Erfahrungen mit Audio-over-IP

Musikwiedergabe über PC und Mac

Beitragvon Thor_7 » 23.11.2018, 13:09

Hall AHler,

hat jemand schon einmal die Stromaufnahme des Micromedia Kästchens während der Versorgung mit 3,3 V gemessen?

Vielen Dank und Grüße
Thorben
Bild
Thor_7
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 300
Registriert: 30.07.2014, 14:14

Beitragvon v_erich » 23.11.2018, 14:53

Hi,
sind beim Modell mit den SPDIF Ein/Ausgängen so knapp unter 200mA.
Wenn man den SPDIF Chip und den Atmel µC drauf still legt um die 150mA.

Gruß,
Erich
Bild
v_erich
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 209
Registriert: 05.10.2011, 12:49
Wohnort: Deutsch Wagram in Österreich

Beitragvon Thor_7 » 23.11.2018, 14:55

Hallo Erich,

klasse, danke für die so schnelle Info! :)

Viele Grüße
Thorben
Bild
Thor_7
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 300
Registriert: 30.07.2014, 14:14

Beitragvon nad911 » 25.11.2018, 13:41

Hallo zusammen,

mit meinem Problem, dass sich die Sampling Frequenz nicht ändern läßt, bin ich nicht weitergekommen,
aber derzeit beschäftigt mich ein anderes Problem.

Im Dante Controller wird mir angezeigt, dass die Latenz immer wieder erhöht ist.
Ich habe schon alle Einstellungen im Dante Controller und in der Virtual Soundcard durch.
Auch habe ich im BIOS schon einiges getestet - RAM - CPU Geschwindigkeit, leider ohne Erfolg.

Grüße
Edi
Bild
nad911
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 49
Registriert: 01.11.2013, 09:37
Wohnort: Tirol

Beitragvon Fujak » 04.12.2018, 08:25

Hallo Edi,

ist es ein reiner Audio-PC oder ein Office-PC, auf dem nebenbei noch Audio läuft? Falls AudioPC: wie schaut denn die CPU-Auslastung im Taskmanager aus? Wieviele Dienste sind aktiv (Computerverwaltung -> Dienste)? Da sind die häufigsten Ursachen zu finden.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 6191
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon thorsten » 12.01.2019, 15:53

Hallo zusammen,

Nachdem ich inder Front ja 6 Kanäle brauche, habe ich nun 3 Dante-Kasterl mit je eienm Stereo-DAC ausgerüstet in ein Gehäuse verbaut.
Nn will ich ein Neutrino2 zum Takten hernehmen.
Meine Frage: könnte ich damit auch 2 oder 3 Danten parallel versorgen? Die Module sind max. 10cm außeinander verbaut.

Schönen Gruß

Thorsten
Bild
thorsten
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 183
Registriert: 11.01.2012, 19:26
Wohnort: Neutraubling

Beitragvon Matty » 14.04.2019, 17:27

Liebe AoIP-Fans,

erfreulicherweise tut sich auch langsam was bei Ravenna.
Dante war ja als proprietärer Standard doch ziemlich davongeeilt und wird den Vorsprung wahrschenlich auch bis auf weiteres wahren.

Auf der Ravenna-Produktseite sind inzwischen aber auch ca. 20 Hersteller mit ihren Produkten gelistet, darunter so namenhafte, wie z.B. Genelec, Digigram, Stagetec, Neumann. Merging sowiso.

Das lässt hoffen :D

Wie hier ja schon angekündigt, hat Merging nun ein neues, sehr spannendes Interface auf den Markt gebracht. Gerade auch für den ambitionierten HiFiisten bietet dieses Interface eine (vermutlich) sehr hochwertige All-In-One-Lösung (4xDA, 4xAD, Ravenna, Microphonvorverstärker für Acourate-Messungen, u.v.m.).

Beispiel-Flow für PCM bis 384kHz:
https://www.merging.com/assets/img/merging/products/anubis/monitor/diagrams/Monitor_SignalFlow_PCM.png

Inzwischen gibt es sogar einen Merging ALSA RAVENNA/AES67 Treiber.
Linux-Unterstützung ist dagegen von Audinate für Dante wohl nicht zu erwarten.

Kleiner Nachteil andersherum: Während ich die Dante Software problemlos auf Windows Server 2016 installieren kann, verweigert der Merging-ASIO-Treiber explizit die Installation auf diesem Betriebssystem.

Man kann halt nicht alles haben :wink:

Viele Grüße
Matthias
Bild
Matty
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 533
Registriert: 22.11.2012, 22:47
Wohnort: Rheinland

Beitragvon HaraldP » 14.04.2019, 19:32

Hallo zusammen,

Matty hat geschrieben:Linux-Unterstützung ist dagegen von Audinate für Dante wohl nicht zu erwarten.


Ich habe diesbezüglich auch keine anderen Erwartungen an Audinate als Matthias. Der Vollständigkeit will ich aber noch ergänzen, dass es für die Dante PCIe-Karte von Four Audio einen Linux-Treiber gibt, den sich Four Audio aber sehr gut bezahlen lässt. Eine kostengünstige Version zum Einsteigen wie mit Virtual Soundcard gibt es für Linux meines Wissens leider nicht.

Grüße
Harald
Bild
HaraldP
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 63
Registriert: 08.08.2017, 13:04

Beitragvon Matty » 14.04.2019, 19:54

Achso,

höchstinteressant finde ich übrigens den Hinweis von Merging, dass das neu-entwickelte ZMAN Ravenna-Modul pin-kompatibel zum Dante Brooklyn II Modul von Dante sein soll:

https://www.merging.com/products/zman-oem

Viele Grüße
Matthias
Bild
Matty
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 533
Registriert: 22.11.2012, 22:47
Wohnort: Rheinland

Beitragvon chriss0212 » 14.04.2019, 20:56

Hallo Matty,

Auf der von Dir verlinkten Seite steht doch was von Linux Treiber :cheers:

COMPLETE SUITE OF SOFTWARE TOOLS & DRIVERS
Windows® ASIO driver
Mac® OSX CoreAudio driver
Linux ALSA drivers
ANEMAN (Audio Network Manager) full support

Würde mich ja mal interessieren, was das Evaluation Kit kostet...

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3130
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Matty » 14.04.2019, 21:54

Hi Christian,

genau das habe ich ja geschrieben.
In Kurzform -

Ravenna:

    Linux: Ja
    Windows Server: nein

Dante:

    Linux: nein
    Windows Server: ja

Viele Grüße
Matthias
Bild
Matty
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 533
Registriert: 22.11.2012, 22:47
Wohnort: Rheinland

Beitragvon chriss0212 » 14.04.2019, 21:58

Ah... sorry... verlesen ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3130
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Bernd Peter » 18.06.2019, 17:18

Hallo,

anscheinend darf man sich von der DVS bald verabschieden, nicht schlecht.

https://www.audinate.com/products/manufacturer-products/dante-application-library

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3355
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon taggart » 18.06.2019, 18:01

Hallo Bernd,
müsste man sich mal genauer ansehen. Auf den ersten Blick sieht es für mich so aus, als würde die neue Funktionsbibliothek dann Sinn machen, wenn man eine eigene Audio-Anwendung schreibt, die Daten an Dante-Geräte versenden oder von diesen empfangen möchte.

Oder die Jungs von JPLAY oder JRMC könnten damit Dante-Unterstützung direkt in ihren Anwendungen bereitstellen. Nur müssen die das wollen ...

Gruß, Christoph
Bild
taggart
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 370
Registriert: 28.04.2011, 17:23
Wohnort: Köln

Beitragvon Fujak » 18.06.2019, 18:30

Hallo Bernd,

ich habe diese Mitteilung nicht so verstanden, dass die neue Library die DVS ablöst, sondern eingebunden in Anwendungen eine einfachere Alternative für die jenigen darstellt, die sich nicht so tief in die Materie einarbeiten wollen. Schon rein technisch gesehen stellt sie eine simplere Alternative dar, da sie lediglich 48kHz Samplingrate anbietet. Das wäre sicherlich für höherwertige Tonstudios (und auch für Audiophile) uninteressant.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 6191
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Computer-HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast