Raspberry Pi Streamer

Musikwiedergabe über PC und Mac

Beitragvon Bajano » 21.01.2018, 15:34

Hallo Gabriel,

um diesen Thread nicht mit meiner persönlichen Gerätekonfiguration zu überfrachten, empfehle ich Dir meinen Vorstellungsthread (Seite 1 ganz unten). Dort spielt nun anstelle des RasPi 3 der Allo Sparky mit USB Bridge. Damit sollten Deine Fragen 1-4 eigentlich beantwortet sein. Ansonsten auch gerne per PM. :cheers:

Den HTPC hatte ich früher tatsächlich direkt über USB am T+A DAC 8 laufen. Das Einschleifen des USB ReGen wirkte sich deutlich positiv auf das gesamte Klangbild aus. Mehr Stabilität und Ruhe sind hierbei in erster Linie zu nennen. Der Singxer F-1 war dann (für mich) noch einmal eine weitere lohnenswerte Investition. Das kleine Kästchen bringt mir mehr Präzision im Bass und auch mehr Details in meiner Kette. Mit dieser Kombi spielt der DAC 8 einfach ganz anders (und für mich viel besser) auf, als über USB gefüttert.

Viele Grüße,
Oliver
Bild
Bajano
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 80
Registriert: 31.10.2015, 19:24
Wohnort: 566xx

Beitragvon zebaoth » 11.02.2018, 14:15

Pittiplatsch hat geschrieben:Raspian laeuft wirklich 1a out of the box. Das USB audio interface habe ich kurzerhand durch blacklisten des internen devices zum Laufen gebracht.
Viele Gruesse,
Tobias


Ciao Tobias

Ich versuche das gerade bei einem RPI2 - möchte einen externen USB-DAC damit betreiben, leider ohne Erfolg.
Any Ideas / Tipps?

Danke und Gruss
Patric
Bild
zebaoth
inaktiv
 
Beiträge: 502
Registriert: 11.08.2015, 21:35
Wohnort: CH-4467 Rothenfluh

Beitragvon bullrich » 11.02.2018, 14:27

Hi Patric,

welches Betriebssystem ist installiert ?, schau mal in die Rasp-config.

Ich habe einen 2er und einen 3er erfolgreich mit usb getestet ( roonbridge )

Gruß

Marco
Bild
bullrich
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 96
Registriert: 28.12.2014, 13:28
Wohnort: 97265 Hettstadt

Beitragvon zebaoth » 11.02.2018, 21:40

bullrich hat geschrieben:Hi Patric,

welches Betriebssystem ist installiert ?, schau mal in die Rasp-config.

Ich habe einen 2er und einen 3er erfolgreich mit usb getestet ( roonbridge )

Gruß

Marco


Ciao Marco

ich habe es geschafft das volumio auf dem raspberry zu installieren, welches meinen usb dac automatisch erkannt hat. leider ist die wiedergabe meines Mac mini besser. somit darf ich weitersuchen...

Gruss Patric
Bild
zebaoth
inaktiv
 
Beiträge: 502
Registriert: 11.08.2015, 21:35
Wohnort: CH-4467 Rothenfluh

Beitragvon 190er-audio » 11.02.2018, 22:08

Hallo,
ich habe die Raspberry Platine direkt über i2s an das Board von meinem Dac angeschlossen und denke, dass dies der beste Weg ist um vom Raspberry zu profitieren. Klanglich hat es mein optimiertes Windows System geschlagen. Allerdings geht das sicher nicht mit jedem Dac. Mein Freund hat damals bei der Entwicklung von meinem Dac diese Option bewusst hinzugezogen. Werde bei Gelegenheit Bilder posten.

MfG
Bild
190er-audio
inaktiv
 
Beiträge: 33
Registriert: 14.01.2018, 19:30

Vorherige

Zurück zu Computer-HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste