Foobar 2000 audiophile bauen

Musikwiedergabe über PC und Mac

Foobar 2000 audiophile bauen

Beitragvon dukezero » 24.10.2018, 15:06

https://audiophilesoft.ru/load/audiophilesoftware/foobar2000_by_audiophile/3-1-0-56

Chrome Übersetzer nutzen, lesen
... und kann komplett heruntergeladen werden! Den entpackten Ordner
auf der Platte installieren!Updaten ......

Sehr guter sauberer Klang und edles Layout!!



https://audiophilesoft.ru/load/audiophilesoftware/foobar2000/3-1-0-5

Einige Plugins wurden hier ergänzend neu programmiert!


Viel Spass Grüsse Lutz
Bild
dukezero
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 228
Registriert: 10.09.2013, 13:51
Wohnort: Düsseldorf,Salzburg

Beitragvon lukivision » 24.10.2018, 16:25

Danke!

Bin mal gespannt; nach erstem Durchlesen vielleicht etwas überladen...
Mal hören,

Luki
Bild
lukivision
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 234
Registriert: 07.03.2014, 10:38
Wohnort: Bochum

Beitragvon beltane » 25.10.2018, 09:22

Hallo Lutz, hallo Luki,

hier handelt es sich doch primär um eine Anpassung des User Interfaces. Klanglich dürfte sich gegenüber der normalen Foobar Version doch nichts geändert haben. Oder sehe ich das falsch? Falls ja, was wurde denn verändert, das den Klang verbessert / verändert?

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1914
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon lukivision » 25.10.2018, 09:36

Hallo,

Frank scheint auf der richtigen Spur zu sein. Es handelt sich wohl in erster Linie um die Verpackung. Ich hatte mir mehr technische Tips, Einstellungstips, Tips zur sinnvollen Kombination von Komponenten erhofft, habe da aber bis jetzt nichts nennenswert Neues gefunden. Das Update auf 1.4 hatte ich schon vor einiger Zeit gemacht.

Dennoch: Foobar ist ein Top-Player, der mich nach langen Jahren des Lernens aufgrund seiner unspektakulären Art und vielseitigen Anpassungsmöglichkeiten (auch optisch) ganz besonders von seinen hervorragenden audiophilen Ergebnissen überzeugt hat.

Viel Spaß

Luki
Bild
lukivision
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 234
Registriert: 07.03.2014, 10:38
Wohnort: Bochum

Beitragvon beltane » 25.10.2018, 09:39

Hallo Luki,

prima - und Deine Einschätzung zu Foobar teile ich. Nutze ich seit 2012 und bin vollkommrm zufrieden damit. Insnesondere Anpassbarkeit und Offenheit für Erweiterungen sind neben dem Klang aus meiner Sicht besondere Vorzüge.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1914
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Rudolf » 25.10.2018, 10:25

Hallo zusammen,

Foobar ist auch mein Favorit am PC. Universell wie ein Schweizer Taschenmesser und schnörkelos einfach in der Handhabung.

Der von Lutz vorgestellt Skin wirkt nach meinem Geschmack überladen. Wer auf "bells & whistles" Wert legt, sollte besser direkt zu einem anderen Abspielprogramm wie z.B. JRiver greifen.

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 5133
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon beltane » 25.10.2018, 11:20

Hallo Rudolf,

auch dem kann ich nur zustimmen. Foobar in Verbindung mit den Apps Foobar2000Controller (gapless) und BubbleUPNP ist perfekt fernzusteuern, Tidal oder Qobuz können eingebunden und abgespielt werden (wenn BubbleServer auf dem Notebook läuft), zahlreiche Plugins sind verfügbar und es spielt bitgenau ab, wenn passende Outputdevices konfiguriert sind. Darüber hinaus können Acourate, Jplay, Dirac.... problemlos eingebunden werden.

Ich nutze nur eine Standardoberfläche auf dem Notebook - mehr braucht es für mich nicht.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1914
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon grobian.gans » 25.10.2018, 11:52

Hallo,

zur Fernsteuerung von foobar übers iPad verwende ich MonkeyMote for foobar2000. Die 2,29 Euro sind gut angelegtes Geld.

Grüße

Hartmut
Bild
grobian.gans
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 413
Registriert: 25.02.2017, 21:09

Beitragvon beltane » 25.10.2018, 12:03

Hallo Hartmut,

die App werde ich nach meinem Urlaub mal testen, sie ist ja auch für Android verfügbar. Kannst Du sagen, wo Unterschiede zu den von mir genannten Apps liegen?

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1914
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon grobian.gans » 25.10.2018, 12:23

Hallo Frank,

für MonkeyMote muss auf foobar kein UPnP service laufen. Die Kommunikation mit MonkeMote übernimmt ein speziell dafür abgestimmtes MonkeMotePlugin, was über die foobar-Seite heruntergeladen werden kann.

Und MonkeMote läuft auf iOS und Android.

Infos: https://www.monkeymote.com/home

Grüße

Hartmut
Bild
grobian.gans
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 413
Registriert: 25.02.2017, 21:09

Beitragvon beltane » 25.10.2018, 12:26

Hallo Hartmut,

danke - hört sich gut an. Teste ich dann mal wie gesagt nach meinem Urlaub - scheint ähnlich dem Foobar2000Controller zu funktionieren.

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1914
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon RitterRudolf » 28.10.2018, 16:51

Hallo Lutz
Danke für den Tipp.
Ich nutze Foobar in Verbindung mit XMind als Linkbox.
viewtopic.php?f=30&t=7373
Versuche Foobar schöner zu machen sind bisher an meinen zu kleinen PC Kenntnissen gescheitert.
Würde das hier einfacher gehen und kannst Du mir da etwas mehr die Richtung zeigen ?
Kann man die Stream`s der Internetsender direkt in Foobar speichern ohne den Umweg über XMind ?
Schönen Restsonntag
Rudi ..
Bild
RitterRudolf
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 80
Registriert: 24.07.2011, 19:00
Wohnort: Saarland


Zurück zu Computer-HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste