeper" und Maxi-Beep.

Technisch wahrlich kein High-End, aber für seine Größen- und vor allem Preisklasse
ist der Kleine schon einzigartig.

So einer steckt z.B. auch im Revo Superconnect Smart-Radio.
Das steht bei mir in der Küche und hat mich doch sehr überrascht.
Aus der kleinen Kiste kommt tatsächlich echter Bass und
über Pop bis hin zu extremen Metal-Sachen hat mir der Klang
immer Spaß gemacht. Auch bei höheren Pegeln soweit sauber und
niemals nervig.

Das zeigt einmal mehr, dass man um Spaß an Musik zu haben nicht
tausende Euro ausgeben muss.

Und Wirkungsgrad ist in Zeiten günstiger Verstärkerleistung nun wirklich kein Thema mehr.
In vielen Aktiv-LS laufen insbesondere im Tieftonbereich auch wirkungsgradschwache Treiber,
die aber dann eben aus kleinen Gehäusen trotzdem ausreichend Tiefbass holen.

Einen Tod muss man sterben, die Physik lässt nicht mit sich handeln.
Bild
Sathimas
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 51
Registriert: 22.10.2012, 22:53


Zurück zu Aktives Bauhaus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste