NAS oder Musikserver - Vor-und Nachteile

Musikwiedergabe über PC und Mac

Beitragvon ujaudio » 14.11.2018, 22:17

Mein Problem ist ggf. nicht optimal hier in diesem Thread, aber nachdem hier viel über NAS und Minim geschrieben wurde, schreibe ich mal hier:
Ich habe seit langem erfolgreich eine Synology mit Minim-Server (und Wiedergabe via Bubble-UPNP und Oppo 105 am Laufen.
Vor wenigen Wochen habe ich mal ein Update der SWen gemacht und es läuft weiterhin. Nur kommt jetzt das ABER:
Ich kann mich nicht mehr mit root an der Synology einloggen (mit admin geht noch über das Web-Interface). Ich brauche aber den SSH-Zugang! Herausgefunden habe ich, dass früher mein Router die Synology kannte - nun ist daraus aber eine Minim-Synology geworden.
Hat jemand eine Idee, was ich als nächstes tun könnte, um das Problem zu läsen?

Hintergrund: Meine Heimautomatisierung weiß, wenn ich längere Zeit weg bin. Dann soll der Server herunter gefahren werden. Automatisch geht das aber nur, wenn ich einmalig den ssh-Key einspiele - und dazu muss ich mich einmalig als root anmelden. Nebenbei: wenn ich nach Haue komme fährt die Synology über WOL auch automatisch wieder hoch.

Einen lieben Gruß
Jürgen
Bild
ujaudio
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 189
Registriert: 27.11.2010, 18:28
Wohnort: 78467 Konstanz

Beitragvon h0e » 14.11.2018, 22:59

Hallo Jürgen,

Du kannst bei der Synology über das Webinterface SSH einstellen.
In der Systemsteuerung unter Terminal mußt Du die richtigen Einstellungen machen.

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1609
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon Sire » 15.11.2018, 00:06

Hallo Jürgen,

wie schon von Jürgen (h0e) gesagt, ssh in den Systemeinstellungen aktivieren. Dann als "admin" per ssh einloggen. Falls Du den ssh-Key nicht als admin übergeben kannst, hilft ein "sudo su".

Gruß Klaus
Bild
Sire
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 283
Registriert: 02.12.2013, 15:01

Beitragvon Radiohörer » 20.12.2018, 23:28

h0e hat geschrieben:klanglich glaube ich nicht, dass ein Innuos dem NAS die Butter vom Brot nimmt.
Wie oben beschrieben tuts ein Melco nicht, der Innuos ist dem Vernehmen nach nicht wirklich besser.

Für Synology gibt es auch ein Roon Server Paket.
Die Frage ist nur, ob das NAS schnell genug ist und genügend Speicher hat.


Hallo,
Komme nochmal darauf zurück. Leider ist mein Synology 214play noch nicht Roon fähig. Somit kann ich es nicht mit dem Linn Akurate DS zum Betreiben von Roon verbinden.
Was wäre eine andere Lösung? Einen NUC davorschalten? Oder doch etwas wie ein Innuos, etc, und somit eine doch recht lokale Speicherung der Musik und Verbindung direkt über LAN mit dem Linn, anstatt wie jetzt über Fritzbox>WLAN>Fritz Repeater>LAN>Linn? Und der könnte dann auch gleich Rippen.

Bin für jegliche Anregungen dankbar, irgendwie überblicke ich weder die technischen Möglichkeiten, noch die aktuellen Produkte auf dem Markt.
Bild
Radiohörer
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 354
Registriert: 19.08.2011, 01:04

Vorherige

Zurück zu Computer-HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste