BIOS-Optimierung in Windows 10

Musikwiedergabe über PC und Mac

BIOS-Optimierung in Windows 10

Beitragvon Jake52 » 15.12.2018, 15:15

Hallo liebes Forum,

angeregt durch die ausführlichen Berichte von Gabriel über sein Setup, das in etwa auch meinem entspricht
(Cyrrus7, AO, Acourate, Acourate Convolver, Fidelizer Pro 8.3...) wollte ich auch mein Bios optimieren.
Im Manual des AO ist es beschrieben, nur sieht mein Bios völlig anders aus und hat in den einzelnen
Sparten auch andere Bezeichnungen.
Nun habe ich einige Dinge im Leben gelernt und manche sogar verstanden, aber IT und Computer
gehören sicher nicht dazu.
Ich habe mich also spontan an Gabriel gewandt, der das ja schon angewandt hat, und er hat vorgeschlagen, ich sollte doch einen Thread dazu eröffnen, bei dem dann die richtigen Spezialisten, für die das wahrscheinlich überhaupt kein großes Ding ist, hier im Forum mitwirken können.
Wäre natürlich ne tolle Sache, von der ev. mehr Leute profitieren könnten.

Hoffnungsvolle und schöne Grüße
Jakob
Bild
Jake52
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 373
Registriert: 06.09.2012, 09:38
Wohnort: 74635

Beitragvon StreamFidelity » 15.12.2018, 17:37

Hallo Jakob,

mal schauen ob ich ein wenig weiterhelfen kann.

1. Aufruf des BIOS

Je Board unterschiedlich. Bei ASUS ist es die F2 Taste. Ich drücke diese mehrfach hintereinander, wenn ich den PC einschalte. Der Zeitpunkt ist entscheidend. Oft sind es nur 2 Sekunden nach dem Einschalten. Verpasst man dies, fährt das Betriebssystem hoch.

Es ist kein Remote möglich. Also Bildschirm, Tastatur und Maus vorher anschließen.

2. Sicherung

Was ich gelernt habe ist vor jeder BIOS-Änderung eine Sicherung durchzuführen. Auf meinem Cirrus7 Nimbus ASUS H310T Board befindet sich unter Tools die Möglichkeit, Benutzerprofile abzuspeichern. Diese können frei benannt werden. Das jeweilige Profil wird im RAM des BIOS gespeichert und kann bei Problemen neu geladen werden.

3. BIOS Aktualisierung

Bei einem alten Board ist eine Aktualisierung dringend anzuraten. Das hat auf meinem RipNAS richtig was gebracht. Der Name des Boards steht meistens auf der ersten BIOS Seite. Hier ist ein Beispiel vom RipNAS, es handelt sich um ein Q170T Board. Im Netz nach einer Windows Version suchen, damit das BIOS vom gewohnten Betriebssystem aus vollautomatisch aktualisert wird. Es erfolgt ein Neustart. Das hat bei mir hervorragend und problemlos funktioniert.

Bild

4. BIOS Tuning

AudiophileOptimizer optimiert meines Wissens auch das BIOS. Das vielleicht vorher machen lassen.

Manuell habe ich folgendes geändert:

Bild

Die Benutzeroberfächen sind tatsächlich sehr unterschiedlich gestaltet. Bei ASUS sind wenigstens die Rubriken relativ einheitlich. Im Zweifel verbirgt sich die Einstellung in einem Untermenü.

AI Tweaker

Intel Speedstep Disabled
Turbo Mode Disabled

Erweitert/Advanced

Hyper-Threading Disabled
WiFi-Controller Disabled (nur wenn nicht genutzt!)
Bluetooth Disabled (nur wenn nicht genutzt!)

Hier hatte ich etwas dazu geschrieben.

Alle Tipps ohne Haftung und Gewähr. :wink: Viel Erfolg.

Grüße Gabriel
Bild
StreamFidelity
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 397
Registriert: 24.09.2017, 14:50
Wohnort: Berlin


Zurück zu Computer-HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste