Abacus - lineares Netzteil

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Abacus - lineares Netzteil

Beitragvon beltane » 11.04.2018, 17:16

Hallo zusammen,

Abacus bringt nun auch ein lineares Netzteil auf den Markt - aktuell läuft die Testphase:

https://www.abacus-electronics.de/newsf ... upply.html

Viele Grüße

Frank
Bild
beltane
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1426
Registriert: 14.11.2012, 10:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitragvon Siriuslux » 11.04.2018, 21:16

Das soeht ja nett aus, als Stromversorgung für einen Raspberry Pi mid Hifiberry Digi+ pro ist das bestimmt auch interessant.

Gruß, Jörg
Bild
Siriuslux
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 596
Registriert: 13.05.2013, 13:46
Wohnort: Sandweiler / Luxembourg

Beitragvon freezebox » 12.04.2018, 10:08

Gute Idee,

die ja klar auf den DIY Bereich abzielt. In diesem Zuge wäre eine großere Zahl an auswählbaren DAC Treibern für das aroio image sicher auch förderlich wie z.B. bei MoOde, picoreplayer und volumio umgesetzt- ja, ich ziele auf den bald auf dem Markt erscheinenden raspi high end DAC von Allo, den "Katana" ab. Allo haben den wachsenden Markt dieser Szene entdeckt und propagieren ebenfalls ein bald erscheinendes SMPS Netzteil namens "Nirvana" als das rauschärmste NT dieser Gattung...mal sehen ob es mit dem von Abacus mithalten kann! ;-)

Viele Grüße,
Jörn
Bild
freezebox
inaktiv
 
Beiträge: 476
Registriert: 08.07.2011, 11:42
Wohnort: München

Beitragvon AktivMike » 12.04.2018, 12:27

Super news!

Endlich wird meine Anfrage/Wunsch aus dem Jahre 2015 von Abacus umgesetzt :D
Bin gespannt und freue mich den geplanten Android Streamer ggf. mit einem Abacus - lineares Netzteil betreiben zu können!

Gruß
Mike
Bild
AktivMike
inaktiv
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.05.2017, 13:48

Beitragvon luebeck » 12.04.2018, 12:56

Würde mich interessieren was mit "aktiver Gleichrichtung" gemeint ist. Eventuell auch mit dem LT4310?
Schöne Grüße
Günter
Bild
luebeck
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 131
Registriert: 11.12.2010, 10:12
Wohnort: Lübeck

Beitragvon lukivision » 12.04.2018, 13:06

Hallo zusammen,

Abacus geht da einen guten Weg, wie ich finde. Die kleinen, auf den Raspberry aufgeflanschten I2s-DACs werden immer besser, Stromversorgung immer wichtiger und entsprechende Betriebsysteme immer vielseitiger. Aroio mit Raumkorrektur wird daher auch für mich als bisherigen MoOde-Nutzer sehr, sehr interessant.

Wie Jörn bis ich extrem gespannt auf den neuen Allo DAC, den "Katana" nebst eigener analoger Stromversorgung. Wen der aktuelle Stand interessiert: http://www.diyaudio.com/forums/vendor-s ... pi-29.html

Luki
Bild
lukivision
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 204
Registriert: 07.03.2014, 10:38
Wohnort: Bochum

Beitragvon Fujak » 12.04.2018, 14:39

Hallo zusammen,

aus meiner Sicht wäre der anvisierte Preis interessant. Immerhin gibt es ernstzunehmende Mitbewerber wie ZeroZone mit S11-Platine oder das Funk-Netzteil mit hervorragenden Werten.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5858
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon Nordlicht » 12.04.2018, 23:58

Hallo

Also ich freue mich dass es bald ein highendiges Netzteil „ Made in Germany“ gibt. Hanno wird die Diskussion hier im Forum bezüglich der Netzteile auch nicht entgangen sein. Ist doch super dass er dann diese Thema auch aufgreift. Würde mich nicht wundern wenn es das Abteil zu einem akzeptablen Preis auf den Markt bringt.
Würde sein Netzteil gerne mal gegen mein SBooster hören.

Jörg
Bild
Nordlicht
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 190
Registriert: 04.05.2015, 19:43
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon SolidCore » 13.04.2018, 00:02

Hallo zusammen

Ich schliesse mich Fujak an. Auf den Bildern sieht das Netzteil aus wie die üblichen,
die man auch günstig unter Zerozone bekommt, dies aber mit aktivem Gleichrichter aufgewertet.
Wenn Hanno mitliest, empfehle ich, einen besseren Regler als beispielsweise den LT1086 einzusetzen.
Man verschenkt damit viel vom Potential des restlichen Netzteils. Meinetwegen, wenn der Rotstift drückt, ein LT1963. Hat dieser nicht auch eine kleinere Lowdrop-Spannung? Dann könnte man den Trafo eine Spannungsebene darunter nehmen, hätte mehr Strom, und könne sich den etwas unglücklichen 5,1V Schalter sparen, damit das Gerät dahinter nicht abstürzt.

Bin ebenfalls auf den Preis gespannt.

Gruss
Stephan
Bild
SolidCore
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 451
Registriert: 12.12.2014, 11:38

Beitragvon Thomas K. » 16.04.2018, 16:44

Hallo,
nun hat das Kind auch einen Namen, es heißt "Lacrus"
(Linear Active Controlled Rectifier Universal Supply)
Spannende Geschichte, ich hoffe die Fortsetzung folgt bald.

Viele Grüße
Thomas
Bild
Thomas K.
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1221
Registriert: 12.03.2009, 14:46
Wohnort: Konstanz


Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: audiosix, Google [Bot] und 4 Gäste