Alternativen für TeamViewer

Musikwiedergabe über PC und Mac

Alternativen für TeamViewer

Beitragvon StreamFidelity » 15.07.2018, 19:07

Hallo zusammen,

ich nutzte TeamViewer zur Fernsteuerung meiner PC-Lösung (RipNAS Solid V4), da ich keine Peripherie (Bildschirm, Maus, Tastatur) anschließen möchte. Auf meinem RipNAS läuft Roon, meine Musik-Files befinden sich darauf und ich nutze Acourate für Messungen und für die Filtererstellung zur Raumkorrektur. Letzteres erfordert ab und zu das Einloggen auf meinem RipNAS. Und letzteres ist auch der Grund, warum ich nicht die Microsoft Remote Desktop App verwenden kann, da die Soundkarte abgeschaltet wird (warum auch immer).

Problem

Der TeamViewer steht für Privatnutzer frei zur Verfügung. Dachte ich bis gestern, bis mich Fehlermeldungen nervten. TeamViewer meldete, dass eine kommerzielle Nutzung festgestellt wurde:

Commercial use detected

Nun kann ich verstehen, dass die geschäftliche Nutzung der Free-Version nicht erlaubt ist. Nur nutze ich diese ausschließlich privat. Was mir überhaupt nicht gefällt, dass ich offensichtlich im Hintergrund regelmäßig ausspioniert wurde. Die Kriterien, warum ich auf einmal in das kommerzielle Raster gefallen bin (die Hardware und mein Nutzerverhalten sind unverändert), werden weder angezeigt noch stehen sie irgendwo. Vielleicht ist es ja auch ein Geschäftsmodell, damit Lizenzen zu verkaufen. Jedenfalls bin ich nicht der einzige Betroffene.

Lösung

Bei 1&1 habe ich Die besten TeamViewer-Alternativen recherchiert und nutze seit heute AnyDesk. Die Verbindung ist sogar schneller und performanter. Aber es gibt auch viele andere Alternativen.

Fazit

Das wir getrackt werden ist seit Google nicht Neues. Vielleicht sollte es nicht so plump und fehleranfällig wie bei TeamViewer erfolgen. Mal sehen wie es mit AnyDesk läuft. :wink:

Grüße Gabriel
Bild
StreamFidelity
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 264
Registriert: 24.09.2017, 14:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon h0e » 15.07.2018, 19:42

Hallo Gabriel,

duch Dir irgendeinen VNC Server und Viewer, das klappt auch Plattform übergreifend.

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1441
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon StreamFidelity » 17.07.2018, 16:46

Hallo Jürgen,

vielen Dank für den Tipp. :)

Nun versuche ich in vielerlei Hinsicht einfache Lösungen zu finden. Ich habe VNC Server und Viewer recherchiert und komme zum Schluss, dass es ein wenig fummelig werden könnte. Eingaben von IP-Adressen, Portfreigaben am Router, usw. nerven mich. Aber ich kann mich täuschen.

Bisher erfüllt AnyDesk meinen Wunsch nach Einfachheit.

Grüße Gabriel
Bild
StreamFidelity
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 264
Registriert: 24.09.2017, 14:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon StreamFidelity » 22.08.2018, 17:49

Hallo zusammen,

DAS KANN DOCH NICHT WAHR SEIN! ... entfuhr es mir gestern Abend. Ich nutze nun doch Microsoft Remote Desktop. Eine simple Einstellung sorgte dafür, dass ich die Soundeinstellungen auf dem Remote Desktop (HFX RipNAS Solid V4) nutzen kann:

Bild

Unter "Sound" muss "Play sound on remote PC" eingestellt sein. In der HFX-Betriebsanleitung steht, dass es nicht möglich ist. :x Man(n) sollte keine Betriebsanleitungen lesen.

Der Microsoft Remote Desktop ist deutlich performanter und einfacher als AnyDesk.

Grüße Gabriel
Bild
StreamFidelity
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 264
Registriert: 24.09.2017, 14:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon chriss0212 » 23.08.2018, 08:13

Hallo Gabriel

Jetzt ist es bei mir schon lange her, dass ich Remote Desktop verwendet habe... aber damals war es in Sachen Performance nicht der Hit.

Benutzt Du Teamviewer/ AnyDesk über das Internet oder als Direktverbindung? Bei einer Direktverbindung sollte es keine Performanceprobleme geben.

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2591
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Matty » 23.08.2018, 09:31

Hi zusammen,

bei mir kommt seit letzter Woche auch die Meldung, dass man bei Teamviewer der Meinung ist, ich würde die Applikation kommerziell nutzen.

Ich glaube, die unterschätzen einfach die Intensität, mit der manch ein sogenannter (privater) Power User eine RemoteApp nutzen kann.

Al Alternative nutze ich auch ganz gerne den Microsoft Remote Desktop.
Als positiv empfinde ich die Einfachheit der Anwendung. Was mir nicht gefällt, ist, dass immer nur eine Remote Session zu einem entfernten Rechner möglich ist und der Zugriff parallel über Remote Desktop und direkt am Rechner scheinbar nicht möglich ist.

AnyDesk habe ich auch probiert, ich muss damit aber erst noch warm werden.


Auch hatte ich irgendwann mal eine Splashtop-Lizenz gekauft - ich glaube die grabe ich noch mal aus und probiere sie als Alternative.

Ich habe mich irgendwie an Teamview gewöhnt und deswegen fällt mir der Umstieg noch etwas schwer.
Obwohl mich die ständigen Meldungen 'Dies war eine kostenlose Sitzung ...' schon ziemlich gestört haben.
Cool finde ich, dass man das Teamview-Dashboard auch dafür nutzen kann, entfernte Rechner aus dem Ruhezustand aufzuwecken (per WoL). Das habe ich bisher bei keiner Alternative gefunden.

Viele Grüße
Matthias
Bild
Matty
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 464
Registriert: 22.11.2012, 22:47
Wohnort: Rheinland

Beitragvon StreamFidelity » 23.08.2018, 09:33

Hallo Christian,

Teamviewer/AnyDesk wurden über mein Heimnetz angesteuert. Der Remote-PC hat seine eigene IP-Adresse, bzw. die zugeteilten ID's welche (passwortgeschützt) natürlich auch von außen erreichbar waren. Gibt es einen "Direktmodus"?

Microsoft Remote (neue Version 10) ist für mich insofern besser, weil

- kein Gefummel mit der Bildschirmauflösung mehr erforderlich ist und
- die PC-Last kleiner 1% ist (Teamviewer/AnyDesk ca. 4%-9%).

Grüße Gabriel
Bild
StreamFidelity
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 264
Registriert: 24.09.2017, 14:50
Wohnort: Berlin

Beitragvon Matty » 23.08.2018, 21:05

StreamFidelity hat geschrieben:Microsoft Remote (neue Version 10) ist für mich insofern besser, weil

- kein Gefummel mit der Bildschirmauflösung mehr erforderlich ist und
- die PC-Last kleiner 1% ist (Teamviewer/AnyDesk ca. 4%-9%).

Grüße Gabriel


Autsch! Splashtop braucht bei mir nochmal 3-4x so viel CPU wie Teamview/AnyDesk.

Damit ist dieses Programm ausgeschieden :?
Bild
Matty
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 464
Registriert: 22.11.2012, 22:47
Wohnort: Rheinland

Beitragvon chriss0212 » 23.08.2018, 21:26

Hallo Gabriel,

Bei Teamviewer gibt es die Direktverbindung auf jeden Fall. Mann muss sie aber explizieht erlauben! Dann kann man anstelle der ID mit der IP Adresse auf den Rechner zugreifen.

https://community.teamviewer.com/t5/Knowledge-Base/Can-TeamViewer-be-used-within-a-local-network-LAN-only/ta-p/4618

Wissen komischerweise sehr viele nicht ;)

Bei Any Desk soll das angeblich auch irgendwie funktionieren.

Da ich Teamviewer auch beruflich nutze habe ich eine bezahlte Version.

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2591
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon markus_aktiv » 21.10.2018, 12:57

Ich plädiere ebenfalls für Microsoft Remote Desktop. MS-RDP ist sehr ressourcenarm, da kein "Bild" oder VIdeo übertragen wird sondern nur Steuerbefehle. Da das Bild auf dem Client gezeichnet wird und nicht wie sonst am Server gefilmt und der Film am Client abgespielt wird braucht es keine Bandbreite und keine Rechenleistung.
Bild
markus_aktiv
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 18
Registriert: 01.03.2018, 11:16


Zurück zu Computer-HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste