Audioquest Jitterbug - USB Data & Power Noise Filter

Musikwiedergabe über PC und Mac

Beitragvon never » 15.10.2015, 17:36

Hallo Michael,

leider kommen auch die 49 Euro für einen Jitterbug ohne rechtsverbindlichen Anspruch auf Glücksvermehrung daher. Selbst dann, wenn die „Schwarmintelligenz“ in diesem Fall ganz andere Resultate nahelegt. Die Wortwahl für den Einfluss des Jitterbugs auf Deine Anlage bleibt eher zweitrangig, wenn unter dem Strich weiterhin Unzufriedenheit nagt. Schade, tut mir leid für Dich.

Freundliche Grüße,
never (Udo)
Bild
never
inaktiv
 
Beiträge: 285
Registriert: 30.12.2012, 12:00

Beitragvon SolidCore » 19.10.2015, 21:44

Hallo zusammen

Ich glaube dass viele den gleichen Unterschied hören, ihn aber anders beschreiben.

Ich hatte zuvor geschrieben, dass der Jitterbug vor meinen Meridian Director geschaltet keinen Vorteil ergab. Nun habe ich ihn mal in die freie USB-Buchse am Lapptop gesteckt. Und siehe da, ein Unterschied ist zu hören. In meinem Fall ein leichter Zurückgang der oberen Mitten. Dadurch hat man den Eindruck, das Klangbild hat mehr "Tiefe" oder ist angenehmer. Man könnte auch "warm" dazu sagen. Möglicherweise hört man auch nicht mehr vorhandene Unregelmässigkeiten im Mitteltonbereich. Das würde eine Art "Ruhe" im Klangbild erklären.

Alles in allem empfinde ich die Musik mit Jitterbug als stressfreier, beruhigter, man kann eher damit Langzeithören.

Gruss
Stephan
Bild
SolidCore
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 447
Registriert: 12.12.2014, 11:38

Beitragvon Tinitus » 21.10.2015, 17:55

Hallo,

der Kollege Jochen hatte mich ja aufgefordert mich dazu zu äußern, wie sich der Jitterbug in meiner nicht high-endigen Kette :mrgreen: auswirkt.

Nun es klingt einen Hauch fokusierter, die einzelnen Schallquellen scheinen etwas schärfer umrissen, vielleicht ist es das was andere als schwärzeren Hintergrund empfinden, es ist aber kein drastischer Unterschied.

Schlußfolgerung ist, entweder bin ich ein Holzohr oder der Odroid C1 mit RuneAudio ist gar kein so schlechter Renderer oder der Jitterbug bringt eben nur einen Tick Verbesserung. Zugegebenermaßen ist ein Vergleich mit Umstecken verbunden und somit nicht einfach umschaltbar. Habe ich 49 Euro schon mal unsinniger ausgegeben? Ja. Hat es sich gelohnt den gleichen Preis den der Renderer gekostet hat nochmal in ein Zusatzgerätchen zu stecken, da sind wir ganz schnell beim abnehmenden Grenznutzen. Ich könnte auch ohne Jitterbug Musik hören, aber wenn man bedenkt, dass ich für so manches Kabel das Doppelte und mehr ausgegeben habe, ist der Gegenwert dem Preis angemessen, das Ding bleibt also. In meinem Vorstellungs-Faden spinne ich die Idee der für mich möglichen Verbesserungen weier.

Gruß

Uwe
Bild
Tinitus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 789
Registriert: 10.11.2013, 22:48

Beitragvon Tinitus » 25.10.2015, 21:45

Hallo,

noch ein kleiner Nachtrag. Beim Vergleich wurde die Musik von einer SSD mit Stromversorgung über Akku (Minirechner hängt am gleichen Akku) geladen. Den Vergleich zur HDD und Minirechner über "Steckdose" habe ich nicht mehr gemacht.

Gruß

Uwe
Bild
Tinitus
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 789
Registriert: 10.11.2013, 22:48

Beitragvon Tilisca » 01.11.2015, 18:56

Hallo !

Habe heute den Jitterbug am Nas (Qnap 1Bay) angesteckt ohne große Erwartung, da nur parallel Schaltung.
Eine klare Änderung ist wahrnehmbar. Ich kann den "warmen" Ton bestätigen und die Tatsache das Details verloren gehen, insbesondere im tiefen Mittlerenbereich. Z.B. bei Beck -Golden Age mag ich was im Höhenbereich passiert, weniger kratzig die Gittare, die Musik leichter warzunehmen. Da kann ich die etwas weniger knakigen Bässe tolerieren und einen positiven Effekt insgesamt erkennen (sehr subjektiv). Bei Jazz at Pawnshop oder Mozart Quarteten geht zu viel im tieferen Mittelbereich verloren, beim Chello hört man nicht mehr wie der Bogen ansetzt und die Seite "reibt" , weiteres kann man mehrere Instrumente nicht mehr so gut auseinander halten wenn diese gleichzeitig spielen.
Also wird der Jitterbug nicht an den Nas stecken bleiben, sondern wandert zurück an meinen PC, vor Dragonfly und C2 Boxen.
Gruß
Alex
Bild
Tilisca
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.09.2013, 08:12

Vorherige

Zurück zu Computer-HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste