AoIP jenseits von 96 kHz

Musikwiedergabe über PC und Mac

Beitragvon Salvador » 15.03.2018, 01:13

Ich würde auch eins nehmen!

Kurze Frage des Techniklaien, das bisherige Bord hat unsymmetrisches I2S, das neue hätte symmetrisches I2S? Lässt sich das neue Bord dann immer noch an meinen Audio-gd HE-7 per I2S anschließen?

Grüße,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1603
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon Fbee » 15.03.2018, 02:39

Hallo Fujak

Danke für die Initiative !
Bin gerne dabei.

Wie mir Hr Wismer mitteilte , kann der I2S Ausgang eines Brooklyn II auch
als „slave-transmitter“ arbeiten.

Dabei kommen SCL und LRCLK für die I2S Verbidung von der Empfängerseite (=DAC oder DSP).

Gruss
Frank
Bild
Fbee
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 72
Registriert: 06.02.2010, 11:32

Beitragvon chriss0212 » 15.03.2018, 06:14

Hallo Frank

Dabei kommen SCL und LRCLK für die I2S Verbidung von der Empfängerseite (=DAC oder DSP).


Aber welcher DAC ist denn bei I2S Master?

Bei DSP gibt es dass. Aber spätestens bei Mehrkanalsetup wie von Erich angedeutet, macht das keinen Sinn mehr.

Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, wo der Vorteil liegen soll. Ein vermeintlicher Vorteil in unserem Setup ist ja, dass das Däntchen als Master läuft und somit die Clock vorgibt.

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2339
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon chriss0212 » 15.03.2018, 06:19

Hallo Fujak

symmetrisches I²s


Grundsätzlich macht das für längere Übertragungsstrecken sicher Sinn. Aber welches Gerät hat denn einen Symetrischen Eingang? Man müsste ja dann an den meisten Geräten auch noch eine Desymetrierstufe einbauen... wäre ein neues AH Forum Projekt ;)

Wobei ich gerade sehe: gibt es schon fertig in beide Richtungen ;)

https://www.audiophonics.fr/en/diy-interfaces/rj45-balanced-i2s-input-to-asymetrical-i2s-output-module-board-p-11386.html

https://www.audiophonics.fr/en/diy-interfaces/unbalanced-i2s-to-balanced-rj45-ouput-module-board-p-11387.html

Ach so... ich würde natürlich auch eins nehmen ;)

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2339
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Fujak » 15.03.2018, 08:39

Salvador hat geschrieben:Ich würde auch eins nehmen!

Kurze Frage des Techniklaien, das bisherige Bord hat unsymmetrisches I2S, das neue hätte symmetrisches I2S? Lässt sich das neue Bord dann immer noch an meinen Audio-gd HE-7 per I2S anschließen?

Grüße,
Andi

Hallo Andi,

im "original" ist I²S unsymmetrisch, das lässt sich auf der Platine immer abgreifen. Danach folgt eine Symmetrierer-Treiber-Stufe für I²S symmetrischmeist über HDMI-Stecker/Buchse.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5869
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon Salvador » 15.03.2018, 08:53

Hallo,
Weitere Wünsche für die Platine wären ein gut zugänglicher Massepunkt für das Bord zum Verbinden mit der DAC-Masse und nach Möglichkeit eine einfache Anschlussmöglichkeit (auch für den Laien leicht anbrinbar, ggf. Steckverbindung möglich mit Schalter, der die Originalclock deaktiviert?) für bessere externe Clocks wie eine Neutrino oder den Neutron Star 2.
Grüße,
Andi
Bild
Salvador
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1603
Registriert: 01.12.2012, 11:58
Wohnort: Region Hannover

Beitragvon Fbee » 15.03.2018, 09:18

chriss0212 hat geschrieben:
Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, wo der Vorteil liegen soll. Ein vermeintlicher Vorteil in unserem Setup ist ja, dass das Däntchen als Master läuft und somit die Clock vorgibt.

Grüße

Christian


Hallo Christian,

wenn das DSP vor dem DAC evtl schon der Master im I2S Bus ist, gibt es den Konflikt.
Angeblich kann das Brooklyn II Modul auf Dante Seite Master sein, im I2S Bus aber als Slave arbeiten.

Gruss
Frank
Bild
Fbee
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 72
Registriert: 06.02.2010, 11:32

Beitragvon chriss0212 » 15.03.2018, 09:28

Hallo Frank

deswegen habe ich ja geschrieben:

Aber welcher DAC ist denn bei I2S Master?

Bei DSP gibt es dass. Aber spätestens bei Mehrkanalsetup wie von Erich angedeutet, macht das keinen Sinn mehr.


Wenn Du einen DSP hast der nicht als Slave laufen kann, ist das natürlich sinnvoll.

Bei reinen DAC- Anbindungen macht das aus meiner Sicht keinen Sinn da mir kein DAC bekannt ist, der über I2S als Master laufen würde.

Angeblich kann das Brooklyn II Modul auf Dante Seite Master sein, im I2S Bus aber als Slave arbeiten.

Mhhh... aber dann macht man sich ja die komplett eigenständig laufende Clock wieder kaputt oder sehe ich da was falsch? Es würde ja dann der gesamte Dante Teil aus dem DSP synchronisiert.

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2339
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Thor_7 » 15.03.2018, 09:30

Guten Morgen Fujak,

lieben Dank für deine Innitiative.
An einem "Kästchen" auf Brooklyn 2 Basis hätte ich auch großes Interesse und würde mich gerne (später) einer solchen Bestellung anschließen.

Neben den genannten Wünschen, könnte man "M12" Buchsen vorsehen, wie Uli letztens entdeckt hatte:

Siehe dazu den M12 SWITCH GOLD.
Der Switch kostet ja nur 4165 Euronen :wink:

Ansonsten im Ernst: wieso gibt es ansonsten noch keine M12 Stecker beim audiophilen AoIP? Zur Einordnung siehe auch https://www.mouser.com/pdfdocs/PhoenixC ... _Paper.PDF


Viele Grüße,
Thorben
Bild
Thor_7
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 185
Registriert: 30.07.2014, 14:14

Beitragvon Fbee » 15.03.2018, 09:52

Angeblich kann das Brooklyn II Modul auf Dante Seite Master sein, im I2S Bus aber als Slave arbeiten.

Mhhh... aber dann macht man sich ja die komplett eigenständig laufende Clock wieder kaputt oder sehe ich da was falsch? Es würde ja dann der gesamte Dante Teil aus dem DSP synchronisiert.

Grüße

Christian
[/quote]

Hallo Christian,

Die Clock des DSP versorgt dann nur die I2S Strecke DANTE I/O - DSP - DAC .
Nicht aber das Dante Netzwerk!

Geht wohl nur mit dem Brooklyn II Chip, nicht mit dem Ultimo.

Die Details kenn ich leider nicht, das öffentliche "Datasheet" ist da etwas dünn.

Grüße
Frank
Bild
Fbee
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 72
Registriert: 06.02.2010, 11:32

Beitragvon chriss0212 » 15.03.2018, 09:58

Hallo Frank

Die Clock des DSP versorgt dann nur die I2S Strecke DANTE I/O - DSP - DAC .
Nicht aber das Dante Netzwerk!


Da bin ich mir nicht sicher. Es muss ja sichergestellt sein, dass es keine Buffer Underruns oder Overflows gibt... also muss die Dante Seite sich nach den Anforderungen des I2S Masters halten. So ganz frei kann es dann eigentlich nicht mehr laufen.

Das Dante Device ist dann in Richtung aller Dante Geräte zwar Master aber richtet sich als Slave nach der Clock vom I2S Input. So würde ich das zumindest denken... sicher ist das natürlich auch nicht ;)

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2339
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Fbee » 15.03.2018, 10:33

Hallo Christian,

wie mir Hr Wismer mitteilte: "Das Brooklyn Module hat tatsächlich einen Sync Eingang "

Ich meine auch, Dante/I2S können nicht völlig unkoordiniert laufen.

Gruss,
Frank
Bild
Fbee
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 72
Registriert: 06.02.2010, 11:32

Beitragvon Schorsch » 15.03.2018, 10:47

Hallo Christian, hallo Andi,
chriss0212 hat geschrieben:
symmetrisches I²s


Grundsätzlich macht das für längere Übertragungsstrecken sicher Sinn. Aber welches Gerät hat denn einen Symetrischen Eingang? Man müsste ja dann an den meisten Geräten auch noch eine Desymetrierstufe einbauen... wäre ein neues AH Forum Projekt ;)


Das wurde u.a. von PS Audio bei den Perfect Wave Dacs (https://www.psaudio.com/wp-content/uplo ... full-4.png) eingeführt. Diese Geräte besitzen zwei I2S Eingänge mit HDMI-Buchse. Auch der Audiogd Master 7 besitzt meines Wissens (optional?) einen I2S HDMI Eingang. Wenn also das geplante Board einen symmetrischen I2S Ausgang besitzt, dann kann man diese DACs mit einem HDMI Kabel mit Dante verbinden. Es ist natürlich kein HDMI Signal. Die symmetrische Belegung (siehe z.B. https://www.magnahifi.com/de/webshop/pr ... vds-io-kit) erlaubt dann eine etwas größere Kabellänge.

Viele Grüße
Georg
Bild
Schorsch
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 318
Registriert: 17.02.2011, 04:33
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitragvon cantusfirmus » 15.03.2018, 11:02

wundebar, was im forum möglich ist. danke fujak!
+1 von meiner seite.
lg horst
Bild
cantusfirmus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 536
Registriert: 27.11.2011, 14:19

Beitragvon nad911 » 15.03.2018, 11:34

Hallo,

auch ich hätte Interesse an so einem Dante Board.

Grüße
Edi
Bild
nad911
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 34
Registriert: 01.11.2013, 09:37
Wohnort: Tirol

VorherigeNächste

Zurück zu Computer-HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast