NAJDA DSP

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

NAJDA DSP

Beitragvon chriss0212 » 02.06.2018, 12:05

Hallo und guten Morgen...

Der ein oder Andere hat sicher mitbekommen, dass ich mich gerade mit FIR und IIR Filter Import in Rew probiere.

Da 1023 TAPS im Bass etwas wenig sind würde ich gerne IIR probieren. Habe also in REW EQ's gesetzt und exportiert.

In Sachen Filter im Najda habe ich mir also überlegt, wie angeraten eine Kombi aus FIR und IIR zu machen. Also im Bass evtl. nur Frequenzweiche in FIR zu machen und die Korrektor in IIR. Wäre ja auf jeden Fall ein Versuch wert.

Wenn ich in REW eq's setze und die exportiere bekomme ich eine Textdatei die so ausschaut:

biquad1,
b0=1.0,
b1=0.0,
b2=0.0,
a1=0.0,
a2=0.0,
biquad2,
b0=0.9990533854262882,
b1=-1.9965312502634536,
b2=0.9975250114537477,
a1=1.9965312502634536,
a2=-0.9965783968800359


Angeblich kann Najda IIR Filter laden... meckert in meinem Fall aber.

Kann hier jemand helfen?

Vielen Dank und Gruß

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2591
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Rainair » 02.06.2018, 12:32

Hallo Christian,

...wie kann ich dich bloß motivieren, bei der Najda keine IIR-, sondern nur und ausschliesslich FIR-Filter zu verwenden ? Im Ösi-Forum hatte ich schon mal geschrieben, wie groß der Unterschied ist. Zitat: "IIR-Filter sind ja ganz nett, aber nichts im Vergleich zu FIR-Filtern." Jedenfalls bei Najda.
Nicht nur, daß die Dynamik des ganzen Systems eklatant zunimmt, sondern plötzlich wird der Bass knallhart und "knorrig". Eine phasenlineare Frequenzweiche ist halt ganz was anderes als IIR oder analog, auch wenn noch nicht alles entzerrt wird. Und es geht sogar mit nur 1023 taps/Kanal.
Ich will es mal so zusammenfassen: Mit IIR klingt es wie eine gute Lautsprecher-Box; mit FIR einfach traumhaft ! Bei mir wie eine Mischung aus Elektrostat und Horn, obwohl es nur dynamische Chassis sind.

Mach es einfach mal, du wirst schon sehen -bzw. hören- .

LG, Rainer :D
Bild
Rainair
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 73
Registriert: 29.06.2014, 12:22
Wohnort: 82024 Taufkirchen b. München

Beitragvon chriss0212 » 02.06.2018, 12:50

Hallo Rainer

die Auflösung mit 1023 TAPS im Bass ist aus meiner Sicht wirklich VIEL zu wenig. selbst wenn ich nun von 96kHz auf 48kHz schwenke... das ist nix.

Wenn das bei dir Dynamischer klingt... dann vielleicht weil nicht alles korrigiert wird?

Oder machst Du evtl. nur die Frequenzweiche und keine Korrektur im Bass?

Das wäre ja meine Idee: Frequenzweiche im Bass mit FIR korrektur Frequenzgang IIR.

Wenn Du Dir hier die Simulation anschaust, siehst Du ja wie schlecht die Korrektur wird:

Bild

Blau ist soll Kurve rot ist die Simulation.

Da bleiben zum Teil noch 10dB Peaks über... ist das evtl. bei Dir die Dynamik?

Wenn man jetzt die 1023 TAPS nutzen könnte um wirklich nur den geforderten Bereich zu korrigieren... das wär ja was... aber wenn ich das richtig verstanden habe, geht das nicht...oder???

Ach ja... was ist das Im Ösi-Forum ?

Viele Grüße
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2591
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon chriss0212 » 02.06.2018, 13:04

Hier überigens mal eine Simulation mit der Auflösung von Acourate:

Bild

Da passt die rote Kurve quasi zu 100%.

Hier noch eine Simulation wenn ich nur 44.1kHz nutzen würde... das ist auch noch ziemlich weit entfernt von dem, was man sich wünscht.

Bild

UND: neben der Frequenz wird ja auch die Phase nicht richtig korrigiert.

Vielleicht hast Du glück, und bei Dir passt es einfach...!

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2591
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon chriss0212 » 02.06.2018, 13:19

Nick von WAF hat mir auch schon geantwortet... der Fehler sitzt mal wieder vor dem Gerät ;)

Ich habe versucht IIR Filter in ein FIR Setup zu laden... das geht leider nicht. Somit scheint dann aber auch meine Idee mit dem FIR/ IIR Mix nicht zu funktionieren... schade

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2591
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon chriss0212 » 02.06.2018, 14:05

Habe gerade noch eine Antwort von Nick bekommen.

Demnächst kommt eine Version in der man FIR im Input und IIR im Output mischen kann ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2591
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Rainair » 02.06.2018, 14:18

chriss0212 hat geschrieben:Habe gerade noch eine Antwort von Nick bekommen.
Demnächst kommt eine Version in der man FIR im Input und IIR im Output mischen kann ;)

...genau das verspricht der Nick schon seit Jahren, mir auch. Leider ist bisher noch nichts passiert.

LG, Rainer

PS: Wie kann ich denn einen screenshot von RePhase hier einfügen ?
Bild
Rainair
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 73
Registriert: 29.06.2014, 12:22
Wohnort: 82024 Taufkirchen b. München

Beitragvon Rainair » 02.06.2018, 14:52

Bild
so sieht das Bass-FIR-Filter bei mir aus, man beachte die Phase im Übergang, die ist schon einigermassen gerade.

LG, Rainer
Bild
Rainair
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 73
Registriert: 29.06.2014, 12:22
Wohnort: 82024 Taufkirchen b. München

Beitragvon chriss0212 » 02.06.2018, 17:13

Hallo Rainer,

das sieht aber nach einem ganz arg gesmoothten Frequenzgang aus.

Ich möchte je Moden bekämpfen. Da die sehr schmalbandig sind wird das mit der Auflösen im Bass definitiv nicht funktionieren.

Schalte doch mal das Smoothing auf 1/24. Wenn das dann noch immer so aussieht, würde ich dir zu diesem Frequenzgang gratulieren ;)

Aber wie gesagt: Am Ende zählt was gefällt. Und meinen Nachbarn gefallen die Peaks im Bass definitiv nicht ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2591
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Rainair » 02.06.2018, 19:06

Hi Christian,

ja, das smoothing ist "psychoacoustic", da ich schon mehrfach gelesen hatte, dass man die extrem schmalflankigen peaks und dips ohnehin nicht hört und deren Beseitigung nur Ressourcen verbraucht, (die aber Najda ohnehin nicht hat.)
Die Korrektur des Frequenzgangs laß ich die Automatik von rePhase machen, klappt bei "psychoacoustic" sehr gut. Und die Phase mach ich nur grob von Hand, max. Güte ca. 2, nicht steiler, weg. der taps.
Mittel- (ist bei mir ein 8 Zoll Tangband Breitbänder) und Hochton (Fostex-Magnetostat) genau so.

Also bei mir sind praktisch keine Raummoden mehr hörbar, obwohl sie vorher, also in der "Analog-Weichen-Welt" sehr wohl da waren. Das war vielleicht machmal ein Gewummer. Ich schreibe das aber eher dem Umstand zu, dass der FG früher gnadenlos bis 16 Hz analog korrigiert war. Jetzt lass ich ihn unten, so wie er ist.
Und: Es klingt, und wie !

LG, Rainer
Bild
Rainair
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 73
Registriert: 29.06.2014, 12:22
Wohnort: 82024 Taufkirchen b. München

Beitragvon chriss0212 » 02.06.2018, 20:59

Hallo Rainer

da ich schon mehrfach gelesen hatte, dass man die extrem schmalflankigen peaks und dips ohnehin nicht hört


Das ist richtig bei Dips aber nicht bei Peaks. Resonanzen und Raummoden sind ja oft nur sehr Schmalbandig... und trotzdem hört sie jeder ;)

Psycho akustische Korrektur z.B. in Acourate funktioniert wenn ich das richtig verstanden habe so, dass Löcher gar nicht oder nur wenig aufgefüllt werden, Peaks dagegen abgeschnitten werden.

Ich habe bei mir zwei davon die sind sehr unangenehm. Wenn Du Dir meine Simulation anschaust siehst Du, das zwei wieder durchschlagen... bei mir muss ich sie also bekämpfen.

Aber das ist ja bei jedem anders... und so hast Du einfach glück, dass es bei Dir so passt! Wenn ich das richtig sehe, korrigieren die wenigen Taps bei Dir sogar so wie es ein inverser Filter automatisch auch machen würde... also doppelt glück ;)

Nick hat mir schon einen Screenshot geschickt, in dem FIR/IIR Mix schon drin ist... also lass uns optimistisch bleiben ;)

Bild

Huch... 192kHz???

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2591
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon chriss0212 » 02.06.2018, 21:14

Hallo Rainer... ich noch mal ;)

Ressourcen verbraucht, (die aber Najda ohnehin nicht hat.)


Das ist ja so auch nicht ganz richtig. Mit IIR Filtern kann man schon eine ganze Menge machen!

Ich kann ja am Ende noch einmal Messen und mit Acourate eine Phasenkorrektur über alles machen ;)

Aber so habe ich die Möglichkeit auch den analogen Eingang zu nutzen und ohne Moden mal versuchen Platte zu hören ;)

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2591
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon chriss0212 » 03.06.2018, 19:15

Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2591
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon chriss0212 » 04.06.2018, 07:53

Hallo Rainer

Hier ein Bild mit den EQ Einstellungen. Hier siehst Du wie viele EQ's im Bass eingesetzt werden. Besonders die Steilheit ist mit den Paar TAPS nicht machbar.

Bild

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2591
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon chriss0212 » 06.06.2018, 09:45

So...

vorgestern sind 3 Nos Dacs basierend auf dem TDA 1543T eingetroffen. Das der Najda auch 3 I2S Ausgänge hat, konnte ich die noch einbinden. Ich würde sagen: das hat einen ordentlichen Step nach vorne gegeben...

Doof ist nur, dass aus irgend einem grund jedes mal, wenn der Najde eingeschaltet wird links/ rechts vertauscht sind. Ich muss dann immer zweischen 2 Presets schalten, dann stimmt es... Komisch.

Hier mal ein kleines Update der Signale vom MacBook bis zum Lautsprecher ;)

https://www.dropbox.com/s/acjxlii3q060sp3/OpenBaffle_2.pdf?dl=0

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2591
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Nächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: A+P, blackpepperjam, Google [Bot] und 4 Gäste