USB WLAN für Rasperbby Pi2 mit Hifiberry?

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

USB WLAN für Rasperbby Pi2 mit Hifiberry?

Beitragvon Siriuslux » 03.12.2017, 22:39

Hallo liebe Mitforenten,

ich habe versucht, den Edimax EW-7811Un an meinem Hifiberry DAC+ zu konfigurieren, was auch einwandfrei funktionierte.
Nur: Solange der Streamer-DAC direkt nebein meinem WLAN Access-Point Router steht, ist ja auch alles OK. Sobald ich den Hifiberry dann ins Schlafzimmer befördere, genau unter meinem WLAN Router, dann habe ich noch 60% Signal und nur ein 1Mbit/s, das reicht natürlich nicht mal für MP3.
Welchen USB WLAN Adapter könnt Ihr mir empfehlen?
Ich habe nach Testergebnissen einen TP-Link Archer T9UH gefunden, bin mir aber nicht sicher, ob das a) mit Kanonen auf Spatzen geschossen ist, und b) ob der Raspberry Pi2 genügend Leistung abgibt, dass der T9UH überhaupt funktionieren kann.

Vielen Dank im Voraus für Eure Tipps,

Jörg
Bild
Siriuslux
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 602
Registriert: 13.05.2013, 13:46
Wohnort: Sandweiler / Luxembourg

Beitragvon Melomane » 03.12.2017, 23:02

Hallo Jörg,

hast du schon über einen Repeater nachgedacht?

Gruß

Jochen
Bild
Melomane
inaktiv
 
Beiträge: 1672
Registriert: 14.10.2011, 18:30

Beitragvon stumcm » 03.12.2017, 23:16

Hi,

diesen Winz-Dongle hatte ich auch mal. Nur Aussetzer, nervtötend, auch mit Router im gleichen Raum. Es gibt von Edimax auch Dongles mit großer Antenne, zB EW-7612UAn. Das sollte eigenmtlich schon reichen. Bei mir hängt der Pi aber mit Patchkabel am Router.

Gruß
Stefan
Bild
stumcm
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 43
Registriert: 25.01.2017, 17:14
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Siriuslux » 04.12.2017, 09:01

Hallo Jochen,
Ich habe bereits zwei WLAN-Router im Haus, einen im EG und einen im DG, einen Dritten zu installieren wollte ich nicht. Im EG habe ich im Wohnzimmer eine WLAN-Bridge, dort hängen G-Oppo, der Raspberry Pi2 mit Hifiberry Digi+, der Fernseher und eine VuDuo dran. Im DG hängt der Streamer des Preamp direkt am LAN Kabel über einen kleinen 3Com Switch dann wieder am großen fest installierten TP-Link Switch mit 24 Ports, der die geamte Verteilung im Haus macht. Ich weiß, dass verschiedene Mitforenten das nicht so machen würden, bei mir geht da halt der Komfort vor.

Ich werde mal nach dem EW-7612UAN schauen, hat damit oder mit anderen USB-WLAN Adaptern am Raspberry Pi jemand Erfahrung?

Gruß, Jörg
Bild
Siriuslux
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 602
Registriert: 13.05.2013, 13:46
Wohnort: Sandweiler / Luxembourg

Beitragvon Melomane » 04.12.2017, 17:24

Hallo Jörg,

ein Repeater ist quasi eine WLAN-Verlängerungsschnur. Das Ding kommt nach der Konfigurierung in eine Steckdose auf halbem Wege zwischen Router und Raspberry. Dann verbindet sich der Raspberry (wenn richtig konfiguriert) mit dem Repeater, der leitet dann die Anfragen des rpi weiter zum Router und schickt dem rpi die Antworten, also die Musik.

Gruß

Jochen
Bild
Melomane
inaktiv
 
Beiträge: 1672
Registriert: 14.10.2011, 18:30


Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste