CD Rippen 2019

Musikwiedergabe über PC und Mac
RitterRudolf
Aktiver Hörer
Beiträge: 125
Registriert: 24.07.2011, 19:00
Wohnort: Saarland

Beitrag von RitterRudolf »

Hallo Thorben
Yamaha hat diese doppelte Wandlung 2002 vermutlich wegen der damals noch häufigen
vorhandenen SCSI Anschlüsse gemacht.
Spannend wird sein wer sich von den beiden F1 durchsetzen kann.
Hallo Harald
Ja das ist wirklich viel Arbeit, stellt aber eine gute Basis für den Vergleich dar.
Parallel zu den Bildern stelle ich noch eine Klar und eine Blindliste her, für die spätere Bewertung.
LG
Rudi …
Bild
Jupiter
Aktiver Hörer
Beiträge: 910
Registriert: 25.07.2014, 15:51
Wohnort: Bad Dürkheim / Pfalz

Beitrag von Jupiter »

Hallo Rudi,

Ich bin schon jetzt gespannt was beim Qualitätsvergleic bzw Klangvergleich der unterschiedlichen Laufwerke nach Rippen rauskommt.
Spann uns nicht zu lange auf die Folter, oder wird es ein Weihnachtsgeschenk für uns.

Hast du dir inzwischen Acourate zugelegt.
Wir hatten uns vor längerer Zeit in Zweibrücken bei H Müller getroffen und darüber nachgedacht wie in Deinem Turmzimmer, das damals noch im Bau war Filter erstellt werden könnten.
Erinnerst Du Dich noch?



Beste Grüße
Harald
Bild
RitterRudolf
Aktiver Hörer
Beiträge: 125
Registriert: 24.07.2011, 19:00
Wohnort: Saarland

Beitrag von RitterRudolf »

Hallo Harald
Eigentlich könnte ich jetzt schon „Losrippen“ doch wollte ich Euch vorher die Modelle vorstellen.
Dann sind wir alle auf dem gleichen Stand.
Ich vermute, das es Überraschungen geben wird.
Der Vergleich könnte aber im Dezember beginnen.
Ja die Renovierung meines Turmes ist die 2.Belastung, aber da bin ich bis auf den Boden sehr weit.
Wenn der abgeschliffen ist, kann ich meine Anlage installieren
Gerne erinnere ich mich an Zweibrücken bei Herrn Müller, aber auch an Pommelsbrunn.
Acourate habe ich noch nicht, aber schon das Mikrofon dazu.
LG
Rudi ..
Bild
RitterRudolf
Aktiver Hörer
Beiträge: 125
Registriert: 24.07.2011, 19:00
Wohnort: Saarland

Beitrag von RitterRudolf »

Hallo
Weiter geht es mit Pioneer.
Diese Laufwerke sind alle sehr flott. Von 8 Stück kann nur eines mit 1x Rippen.

1. CD-R DR-466 intern SCSI 50 Pin 04/1997
Diese Rom Laufwerk ist sehr wertig verarbeitet. Kaum zu glauben das es von 1997 ist.
Das Antriebsrad ist aus Messing, Spindelantrieb, die Platine ist nach Innen bestückt.
Der blaue Positionsschalter rechts ist mir schon bei Plextor begegnet.
Bild
Bild
Bild
Gerne hätte ich die Platine ausgebaut, hab mich aber nicht getraut.
Bild
A 12=3,1

2. DVD-R DVD-A06S intern IDE 10/2002
Zeitsprung. 5 Jahre später kam dieses DVD Slot-In Laufwerk heraus.
Enorm komplexe zweiteiliger Mechanik.
Hat was und macht Spaß, bei Einzug und Ausgabe
Ich habe es nur teilweise zerlegt und bin heilfroh, das ich es noch mal zusammen bekam.
Bild
Bild
Bild
Bild
A=0,9, kann langsam

3.DVD-RW DVR-105DA intern IDE 02/2003
Bild

Könnte man an der Schraube rechts oben den Focus nachregeln?
Bild

Bild

A 32=5,3 Der rippt als würde es brennen, aber er ist nicht der Schnellste.
In 9,12 Min ist die CD gerippt in 100 bis 99,9% Qualität

4.DVD-RW DVR-106DB intern IDE 10/2003
Bild
Nichts neues zu erkennen.
A 40=4,6

5.DVD-RW DVR-111D intern IDE 02/2006
Bild
Bild
In den 3 Jahren hat sich doch einiges verändert.
A 40=5,8
Auch mit der Rippgeschwindigkeit. Das hier ist der Speed King bei meinen Pioneer LW.

6.DVD-RW DVR-111PB intern IDE 09/2006
Dieses Laufwerk wurde vermutlich von Pioneer für Appel gebaut.
Bild
Innen soweit ich sehe alles gleich.
Aber A 40=3,9

7.DVD-RW DVR-112DBK intern IDE 04/2007
Bild
Platine wurde überarbeitet
A 40=2,3
Die Firmware kann jetzt etwas langsamer.

8.DVD-RW DVR-212-B intern SATA 09/2007
Na ja. Das ist mein letzter Pioneer.
Bild
Bild
Bild
A 40=5,6 flott wie üblich
Was er kann ist dann eine andere Sache, die es im Blindvergleich zu ergründen gilt.
Die nachfolgenden 117/217/118/2018 sind keine Eigenentwicklungen mehr, sagt man.

So. Als nächstes ist Sony dran.
Hatten wir ja schon, aber jetzt steht auch Sony drauf.
LG
Rudi ……….
Bild
RitterRudolf
Aktiver Hörer
Beiträge: 125
Registriert: 24.07.2011, 19:00
Wohnort: Saarland

Beitrag von RitterRudolf »

Hallo
Weiter geht es mit Sony.
1.CD-RW CRX210E1 intern IDE 09/2002
Bild
Bild
Bild
A 4X=2,3 7,9 11,9 15,9 23,9 sehr gut entwickelte Firmware

2.CD-R CDU5221 intern IDE 11/2002
Bei einem Rom Laufwerk hat die Lasereinheit deutlich weniger im Gepäck
und kann kleiner und leichter sein.
Sie muss ja nicht brennen können, dafür aber schnell lesen.
Dieser Sonny kann das über die Auswurftaste aktiviert bis 52X.
Wertige Verarbeitung.
Bild
Bild
Bild
Bild
A 23,9=3,4

3. DVD-Rom DDU1612 intern IDE 01/2003
Sehr solid gemacht.
Bild
Bild
Bild
Bild
A 2=0,4 4=1,0 8 10 16 20 24 32 40
Da hat man die volle Auswahl.

4. DVD-RW AD-7170S intern SATA 03/2007
Auf dem Label steht jetzt Sony NEC Optiarc Inc.
Bild
Bild
A 4=1,2 8 10 16 20 24 32 40

5. DVD-RW AD7170A intern IDE 02/2008
Das gleiche nur gefertigt für Apple und in IDE.
A 10=1,6 16=3,5 20 24


6. DVD-RW AD-7240S intern SATA 09/2009
Bild
Bild
Die Modele haben eine radikale Abmagerungskur hinter sich.
Brachte das CRX210E1 noch 960 Gramm auf die Waage,
sind es beim AD7240S und 7 Jahre später noch 640 Gramm.
A 4=1,2 10 20 40

LG
Rudi……….
Bild
RitterRudolf
Aktiver Hörer
Beiträge: 125
Registriert: 24.07.2011, 19:00
Wohnort: Saarland

Beitrag von RitterRudolf »

Hallo
Weiter geht es mit LiteOn.
Wer jetzt glaubt es wird weniger aufwendiger der irrt.
Keiner der Kandidaten die ich jetzt vorstelle muss sich vor Plextor, Teac oder Yamaha verstecken.

1. CD-R LNT-485S intern IDE 06/2000
Bild
Da läuft etwas quer.
Bild
A 48=1,6 etwas magere Firmware

2. CD-RW LTR-40125S intern IDE 08/2002
Bild
Bild
Sinterbuchsen geführter PickUp an federgelagerten Führungsstangen.
Bild
A 4=1,2 7,9 11,9 15,9 23,9 31,9 39,9 47,9 perfekt!

3. CD-RW LTR-52246S intern IDE 01/2003
Bild
Bild
Bild
Interessant ist die Entkopplung des Käfigs.
LiteOn setzt da einen Materialmix aus Kunststoffaufnahmen mit Gummidämpfern ein.
A 4=1,2 7,9 11,9 15,9 23,9 31,9 39,9 47,9 51,8 noch besser.

4. DVD-RW iHAS124-14 EU intern SATA 10/2013
Jetzt machen wir einen Sprung vom 10 Jahren in die DVD Zeit.
Dieses Laufwerk ist sehr preiswert und soll sehr zuverlässlich sein, darum darf es dabei sein.
Bild
Bild
Bild
Bild

Von den großen Platinen der Anfangszeit ist fast nicht mehr übrig.
Die Aufhängung der CD Antriebes erinnert mich stark an Sony (oder umgekehrt?)
A 10=1,4 16=2,4 24 32 40 48=6,6

5. DVD-RW DH-16 AFSH Premium1-18B intern SATA 12/2016
Bild
Dieses LW ist gebraucht fast nicht zu bekommen und kostet neu 100€.
Es ist für Kopierroboter entwickelt worden und soll sehr robust sein.
Bild
Sind wohl innere Werte.
Bild
Die Platine muss man fast suchen.
A 10=1,4 16 24 32 40 48

Die nächsten Modelle sind von Philips.
LG
Rudi
Bild
RitterRudolf
Aktiver Hörer
Beiträge: 125
Registriert: 24.07.2011, 19:00
Wohnort: Saarland

Beitrag von RitterRudolf »

Hallo
Weiter geht es mir Philips.

1.CD-RW CR-4809TE intern IDE 11/2001
Bild
Bild
Hier ist Mitsumi mit im Boot.
A 2 4=1,0 8 10 16 24 32 40

2.DVD-RW DVDRW208 intern IDE 10/2001
Bild
Hier werden eigene Ansätze gelebt.
Bild
eine zusätzliche Linse oder Sensor?
Bild
Der Käfig wird nicht von der Schublade abgesenkt.
Er hat einen eigenen 4.Motor
Bild
A 2=0,5 4=1,0 8 10 12 20 32 sehr ausgewogene Firmware

3. DVD-R JR32RWDV Jack Rabbit extern USB 08/2003
Dieses externe Laufwerk ist schön und stabil gefertigt.
Die Fernbedienung hat viele zusätzliche Optionen.
Bild
Bild
Auseinander gebaut habe ich es jetzt mal noch nicht.
A 4=0,9 8 12 16 24 40

4.DVD-R DROM6216 67 intern IDE 10/2006
Bild
Bild
Für ein Romlaufwerk sehr aufwendiger PickUp.
Der untere Zylinder könnte ein Signalverstärker sein.
Bild
A 11,9=1,9 19,9 23,9 31,9 39,9 47,9 Rom typisch
LG
Rudi
Bild
RitterRudolf
Aktiver Hörer
Beiträge: 125
Registriert: 24.07.2011, 19:00
Wohnort: Saarland

CD Rippen 2019

Beitrag von RitterRudolf »

Hallo
Und hier alle anderen.
Das ist nicht abwertend gemeint.
Ich habe einfach alle Laufwerke ergebnisoffen gereinigt und verglichen.
Und bei den folgenden war ich der Meinung, die sollten mit dabei sein.

Toshiba DVD-R SD-M1212 intern IDE 08/1999
Bild
Bild
Bild
Chip von Toshiba.
A 20=1,2 24 32 Kann langsam

Toshiba DVD-R SD-M1612 intern IDE 08/2002
Bild
Da läuft etwas quer.
Bild
Chip von Toshiba.
A 20x=3,2 32 48

Toshiba DVD-R SD-M1712 intern IDE 08/2003
Bild
Bild
A 20x=3,1 32 48

Samsung CD-RW SW-216 intern IDE 09/2001
Bild
Bild
Aufwendige Pick-Up Führung
Bild
A 2 4=1,1 8 20 32

Toshiba Samsung TSSTDVD-RW TS-H552 intern IDE 01/2005
img]https://up.picr.de/37299874xx.jpg[/img]
Bild
Bild
A 1=3,1 2 3 4 8 10 24 32 40 48

HP DVD-R GDR-8162B intern IDE 07/2004
Bild
Bild
Bild
A 24=3,9 32 40

TX Jupiter CD-RW CDRW401248Plus intern IDE 05/2002
Bild
Erinnert stark an LiteOn, Jamaha oder doch Sony?
A 4x=1,2 7,9 11,9 15,9 23, 31, 39, 47,9

LG CD-RW GCE-8160B intern IDE 11/2001
Bild
Bild
Bild
A=1,8 etwas magere Firmware

LG DVD-RW GSA-4082B intern IDE 05/2004
Bild
Bild
A 4X=1,8

LG DVD-RW GH22NS40 intern IDE 11/2008
Sehr gut und aufwendig gemachtes Laufwerk.
Der Pick-Up ist nur noch einseitig stangengeführt.
Die blauen Teile sind vermutlich alles Entkoppelungselemente.
Die kleine Platine ist mit 2 Schrauben der Bodenplatte sehr fest verankert.
Bild
Bild
Bild
A 10x=1,4 16 24 32 40 so passt das schon eher

LG DVD-RW GE20 LU10 extern USB2 01/2009
Schönes und gut gefertigtes externes Laufwerk.
Ganz im Gegensatz zum Image.
Die Entkoppelungselemente sind hier weiß.
Bild
Bild
Bild
Bild
A 10=1,4 16 24 32 40

NEC DVD-RW ND-3500A intern IDE 10/2004
Bild
Bild
Massiver Pick-up angetrieben über Zahnräder.
Bild
Bild
Der Hauptchip ist von NEC.
Besser als alle andern:
Der Puck, das Gegenlager des CD Antriebes ist hier vorbildlich gelungen.
A 4=1,0 8 16 20 24 32 Das passt

Mitsumi CD-RW CR48XGTE intern IDE 08/2003
Kann 54X. Diese Laufwerke haben bei Vergleichen ganz oben mitgespielt.
Würde mich nicht wundern, wenn das hier auch so geschieht.
Bild
Bild
Bild
Bild
Es sind Gegengewichte verbaut und die Stangen des Pick-ups sind in Kunststoffsockel verankert.
Eigenes Designe das sich vom Standard abhebt.
Die Platine scheint eine Eigenentwicklung zu sein.
4=1,0 16 24 32 40 Sehr gut

Compaq CD-R CD-R LTN-486S intern IDE 06/2001
Bild
Bild
A 48=2,8

CyberDrive CD-RW CW-058D intern IDE 04/2002
Donnerwetter 1014 Gramm!
8 fach entkoppelten Druckguß/Metallrahmen
Pick-Up Antrieb Stangengeführt über Zahnräder
Bild
Bild
Bild
Bild
A 4 8=0,4 12=1,6 20 24 28 32 36 40

MSI CD-RW CR52-A2 extern USB2 04/2003
Bild
Bild
Bild
Solider Aufbau.
8 fach entkoppelt.
Die Firmware ist in 7 Minuten fertig mit einer CD und das fast immer in 100% Q.
A=6,9

ASUS CD-R CDS-400A intern IDE 01/2000
Bild
Bild
Bild
2 schaliger, aufwendig entkoppelter Laufwerkskäfig
Der quer laufende Pick-Up wird über Zahnräder gerückt.
Die Platine ist nach Innen bestückt.
Sehr reichhaltige Firmware.
A 4 5 6=1,5 7,9 9,9 11,9 13,9 15,9 -31,9

Teac CD-R CD-532S extern Centronics ca 2000
Ich bekomme das Gehäuse mit internem NT nicht auf.
Das Laufwerk könnte Innen so aussehen:
Bild
Der spindelangetriebene Pick-Up hängt direkt am Antrieb. Ungewöhnlich.
A=1,2

Zum Abschluss ein Bild von den ganzen Anschlusskabeln die wir für den Vergleich benötigen werden.
Bild
LG
Rudi ……
Bild
RitterRudolf
Aktiver Hörer
Beiträge: 125
Registriert: 24.07.2011, 19:00
Wohnort: Saarland

Beitrag von RitterRudolf »

Hallo
Die Vorbereitungen zum Vergleich sind abgeschlossen.
Es stehen ca 170 optische Laufwerke von 1996 bis 2010 zur Auswahl.
Bei allen habe ich den Innenraum und Linse gereinigt und die Mechanik geölt.
Sie wurden fotografiert, dokumentiert und hier vorgestellt.
In EAC wurde die Mindestrippgeschwindigkeit durch Simplified von Simply Red ermittelt.
Es waren 17 Stück defekt, bei einigen älteren war kein Lesebefehl vorhanden.
Eine Blind und Klarliste wurde erstellt um die Bewertung neutral zu gestalten.
In die engere Auswahl kamen 79 Laufwerke bei denen jetzt die Bewertung aussteht.
Mit diesen 79 wird dann je ein Titel einer noch zu bestimmenden CD gerippt.
Es stehen dann 3 x 20er und 1 x 19er Pakete zur Vorausscheidung bereit.
Die 3 Besten pro Paket würden dann 12 Laufwerke zur Endausscheidung ergeben.

Offen ist die Dateienübermittlung zur Vorausscheidung der Laufwerke.
Da würde Bereitstellung per Dropbox oder per Post und SD-Karte gehen.

Wie seht Ihr diesen Ablauf? Gibt es Verbesserungsvorschläge? Ich da ganz offen.
Ich benötige jetzt die Mithilfe des Forums.
Wer möchte sich an der Vorausscheidung beteiligen?
Liebe Grüße
Rudi
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
Beiträge: 3555
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitrag von Bernd Peter »

Hallo Rudi,

gespannt bin ich auf das Toshiba 1612, das beste Laufwerk zum Auslesen von DVDs (und vielleicht auch bei Audio CDs).

Nette Grüße

Bernd Peter
Bild
SolidCore
Aktiver Hersteller
Beiträge: 677
Registriert: 12.12.2014, 10:38
Wohnort: NRW / Moers

Rippen

Beitrag von SolidCore »

Hallo Rudi

Zwecks fairem Vergleich würde ich noch gern darauf hinweisen, das jedes Laufwerk gleiche Bedingungen hat.
Gleicher Standort, gleiches Kabel, gleiches Netzteil, Software, usw..
Würde zusätzlich auch 2 Songs von 2 verschiedenen CDs nehmen, zwecks Verifizierung. Diese müssen ja nicht unbedingt lange Spielzeit haben.
Zusätzlich Songs wählen, die auch Eigenschaften von Klangvergleichen anbieten. so könnte man sich an einem totkomprimierten flachem Chart-Songs müde hören. Da ist nix drauf, was man heraushören könnte, bei Vergleichen. Beinhaltet ein Song z.B kaum Räumlichkeit, fällt auch nicht auf, ob ein Leselaufwerk darin besonders gut ist. Als Beispiel "klingt" ein Plextor px-708 Rip kompakter und flacher als ein Rip eines px-716.
Klanglich gute Musik gibts wie Sand am Meer. Die Abhöranlage sollte natürlich so hochwertig wie möglich sein.
Mit einem Aries Mini würde ich solchen Vergleich nicht mal anfangen.
Auch den Speicherort der gerippten Musik würde ich nicht verändern (Lage-Klang). Wenn du alles auf Dropbox hochlädst, wäre es zumindest auch wieder eine gleiche, eigentlich aber eher "ähnliche" Bedingung.
Anfang der Woche hatte ich noch bei jemanden die Rips des neuen Melco Riplaufwerks, 1k "billig", gegen die eines Plextors verglichen.
Ich sag mal so: Ohne Grundwissen mit Pannemann-Software auf Lapptop mit internem Billiglaufwerk gerippt, kann der Melco durchaus überzeugen.
Je mehr man das Thema ausreizt, umso bedeutungsloser wird er. Eine Absolutaussage möchte ich hier nicht geben, zu unterschiedlich sind die Bedingungen, wer/was/womit/wie verwendet. Nur soviel: Da geht noch einiges. Rippt man per USB, braucht die Schnittstelle selbst, IDE-USB, 5V. Die vom Computer abzugreifen, wäre der erste Denkfehler. Weiter gehts über die Güte der 12V+5V (5V sind wichtiger) am Laufwerk selbst, dann die Kabel, Software, der Rechner selbst. Eine riesige Spielwiese, vergleichbar mit den Experimenten in Bernd-Peters Vorstellungsthreat zu anderen Themen.

Gruss
Stephan
Bild
RitterRudolf
Aktiver Hörer
Beiträge: 125
Registriert: 24.07.2011, 19:00
Wohnort: Saarland

Beitrag von RitterRudolf »

Hallo Bernd Peter
Da bin ich auch gespannt.
Interessant sind da min. Rippgeschwindigkeit.
Das 1212 hat 1,2 das 1612 schon 3,2 und das 1712 10,4.
1912 und 2012 sind schon TSST.
LG
Rudi ..

Hallo Stephan
Ich werde die Rahmenbedingungen so gleich wie möglich gestalten.
Alle mit gleichem PC, aber über verschiedene IDE und SCSI Karten und Anschlüsse.
Alle mit 5 Volt und 12 Volt Netzteilen von ZeroZon, Ausnahme Externe LW mit internem NT.
Alle mit EAC im sichern Modus.
Alle mit eigener Firmware und niedrigsten Geschwindigkeiten.
100% Gleichheit kann leider nicht hergestellt werden, aber nah daran.
LG
Rudi ..
Bild
Trinnov
Aktiver Hörer
Beiträge: 664
Registriert: 13.11.2009, 19:02

Beitrag von Trinnov »

Hallo zusammen,

wer bei dem Vergleichstest mitmachen möchte, sollte sich zeitnah per PM bei Rudi melden.
Rudi würde sich freuen, wenn sich ein paar bereit erklären würden.
Oder reicht es euch aus am Schluss nur zu lesen, welche drei Laufwerke es auf die ersten drei Plätze geschaft haben?
Wobei man überlegen könnte das Ergebnis auch nur den Testern zur Verfügung zu stellen ...
Das Forum lebt vom uneigennützigen mitmachen.

Ihr dürft sicher sein, dass die Methode geeignet ist um die Qualitäts-Unterschiede der Laufwerke aufzuzeigen, sofern das Setup und die Hörerfahrung der Tester dazu geeignet ist. Erfahrene Tester mit hochwertigem Setup gibt es doch bestimmt einige hier im Forum.

Vielen Dank im Voraus!


Viele Grüße,
Horst
Bild
RitterRudolf
Aktiver Hörer
Beiträge: 125
Registriert: 24.07.2011, 19:00
Wohnort: Saarland

Beitrag von RitterRudolf »

Hallo,
vom Februar bis jetzt Mitte Dezember ist viel Zeit vergangen.
Es war sehr anstrengend aber auch schön und interessant.
Ich bin froh das „CD-Rippen 2019“ vom Titel her noch in den Zeitrahmen passt.
Die Vorbereitungen sind nun abgeschlossen, die Testhörer bestimmt.
Wer sich noch beteiligen will, bitte bis Ende KW 51 per PN melden.
Wir haben nun folgenden Ablauf festgelegt:

Der Vergleich wird in 3 Stufen erfolgen.

1.Stufe 12/2019 – 01/2020: Vorausscheidung 20 aus 79
Es werden 10 Pakete (Ordner) mit je 8 Laufwerken gebildet.
Der 10. Ordner enthält die restlichen 7 Laufwerke.
Der gleiche Titel wird also 79x bereitgestellt.
Alle Tester bekommen alle Titel und „verhören“ dieser Laufwerke.
Der Zeitrahmen dafür wäre bis Ende Januar 2020
Ziel ist es aus diesen 79 die besten 20 Laufwerke zu bestimmen.

2. Stufe 01/2020 – 02/2020 Vorausscheidung 10 aus 20
Ziel ist es aus 20 Laufwerken die 10 besten zu bestimmen.
Zeitrahmen bis Mitte Februar 2020.

3. Stufe 02/2020 Endausscheidung Top 3 aus 10
Ziel ist es aus 10 Laufwerken die 3 besten zu bestimmen.
Zeitrahmen bis Ende Februar 2020.

Rahmenbedingungen :
Für das Rippen wurden unter Mithilfe des Forums (Danke) folgende Rahmenbedingungen festgelegt:
- Die Laufwerke sind alle geprüft, gereinigt und geölt und starten unter gleichen Bedingungen.
- Sie werden mit 2 externen linearen ZeroZone Netzteilen (5V und 12 V) versorgt. (Ausnahme externe Laufwerke mit eigenem Netzteil)
- Sie werden alle an den gleichen speziellen dazu gebauten Ripp-PC angeschlossen.
- Standard: IDE Flachband 80 pol., SCSI 50 pol, SATA, FireWire, USB :ViaBlue KR 2 Silver ,230V.
- Sie werden alle in einer externen, entkoppelten Laufwerksbrücke betrieben.
- Es wird immer mit EAC im sicheren Modus bei kleinstmöglicher Geschwindigkeit gerippt.
- Die CD ist gereinigt und entmagnetisiert.
- Es gibt ein Klarliste sowie eine Blindliste.
- Die Tester bekommen die Ripp`s und die Blindliste in der sie die Bewertung eingetragen und an mich zurücksenden.
So ist eine neutrale Bewertung möglich, da sie nicht wissen welchem Laufwerk-Fabrikat / Typ sie welche Bewertung zukommen lassen.
- Alle Eingänge werden dokumentiert und gegengeprüft.

Rechtlicher Hinweis an die Tester:
Der einzeln gerippte Titel einer CD dient nur zum Vergleich der Laufwerke.
Bitte nicht weiterreichen und nach dem Vergleich umgehend löschen.
Danke
Ich bin dann mal am Rippen.
Liebe Grüße
Rudi ………
Bild
h0e
Aktiver Hörer
Beiträge: 2251
Registriert: 11.11.2013, 09:40
Wohnort: München

Beitrag von h0e »

Hallo Rudi,

was mich ein wenig abschreckt das da Hören von 79x den gleichen Titel.
Boah, ihr (Tester) seit wahnsinnig, wenn ihr das durchsteht verdient ihr Respekt!

Wie stellst Du die gleichen Bedingungen für die CD sicher?
Wenn Du die 79x rippst, dann wird die CD ordentlich warm und es herschen nicht mehr gleiche Bedingungen für das Medium.
Wurde der Punkt im Rippmarathon berücksichtigt.
Die Temperatur hat nämlich definitiv eine hörbare Auswirkung,
wie ich an Hörbeispielen schon hören durfte.

Grüsse Jürgen
Bild
Antworten