Seite 41 von 41

Verfasst: 20.09.2022, 22:38
von Markush
Hallo zusammen,

kann euch sagen an CarPlay Integration wird schon gearbeitet.
Use Cases für ARC denke ich gibt es sicherlich einige denn Auto, Urlaub/Reisen usw passiert oft. Und viele wollen auch unterwegs nicht auf gewohnte Qualität, Playlisten usw nicht mehr vermissen.

Liebe Grüße
Markus

Verfasst: 20.09.2022, 22:43
von fr.jazbec
Hallo
Naja, irgendwas neues muß wohl immer kommen. Mir hätte eine noch höhere Audioqualität und ein intelligenteres Roon Radio gereicht. Im Auto und generell unterwegs höre ich eh kaum Musik, das spare ich mir lieber für meinen Audioraum auf um nicht überreizt zu werden. Aber solange der Rest nicht schlechter wird soll es mir egal sein.
Gruß Rüdiger

Verfasst: 20.09.2022, 23:21
von Takler
Hallo,

muß mich korrigieren.
Man kann in der Roon ARC App die Qualität einstellen. Bandbreitenoptimiert, Ausgewogen, CD-Qualität oder Originalqualität


Gruß
Andreas

Verfasst: 20.09.2022, 23:23
von Nordlicht
fr.jazbec hat geschrieben:
20.09.2022, 22:43
Hallo
Naja, irgendwas neues muß wohl immer kommen. Mir hätte eine noch höhere Audioqualität und ein intelligenteres Roon Radio gereicht. Im Auto und generell unterwegs höre ich eh kaum Musik, das spare ich mir lieber für meinen Audioraum auf um nicht überreizt zu werden. Aber solange der Rest nicht schlechter wird soll es mir egal sein.
Gruß Rüdiger
Hallo Rüdiger
Ich sehe es genauso wie du. Lieber noch etwas in Richtung Klang oder Bedienung verbessern. Im Auto brauche ich auch kein Highend, meine gesammelte Musik spare ich mir auch lieber für zu Hause auf.

Viele Grüße
Jörg

Verfasst: 21.09.2022, 11:21
von dirk-rs
tom_on_wheels hat geschrieben:
18.09.2022, 09:02
Mein Datenverbrauch für Qobuz wird unterwegs durch die Stream On Funktion der Telekom nicht gezählt. Leider nur noch bis zum 31.03.2023 aufgrund der vollkommen bescheuerten Entscheidung der Bundesnetzagentur.

Viele Grüße
Tom
Hi,

das gleiche bei mir. Kann ich irgendwo einsehen wieviel Traffic ich durch Stream ON einspare bzw. wieviel ich genau verbrauche?

Ich hoffe die Telekom findet eine gute Lösung bezüglich Wegfall Stream ON. Mit meinen „ noch bezahlbaren „ 25GB komme ich dann in Zukunft nicht mehr weit. Youtube und Co ziehen auch ordentlich am Traffic.

Gruss Dirk

Verfasst: 21.09.2022, 11:39
von alcedo
Hallo zusammen,

ich verstehe nicht ganz das Download-Problem: man kann in den Einstellungen von Roon ARC festlegen, dass nur über WLAN Musikdateien runtergeladen werden. Also wohl bei den meisten in der Flatrate daheim (und oft auch unterwegs) included - kostenfrei. Perfekt!

Dass diese Funktion nicht jeder benötigt, ist verständlich.
Nett is et abba scho ;-)

PS: ich erspar mir zukünftig z.B. eine 256GB SD-Karte im Handy, auf der ich bislang meine aktuelle Playliste umständlich speichern musste.

Grüße
Jörg

Verfasst: 21.09.2022, 11:59
von tom_on_wheels
Hi Jörg,

mit dem Download ist klar. Es geht aber ums Streamen, wenn ich mir die Mühe mit dem Download nicht machen will bzw. etwas hören will, was ich vorher nicht geplant habe.

Qobuz über Roon ARC streamen ist doof, wenn ich mit Qobuz die Stream On Funktion nutzen kann.

Hi Dirk,

ich glaube, das kann man nicht sehen, wieviel Datenverkehr durch Stream On nicht gezählt werden.

Viele Grüße
Tom

Verfasst: 21.09.2022, 17:52
von llucki
Hallo zusammen,

gerade komme ich von meinem ersten Spaziergang mit Roon ARC zurück und muss sagen, dass mir das sehr gut gefällt.

Die Sachen, die ich unterwegs verfügbar haben möchte, die es aber bei keinem Streaming-Dienst gibt, hatte ich über die iCloud in VLC für iOS manövriert. Und natürlich hatte ich an das, was mir jetzt gerade in den Sinn kommt, nicht gedacht. Das fällt durch ARC weg. Ich kann es zum Preis einiger hundert MB mobiler Daten streamen und/oder herunterladen.

Ansonsten nutze ich ganz gern Empfehlungen der Streaming-Dienste, um auf Neues zu kommen. Wenn etwas aufhorchen ließ, habe ich es in der jeweiligen App markiert oder mir später zuhause den Verlauf angeschaut, sofern die App das gestattete und habe das dann in Roon nachvollzogen. Sofern Zeit und Lust vorhanden waren. Auch das fällt durch Roon ARC weg. Zuhause kann ich gleich da weitermachen, wo ich unterwegs aufgehört hatte. Roon-Radio für unterwegs kommt hinzu.

Meinen Bedürfnissen kommt ARC sehr entgegen.

Nur das Zwischenspeichern von Qobuz- und Tidal-Daten in der ARC-App sollte bitte noch kommen, dann ist es geradezu perfekt.

Viele Grüße
Ludger

Verfasst: 21.09.2022, 18:53
von tom_on_wheels
Im Roon Forum ist ordentlich was los. Viele Leute kriegen den neuen Core oder ARC nicht installiert bzw. die Verbindung zwischen beiden nicht hin. Auf so Sachen wie einfach mal einen Reboot zu versuchen kommen einige nicht.

Schwierig wird es für Leute, die zum Beispiel einen DS-Lite Tunnel vom Provider anstelle einer festen IPv4 Adresse vorgesetzt bekommen haben. Die müssen sich was einfallen lassen. Aber die bekommen auch kein VPN hin ohne Mehraufwand.

Viele Grüße
Tom

Verfasst: 22.09.2022, 10:14
von kontrabass
Dabei ist es so einfach, ARC einzubinden: in den Netzwerkeinstellungen dem ROON Server eine feste IP Adresse vergeben und selbständige Portfreigaben erlauben, dann den Freigabeport festlegen und schon hat man alles auch unterwegs im Zugriff, was die eigene Bibliothek vorrätig hält

Über Apple CArPlay ARC zu bedienen, wäre recht klug, weil man sonst beim Autofahren schon mal zum Handy greift, um die Musik zu wechseln.... :wink:

Gruß Michael

Verfasst: 22.09.2022, 11:49
von Matty
Hi zusammen,

noch schöner fände ich es, wenn Roon ARC direkt von Android Automative unterstützt werden würde.
Dann könnte ich mir den Umweg über CarPlay sparen.

Android als Betriebssystem für den Bordcumputer ist eine tolle Sache, leider gibt es aber noch viele Applikationen, die zwar interessant wären, direkt dort laufen zu lassen, aber noch nicht unterstützt werden.

Ich persönlich vermute aber, dass die nächsten Schritte bei Roon sein werden, Apple Carplay, Android Automative etc. zu unterstützen.

So wie es jetzt ist, ist es irgendwie noch eine halbe Lösung.
Aber ich bin zuversichtlich, dass die nächsten Schritte folgen werden.

Viele Grüße
Matthias

Verfasst: 22.09.2022, 12:40
von meldano
kontrabass hat geschrieben:
22.09.2022, 10:14
Dabei ist es so einfach, ARC einzubinden: in den Netzwerkeinstellungen dem ROON Server eine feste IP Adresse vergeben und selbständige Portfreigaben erlauben, dann den Freigabeport festlegen und schon hat man alles auch unterwegs im Zugriff, was die eigene Bibliothek vorrätig hält
Wenn dein ISP mitspielt;)
Wer den Support Bereich von Roon beobachtet kommt nicht nur zu dem Schluss, dass einfache Fragen zu Firewall Einstellungen garnicht beantwortet werden und dass es, wie hier von oben herab behauptet wird, nicht nur um Reboot oder lesen eines FAQ geht.

Verfasst: 22.09.2022, 21:33
von Takler
Hallo,

Roon 2.0 läuft nur noch mit einer aktiven Internetverbindung. Wer also sein Rechner beim Musik hören vom Netzwerk trennt, sollte also bei 1.8 bleiben.
Ich hab mal ein wenig rumgespielt und habe 2.0 für ein Paar Stunden ohne internet zum laufen bekommen. Dann war aber Ende und nix ging mehr.
Roon 1.8 läuft bis zu 30 Tage ohne Internet.


Gruß
Andreas

Verfasst: 22.09.2022, 21:44
von kontrabass
Das Problem löst sich mit einem standalone Nucleus Server

Verfasst: 23.09.2022, 07:05
von meldano
Takler hat geschrieben:
22.09.2022, 21:33
Roon 2.0 läuft nur noch mit einer aktiven Internetverbindung. Wer also sein Rechner beim Musik hören vom Netzwerk trennt, sollte also bei 1.8 bleiben.
Komische Entwicklung :(
Gerade als Softwareentwickler versuche ich Abhängigkeiten auf das maximal nötige zu reduzieren…
Ich mag Roon und bin Lifetime Member, trotzdem ein Grund wieder vermehrt Vinyl zu hören.