Aufnahmeproblem mit Hifiberry Digi+ I/O

Musikwiedergabe über PC und Mac
Melomane
Aktiver Hörer
Beiträge: 1965
Registriert: 14.10.2011, 18:30

Beitrag von Melomane »

Hallo Klaus,

ja, die LP soll "in einem Rutsch" digitalisiert werden. Bislang war dann (nach dem bislang genutzten Digitalrekorder) das Entknacksen und Entknistern dran, dann das Splitten in Tracks und schließlich das Taggen der entstandenen flac-Dateien. Wenn sox davon etwas schon on-the-fly erledigen könnte, wäre das natürlich nett, sofern die Resultate so gut sind wie beim bisherigen Vorgehen.

Viele Grüße

Jochen
Bild
Sire
Aktiver Hörer
Beiträge: 297
Registriert: 02.12.2013, 14:01

Beitrag von Sire »

Hallo Jochen,

dieses Beispiel stammt aus dem SoX-Manfile:

Code: Alles auswählen

rec −r 44100 −b 16 −e signed-integer −p \
     silence 1 0.50 0.1% 1 10:00 0.1% | \
     sox −p song.ogg silence 1 0.50 0.1% 1 2.0 0.1% : \
     newfile : restart
"Records a stream of audio such as LP/cassette and splits in to multiple audio files at points with 2 seconds of silence. Also, it does not start recording until it detects audio is playing and stops after it sees 10 minutes of silence."

Ich selber hatte aber auch die Nachbearbeitung incl. Splitting mit einem anderen Programm (audacity) vorgenommen. SoX bzw. rec bietet eine Fülle an Möglichkeiten, die meisten bleiben bei mir ungenutzt. Vielleicht entdeckst Du noch etwas Nützliches für Dich...

Viele Grüße Klaus
Bild
Melomane
Aktiver Hörer
Beiträge: 1965
Registriert: 14.10.2011, 18:30

Beitrag von Melomane »

Hallo Klaus,

die Passage habe ich mir auch schon zu Nutze gemacht, indem ich Start und Stop implementiert habe. Also Start bei Nadel auf Platte und Stop nach 10 Sek. Pause am Plattenende. Ich teste das gerade, ob es wohl wie gewünscht funktioniert.

Mit Audacity habe ich bislang nicht gerne gearbeitet. Die Säuberungsfunktionen lassen sich für mein Empfinden unter Windows mit VinylStudio besser handhaben. Aber vielleicht muss ich mich auch nur genauer mit Audacity beschäftigen. ;)

Viele Grüße

Jochen
Bild
Sire
Aktiver Hörer
Beiträge: 297
Registriert: 02.12.2013, 14:01

Beitrag von Sire »

Hallo Jochen,

VinylStudio kenne ich nicht, ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass es damit einfacher als mit Audacity geht. Leider steht für Linux kein ähnliches Programm wie VinylStudio zur Verfügung. So weit mir bekannt ist. Ich habe bisher auch nur wirklich laute Knackser entfernt, quasi händisch mit Audacity...

Liebe Grüße Klaus
Bild
Melomane
Aktiver Hörer
Beiträge: 1965
Registriert: 14.10.2011, 18:30

Beitrag von Melomane »

Hallo Klaus,

nein, mir ist auch nichts bekannt, was VinylStudio unter Linux vergleichbar wäre. Und so boote ich halt Windows in aller Regel nur noch, wenn Vinylstudio & Co. zum Einsatz gebracht werden sollen.

Viele Grüße

Jochen
Bild
Antworten