Aktiver Bassabsorber PSI Audio AVAA C20

Mess- und Korrektursysteme
Antworten
superduper
Aktiver Hörer
Beiträge: 16
Registriert: 23.09.2012, 15:12

Aktiver Bassabsorber PSI Audio AVAA C20

Beitrag von superduper »

Hallo,

hat hier vielleicht schon jemand mit diesem Gerät Erfahrung gesammelt?

Es gab aktuell einen Test online bei Hifistatement:
https://www.hifistatement.net/tests/ite ... c20-teil-1
https://www.hifistatement.net/tests/ite ... c20-teil-2

Viele Grüße,
Oliver
Bild
phase_accurate
Aktiver Hörer
Beiträge: 703
Registriert: 06.05.2008, 16:47
Wohnort: Bern

Beitrag von phase_accurate »

Hallo Oliver

Ich konnte die Prototypen anlässlich eines AES Events im Showroom von PSI hören. Allerdings nur mit ein paar wenigen ausgewählten Beispielen.
Das erste war ein simples Oeffnen und Schliessen der Türe zum Hörraum, noch ohne Musik aus den LS. Da gab es schon einen Unterschied zwischen Tag und Nacht ! Dann kam ein Beispiel mit Drums. Wiederum ein Unterschied wie Tag und Nacht bezüglich "Trockenheit" in der Wiedergabe der Fusspauke. Das dritte Beispiel war etwas Slapbass, wo der Unterschied auch noch deutlich war, aber durch das natürliche Sustain des Instruments etwas weniger ausgeprägt. In einem Raum, mit schlecht bedämpften Moden wäre wahrscheinlich auch mit diesem Beispiel ein sehr grosser Unterschied zu hören gewesen.

Vielleicht kann Dir das Forumsmitglied Markus Thomann von Klangwerk mehr dazu sagen. Der war 1.) auch an der Veranstaltung und 2.) steht er PSI ziemlich nahe.

Gruss

Charles
Bild
blueolymp
Aktiver Hörer
Beiträge: 37
Registriert: 31.08.2015, 18:54

Beitrag von blueolymp »

Hallo Oliver,

auf der Seite des Akustikbüros mbakustik von Markus Bertram findest du neben einigen Informationen wie Datenblatt und Manual einen ausführlichen Praxistest.
https://www.mbakustik.de/produkt/bassfa ... ded=1#menu

Auch auf der Seite des Schweizer Akustikers Markus Zehner befindet sich ein Statement zum AVAA C20.
http://www.zehner.ch/lab/aktiveabsorber.html

Eigene Erfahrungen kann ich leider (!) nicht anführen.

Gruß
Schorse
Bild
tom_on_wheels
Aktiver Hörer
Beiträge: 441
Registriert: 11.07.2010, 17:53
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von tom_on_wheels »

Hallo Zusammen,

gibt es hier im Forum jemanden, der die AVAA C20 inzwischen selbst im Einsatz hat und etwas berichten kann? Oder beim Bekannten eines Bekannten gehört hat? :cheers:

Ich überlege, ob die für mich eine Lösung sein könnten, um meinen Bass zu verbessern.

Viele Grüße
Tom
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
Beiträge: 3944
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442
Kontaktdaten:

Beitrag von uli.brueggemann »

Tom,

ich weiss von Bob Katz, dass er die AVAA C20 getestet hat. Ob er sie noch nutzt müsste ich ihn evtl. mal fragen.
Es gibt dazu einen Bericht, siehe https://www.stereophile.com/content/psi ... -bass-trap
Evtl. lohnt es sich, ein bisschen zwischen den Zeilen zu lesen, siehe z.B. die Beschreibung zum Diagramm auf der zweiten Seite.
Acourate + AcourateConvolver sind auf jeden Fall noch im Einsatz bei ihm :wink:

Grüsse
Uli
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
Beiträge: 6672
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitrag von Hans-Martin »

Hallo,
warum Bob Katz wohl keine Nachhallzeiten dargestellt hat...?
Grüße
Hans-Martin
Bild
tom_on_wheels
Aktiver Hörer
Beiträge: 441
Registriert: 11.07.2010, 17:53
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von tom_on_wheels »

Lieber Uli,

danke für den Hinweis auf Deine Software. :cheers:

Ich weiß, was sie kann und sie funktioniert super. Habe ich viele Male bei Forenkollegen und beim Forentreffen gehört. Ich würde auch sehr gerne mit Acourate umgehen können. Aber ich kann das nicht.

Ich habe ja eine Lizenz und habe es damit probiert. Mich machen diese unendlichen Variablen und die mannigfaltigen Anleitungen, Informationen, Tipps und Hinweise, die man verteilt auf Yahoo Groups, Foren und Webseiten finden kann, wenn man nur lange genug danach sucht und ganz viel Zeit damit verbringt, um die Dinge zu verstehen, einfach nur wahnsinnig. Ich bin kein Techniker (im übertragenen Sinne) und muss sehr viel meiner privaten Zeit für die berufliche Weiterbildung aufwenden, denn als Stadtführer gibt es immer noch einen historischen Aspekt und eine allerneueste Entwicklung, über die ich Bescheid wissen muss.

Wenn Bob Katz, was immer das für ein Guru ist, auf Acourate schwört, liegt das mit Sicherheit daran, dass er sich sehr lange mit den Fragestellungen der Entstehung von Klängen und Raumakustik beschäftigt hat. So wie einige der geschätzten Forenkollegen das auch taten, weil sie den Ehrgeiz dafür entwickelt haben. Dafür haben sie meinen bewundernden Respekt. Und natürlich auch Du, weil Du dieses sehr wirksame Tool entwickelt hast.

Und neben dem technischen Aspekt gibt es noch einen anderen: mein Hörraum ist ein Wohn- und Esszimmer. Es gibt nicht den einen Hörplatz. Ich will mich bewegen können, mal hier sitzen und mal dort - ohne einen anderen (auf den jeweiligen Ort abgestimmten) Filter wählen oder einen unappetitlichen Klang konsumieren zu müssen, weil ich mich an der falschen Stelle aufhalte.

Mit besten Grüßen
Tom
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
Beiträge: 3944
Registriert: 23.03.2009, 15:58
Wohnort: 33442
Kontaktdaten:

Beitrag von uli.brueggemann »

Tom,

zu Bob siehe vielleicht https://en.wikipedia.org/wiki/Bob_Katz

Heute (und gerade heute in den Corona-Zeiten) gibt es ja Programme wie den TeamViewer und das Telefon wurde auch bereits erfunden. Ich habe des öfteren auf diese Weise Verbindung zu Anwendern um Hilfestellung zu geben. Das ist also alles kein Hexenwerk. Und selbst wenn Du dann mit anderen Maßnahmen den Raum optimierst hilft es dabei zu messen um gezielter vorgehen zu können.

Viele Grüsse, bleib gesund
Uli
Bild
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 2039
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane »

Hallo zusammen,

hier ein Link zu einem weiteren Bericht über den PSI Bassabsorber - erschienenen auf Sound & Recording:

https://www.soundandrecording.de/equipm ... r-im-test/

Viele Grüße

Frank
Bild
Antworten