Liste der für einen Audio-PC erforderlichen Dienste

Musikwiedergabe über PC und Mac
Daniel Ventura
Aktiver Hörer
Beiträge: 33
Registriert: 10.04.2019, 13:58
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von Daniel Ventura »

was ist das für eine Windows Version wenn ich fragen darf? der taskmanager sieht irgendwie nostalgisch aus :-)
Bild
Bernd Peter
Aktiver Hörer
Beiträge: 3549
Registriert: 04.05.2010, 19:37

Beitrag von Bernd Peter »

Das ist eine stark abgemagerte Win 10 Version mit dem alten Taskmanager.
Bild
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 2205
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane »

Hallo zusammen,

nachdem ich mir bei meinem Windows 10 System noch einmal die Dienste angeschaut und weitere deaktiviert habe, kommt mein Notebook nun noch auf insgesamt 29 ausgeführte Dienste:

Bild

Ohne die speziellen Audiodienste JPlay und Bubble UPNP sind bei mir nun 26 Dienste aktiv.

Aktuell benötige ich:

- Zugriff auf das Internet
- Zugriff auf einen NAS Server im internen Netz, der am Switch des Routers hängt
- WLAN
- DHCP Services
- Folgende Programme für Audio: Foobar mit UPNP, Dirac, Acourate, JPlay
- Als Audioausgang nutze ich den ASIO Treiber des Afi USB
- Bubble UPNP für Open Home Renderer - damit kann ichb Qobuz über Foobar und UPNP streamen

Deaktiviert sind u.a. COM, Bluetooth. Kann mir jemand hier im Forum Hinweise geben, welche Dienste unter Beachtung der vorstehenden Anforderungen möglicherweise noch deaktiviert werden können - gerne auch jeweils nach Booten des Systems, wenn es nicht automatisierbar sein sollte? Ggf. kennt ja der ein oder andere oben aufgeführte Dienste, die aus eigener Erfahrung bereits problemlos deaktiviert werden konnten und mir durchgerutscht sind. Den Dienst Power kann ich nicht sinnvoll deaktivieren, da dann mein Notebook immer im Hochleistungsmodus mit sehr hoher Lüftertätigkeit fährt.

Mit dem aktuellen Stand deaktivierter Dienste und ausgeführter Audioprogramme komme ich auf folgenden Systemzustand:

Bild

Vielleicht geht da ja nocn was.
Bild
Luukku
Aktiver Hörer
Beiträge: 72
Registriert: 28.03.2013, 18:43
Wohnort: Bayreuth

Beitrag von Luukku »

Ist der Remote-Zugriff erforderlich?
Bei mir ja, da headless. Aber am Notebook?

LG Haiko
Bild
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 2205
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane »

Hallo Haiko,

nein, bei mir ist der Remotezugriff nicht notwendig. Ich steuere per UPNP und einer speziellen Remote App, für die aber auf dem Notebook eigene SW installiert ist.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 2205
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane »

Luukku hat geschrieben:
23.04.2020, 20:49
Ist der Remote-Zugriff erforderlich?
Bei mir ja, da headless. Aber am Notebook?

LG Haiko
Hallo Haiko,

ich habe mir im Rahmen der Neuinstallation noch einmal alle Dienste angeschaut. Den Remotedienst RpcSs würde ich aufgrund dieser Hinweise bei Windows 10 in meinem Setup nicht deaktivieren:

http://www.winfaq.de/faq_html/Content/t ... ip2419.htm

Hier wird dringend von einer Deaktivierung abgeraten.

Viele Grüße

Frank
Bild
Luukku
Aktiver Hörer
Beiträge: 72
Registriert: 28.03.2013, 18:43
Wohnort: Bayreuth

Beitrag von Luukku »

Hallo Frank,

tausend Dank für den Hinweis. Ja, RPC ist wirklich wichtig und darf nicht beendet werden.
Dieser Dienst hat in erste Linie nichts damit zu tun, dass man einen Remote-Zugriff von einem Rechner zum anderen zulässt bzw. durchführt. Hier war ich in meiner vorherigen Antwort im Irrglauben.

Viele Grüße
Haiko
Bild
hkampen
Aktiver Hörer
Beiträge: 284
Registriert: 11.02.2018, 23:40
Wohnort: Köln

Beitrag von hkampen »

Hi.

im Zweifel kann man einen Dienst oder eine Anwendung stoppen. In den meisten Fällen muss das als Administrator geschehen. Der Vorteil ist, dass bei einem Neustart alle Dienste und Anwendungen wieder verfügbar sind. Das ist auch eine Lösung für Dienste, die Windows immer wieder neu installiert.

Powershell als Admin öffen. Für Services:

Code: Alles auswählen

Stop-Service -displayName "ServiceName"
Für Anwendungen:

Code: Alles auswählen

Taskkill /IM filename.exe /F
Grüße
Harald
Bild
Antworten