Hightech meets Vintage

Musikwiedergabe über PC und Mac

Hightech meets Vintage

Beitragvon Mister Cool » 04.09.2018, 11:13

Meine Tochter hat sich ein paar einfache Lautsprecher gewünscht, die an einen uralten Marantz 2200 Receiver angeschlossen werden sollten. Als Musikquelle dient ein MacBook oder iPhone, angeschlossen entweder per Aux/Klinke Kabel oder gestreamt z.B. per BT-Empfänger.
Da die DIY-gebauten Lautsprecher (ich nenne sie 1Cube) relativ einfach und paassiv aufgebaut sind (8" Beyma Coax Chassis für 90€ in einem GG Gehäuse, links und rechts außen im Bild), ist das klangliche Ergebnis dementsprechend relativ einfach.

Bild

Ich wollte nicht zu viel Energie in die Weichenentwicklung stecken, um diese noch besser abzustimmen. Das hat mich auf eine Idee gebracht. Da ich inzwischen relativ weit mit dem Bau und mit der Abstimmung meines anderen Lautsprecher-Projektes 3Cube fortgeschritten und klanglich sehr zufrieden bin, dachte ich mir, versuche doch die klangliche Abstimmung der 3Cube auf die 1Cube zu übertragen -> einfach die 3Cube so gut es geht zu klonen. Und wie? Mit Hilfe von Acourate!

Das Ganze sollte möglichst günstig und einfach sein (kein highend). Dafür habe ich
- einen Raspbery Pi 3B+ mit einem AroioDAC Wandler ausgestattet
- das AroioOS installiert (es unterstützt die Faltung von Acourate Filter)
- für die 1Cube passende Acourate-Filter mit der gleichen Target Courve wie bei 3Cube erstellt
- diese Filter auf den AroioRaspi installiert.

Hier der Raspbery Pi 3B+ mit einem AroioDAC..

Bild

... und der Testaufbau AroioRaspi an dem alten Marantz

Bild

Damit habe ich jetzt 2 Fliegen mit einer Klappe erschlagen:
- die 1Cube Lautsprecher sind per Acourate EQ-über-Alles inkl. Raumkorrektur korrigiert und tonal an die 3Cube angepasst
- der AroioRaspi dient als AirPlay Streamer für das MacBook und iPhone. Der Aux Kable oder BT-Empfänger ist überflüssig

Das gute dabei: sobald ich eine bessere 3Cube Abstimmung finde, kann ich diese wieder auf die 1Cube übertragen, in dem ich einfach die 1Cube Filter mit der neuen Target Curve generiere und diese auf den AroioRaspi aufspiele.

Mal schauen wie das auf dauer funzt 

Grüsse,
Alwin
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1019
Registriert: 23.11.2017, 00:21

Beitragvon wgh52 » 04.09.2018, 11:47

Hallo Alwin,

Gratulation! Very Cool Mr. Cool! :cheers:

Grüße,
Winfried

4581
Bild
wgh52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 4680
Registriert: 25.01.2008, 16:17
Wohnort: Schweitenkirchen

Beitragvon Mister Cool » 04.09.2018, 12:32

Beachte das tolle Targa-Design des Raspi-Gehäuses inspiriert durch den Datsun 280 :-)


Bild
Bild
Mister Cool
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1019
Registriert: 23.11.2017, 00:21


Zurück zu Computer-HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste