Erfahrungen mit Audio-over-IP

Musikwiedergabe über PC und Mac

Beitragvon Thor_7 » 07.05.2018, 20:51

Hi Daniel,

ja, geht direkt über die Stiftleiste.

Viele Grüße

Thorben
Bild
Thor_7
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 191
Registriert: 30.07.2014, 14:14

Beitragvon v_erich » 07.05.2018, 21:18

Hi,
ja man kann auch an der Stiftleiste einspeisen, nicht optimal aber wahrscheinlich nur unwesentlich schlechter.
Der SPDIF Chip benötigt noch eine 1,8V Core Spannung die er aber mit einem kleinen Linearregler selbst erzeugt aus den 3,3V.

Schöne Grüße,
Erich
Bild
v_erich
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 186
Registriert: 05.10.2011, 12:49
Wohnort: Deutsch Wagram in Österreich

Beitragvon meldano » 07.05.2018, 21:49

DANKE euch beiden!
Jetzt warte ich auf die Lieferung...

Daniel
Bild
meldano
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 316
Registriert: 01.05.2014, 16:08

Beitragvon chriss0212 » 07.05.2018, 22:10

Ich kann mich erinnern, dass Daniel (Koala) für Bernd Peter den SPDIF Ausgang modifiziert hat....

Vielleicht kann er noch was dazu sagen?

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2492
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon nikander » 16.05.2018, 12:13

interessanter Artikel von Yamaha zu Audio-over-IP und Jitter:

http://www.yamahaproaudio.com/europe/en ... 10_jitter/
Bild
nikander
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 347
Registriert: 01.02.2013, 16:20

Beitragvon chriss0212 » 16.05.2018, 12:29

Hallo Nikander,

vielen Dank für den Link.

For packet switching network protocols using the Precision Time Protocol*5T (PTP), such as Dante and AVB, the synchronisation is partly covered by the receiver’s FPGA logic, adjusting a local oscillator to run in sync with up to 10 synchronisation packets per second.


Das könnte also der Grund sein, warum Dante ruhiger klingt. Es wird aus 10 Sync- Paketen der Mittelwert zur Internen Synchronisation gebildet... zumindest verstehe ich das so ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2492
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Bernd Peter » 16.05.2018, 12:31

Hallo,

With the introduction of the Precision Time Protocol (PTP) in AVB networks, also used by Dante, a part of the synchronisation is taken care of by the network interfaces.

Packet switching network protocols, such as CobraNet and Dante, distribute the synchronisation signal physically on the same cabling as the audio packets, but logically as separate data packets (figure 513a).

Serial digital protocols such as AES3 (AES/EBU), AES10 (MADI), and packet streaming network protocols such as EtherSound, include the synchronisation signal in the audio stream (figure 513b).


Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3183
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon chriss0212 » 16.05.2018, 12:48

Hallo Bernd Peter

In welchem Zusammenhang steht der Ausschnitt?

Grüßle

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2492
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Bernd Peter » 16.05.2018, 13:06

Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3183
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon chriss0212 » 16.05.2018, 13:20

Hallo Bernd Peter,

gelesen habe ich das... mir ist nur nicht klar in welchem Zusammenhang der Ausschnitt steht ;)

Also wenn ich sage: Gras ist grün... stimmt das ja auch in den meisten Fällen... hat nur hier keinen Zusammenhang... oder war das mehr Informell gemeint?

Ich habe... da ich ja immer mehr in Bildern denke mal schnell ne Interpolation über 10 Werte gebaut... dann kann man evtl. schneller bildlich nachvollziehen wie das meiner Meinung nach gemacht wird ;)

https://www.dropbox.com/s/iwhv7wi0itnim8c/Interpoliert_10.mp4?dl=0

Die eigentliche Regelung ist natürlich hier noch nicht enthalten, aber dass man durch Mittelwertbildung schon mal ein weicheres Regelsignal bekommt sollte klar werden ;)

Viele Grüße
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2492
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Bernd Peter » 16.05.2018, 13:22

Hallo Christian,

das war rein informell auf die Schnelle reingestellt.

Gruß

Bernd Peter
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 3183
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitragvon meldano » 17.05.2018, 06:18

Hallo Dante Club,

gestern habe ich mein Micromedia Dante in Betrieb genommen.
Das Teil hängt direkt an der Fritzbox.
Die Virtuelle Soundcart ist auf meinem Win10 Roon Rechner installiert, der ebenfalls per Kabel mit der Fritzbox verbunden ist.
Dementsprechen habe ich in Roon den Systemausgang aktiviert.
DSP auf 96kHz.

Mein Netzwerk ist nun schleppend langsam. Roon Control Points reagieren nicht mehr stabil und Internet Surfen erinnert an 56k Modem Zeiten.
Trenne ich das Ethernet Kabel zum Dante, ist alles gut.

Hilft hier nur eine seperate Netzwerkschnittstelle für Dante?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und einen Lösungsansatz?

Gruß
Daniel
Bild
meldano
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 316
Registriert: 01.05.2014, 16:08

Beitragvon gregor » 17.05.2018, 06:29

Guten Morgen Daniel,

Du brauchst sicher keine neue Schnittstelle. Probier mal: Anbindung zur Fritzbox per WLAN, DANTE direkt per LAN.
Bei Dir könnte ein Adresskonflikt vorliegen.

Beste Grüße
gregor
Bild
gregor
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 556
Registriert: 08.03.2010, 21:08

Beitragvon chriss0212 » 17.05.2018, 10:07

meldano hat geschrieben:Hallo Dante Club,

gestern habe ich mein Micromedia Dante in Betrieb genommen.
Das Teil hängt direkt an der Fritzbox.
Die Virtuelle Soundcart ist auf meinem Win10 Roon Rechner installiert, der ebenfalls per Kabel mit der Fritzbox verbunden ist.
Dementsprechen habe ich in Roon den Systemausgang aktiviert.
DSP auf 96kHz.

Mein Netzwerk ist nun schleppend langsam. Roon Control Points reagieren nicht mehr stabil und Internet Surfen erinnert an 56k Modem Zeiten.
Trenne ich das Ethernet Kabel zum Dante, ist alles gut.

Hilft hier nur eine seperate Netzwerkschnittstelle für Dante?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und einen Lösungsansatz?

Gruß
Daniel


Hallo Daniel

kannst Du evtl. mal ein Blockschaltbild der Netzwerk Infrastruktur posten? Kannst Du mir auch per PN schicken.
Wenn möglich mit den IP Adressen (auch gerne abgewandelt). Bin grad nicht sicher, was Du für einen Rechner nutzt. Wenn der WLAN hat, solltest du das mit der Direktverbindung auf jeden Fall mal probieren. Dann sollten die Netze aber eigenständige Subnetze sein! Das Dante Interface kannst Du auf eine feste IP setzen, dann benötigst du kein DHCP im Dante Netz! Wenn Du dann noch ein Patchkabel von seiner Schirmung befreist, hast Du auch eine wirkliche galvanische Trennung zwischen PC und Dante! Das hat zwar mit dem aktuellen Problem nix zu tun... aber am Rande ;)

Ich hätte auch morgen Abend Zeit zu helfen ;)

Viele Grüße und noch viel Erfolg!

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2492
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon chriss0212 » 17.05.2018, 13:23

Hallo Daniel

solltest Du kein WLan an dem Rechner haben... oder nicht nutzen wollen...

Ich habe noch einen USB -> Ethernet Adapter. Den kann ich dann mitbringen ;)

Dann würde ich jedoch die Interne Schnittstelle für Dante und den Adapter zum Steuern und NAS nehmen.

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2492
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

VorherigeNächste

Zurück zu Computer-HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast