SoTM sMS-200 Ultra - schon gehört?

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon Ralf77 » 02.11.2017, 23:46

Hallo Fujak,

Ich glaube der SMS fährt komplett runter...somit nicht in den Stanby. ich habe jedoch keine Möglichkeit gefunden den SMS Ohne Steckerziehen und wieder einstecken zum Starten zu bringen. Irgendwie wäre da ein Schalter an der Front hilfreich gewesen. :| ...oder eine Möglichkeit den SMS per App zu wecken.

Hast du eigentlich was gehört bezüglich Sotom App? Der Sevice hatte mir vor einiger Zeit mitgeteilt, dass bald eine eigene App verfügbar sein soll.

Grüße,
Ralf
Bild
Ralf77
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 463
Registriert: 12.03.2012, 22:41
Wohnort: Friedrichshafen

Beitragvon Melomane » 02.11.2017, 23:51

Hallo,

ich kenne das Gerät nicht. Aber wenn das im Inneren ein Kleinstrechner ist, müsste der wake on lan können, um per App wieder eingeschaltet zu werden. Das geht aber nicht, wenn er komplett ausgeschaltet ist.

Gruß

Jochen
Bild
Melomane
inaktiv
 
Beiträge: 1672
Registriert: 14.10.2011, 18:30

Beitragvon tovow » 03.11.2017, 02:47

Hallo,

ich kenne das Gerät auch nicht.

Aber beim RPI 1B war es so,das man an P6 2 Stifte angelötet hatte und einen Softstartschalter angebracht hatte. Danach konnte er Softstart.
Wake on Lan wäre eine Option, beim RPI nicht, wegen dem gemeinsamen Controller USB/ Ethernet.
Welches Board hat der SMS-200?
War jetzt auch keine Hilfe, aber ich schalte wie Fujak, alles komplett über eine Netzleiste hart aus und hatte noch nie Probleme mit kaputten SD-Karten. Ich halte nichts von Standby.
Da die Geräte nicht ohne Strom sind.

Beste Grüße
Theo
Bild
tovow
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 215
Registriert: 16.06.2012, 22:32
Wohnort: Rheingau

Beitragvon Nordlicht » 03.11.2017, 08:46

Ralf77 hat geschrieben:Hallo Fujak,

Ich glaube der SMS fährt komplett runter...somit nicht in den Stanby. ich habe jedoch keine Möglichkeit gefunden den SMS Ohne Steckerziehen und wieder einstecken zum Starten zu bringen. Irgendwie wäre da ein Schalter an der Front hilfreich gewesen. :| ...oder eine Möglichkeit den SMS per App zu wecken.

Hast du eigentlich was gehört bezüglich Sotom App? Der Sevice hatte mir vor einiger Zeit mitgeteilt, dass bald eine eigene App verfügbar sein soll.

Grüße,
Ralf


Hallo
mein SOTM 200 Ultra wird vorne über die grüne LED ein und ausgeschaltet, d.h. die LED ist auch gleichzeitig der Schalter. Eine Sekunde zum einschalten drücken und 2 Sekunden zum ausschalten drücken.

Jörg
Bild
Nordlicht
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 193
Registriert: 04.05.2015, 19:43
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon Nordlicht » 03.11.2017, 09:06

Juergen192 hat geschrieben:Hallo Jörg,
vielleicht kann auch ein Antennenwechsel helfen, um die Reichweite zu erhöhen, z.B.:
https://frixtender.de

Dort sind auch Einbauvideos verfügbar. Beispiel:
https://frixtender.de/einbau/wlan-anten ... it-x8-set/

Mit freundlichem Gruße
Jürgen


Hallo Jürgen

die Antenne ist inzwischen eingebaut worden. Das Prinzip besteht darin, dass der Antennenausgang der sonst an den beiden Antennestummel an geschlossen ist, über 2 längere Kabel nach aussen gelegt wird. Dort werden dann 2 Außenantennen angeschlossen. Das ganze scheint doch den Wlanempfang verbessert zu haben. Leider habe ich keine Software mit der ich den Wlanempfang messen kann. Aber die Abbrüche scheinen weniger geworden zu sein.

Danke für den Tip

Jörg
Bild
Nordlicht
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 193
Registriert: 04.05.2015, 19:43
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon Nordlicht » 03.11.2017, 09:12

Fujak hat geschrieben:HalloJörg,

Deine Beschreibung zu den Klangunterschieden Auralic Femto vs. sMS-200 ultra kann ich voll unterschreiben. Der SOtM-Streamer lässt den Auralic Femto deutlich hinter sich - es macht wesentlich mehr Freude, mit ihm Musik zu hören. Und dann stell Dir vor, Du würdest ihn auch noch mit sauberem Strom versorgen - da geht noch was...

Grüße
Fujak


Hallo Fujak

welches Netzteil würdest du denn empfehlen, Zerozone oder gar Akkuspeisung? Wo liegen denn die klanglichen Unterschiede? Hast du eine Bezugsquelle oder Link für mich ?
Übrigens, der SOTM ist inzwischen meiner :D


Danke
Jörg
Bild
Nordlicht
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 193
Registriert: 04.05.2015, 19:43
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon Fujak » 03.11.2017, 11:29

Hallo Jörg,

Glückwunsch zu Deinem sMS-200 Ultra.
Zum Thema Stromversorgung:
Schon das ZeroZone-Netzteil bedeutet einen deutlichen Schritt in Richtung Klangverbesserung, Akkus vom Typ LiFePO4 gehen noch einen Schritt weiter. Diese Zellen haben 3,35V max. Je nach Spannungsgtyp Deines sMS-200 Ultra musst Du dann entsprechend viele Zellen nehmen. Näheres habe ich in meinem Vorstellungsthread beschrieben. Die Akkus habe ich gekauft bei https://www.ebay.de/usr/gm--elektroservice

Übrigens hast Du vollkommen recht, im Unterschied zum sMS-200 hat die Ultra-Version vorne den Ein-/Austaster an der Kontrolleuchte, das hatte ich nicht mehr in Erinnerung.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5865
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon Richard15 » 22.01.2018, 13:31

Hallo,

diese Woche kommt dann endlich mein SOTM SMS-200 Ultra mit dem SPS-500 Netzteil.
Habe schon geforscht aber zu Qobuz bleibt eine Frage.
Gerne möchte ich weiterhin mein Notebook mit Jriver und Qobuz Desktop App nutzen.
Jriver kann ich ja nutzen wenn ich den SMS-200 Ultra und Jriver auf DLNA Mode umstelle.
Kann ich Musik über die Qobuz Desktop App auch über DLNA über den SMS-200 Ultra streamen? Was muss ich einstellen?

Danke!
Bernd
Bild
Richard15
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 36
Registriert: 13.09.2017, 08:47

Beitragvon morphologic » 25.01.2018, 19:47

Hallo in die Runde,

zwischenzeitlich habe den SoTM sMS-200 Ultra ohne Netzteil bestellt und bekommen.
Nun bin ich mir nicht sicher welche Größe der notwendige Netzteilstecker haben muss um zu passen....

Kann mir da jemand weiterhelfen?

FG - Albert
Bild
morphologic
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.04.2016, 17:14
Wohnort: Berlin

Beitragvon morphologic » 30.01.2018, 19:30

Jüngste Frage sich erledigt -
2.5mm OD, 2.1mm ID adaptor jack.
Bild
morphologic
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.04.2016, 17:14
Wohnort: Berlin

Beitragvon Chiller54 » 30.01.2018, 23:11

Wer hat das neueste Update aufgespielt? Läuft es rund....?
Bild
Chiller54
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.09.2017, 12:20
Wohnort: Münster

Beitragvon morphologic » 01.02.2018, 12:18

Beim Updaten kann der sotm beim Monitoring über das Browserinterface herumzicken (Fortschritt wird nicht unbedingt verlässlich im Browserfenster angezeigt), bei mir blieb z.B. der Progress-Balken bei 88% stehen.

Ich hab dann nach einer halben Stunde einen Reset per Frontschalter durchgeführt. Es zeigte sich: Technisch gesehen lief das Update entgegen der Browseranzeige durch und war komplett aufgespielt. Vorgestern / Abend war das - seitdem läuft das Gerät mit aktueller Firmware unauffällig rund.

FG - Albert
Bild
morphologic
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.04.2016, 17:14
Wohnort: Berlin

Beitragvon Chiller54 » 01.02.2018, 15:32

Hallo Albert,

bei mit lief alles glatt und das Update war in fünf Minuten durch.

Grüße Sascha
Bild
Chiller54
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 23
Registriert: 24.09.2017, 12:20
Wohnort: Münster

Mit oder ohne 10MHz-Clock-Eingang?

Beitragvon muenchenlaim » 09.04.2018, 08:53

Hallo in die Runde,

meine folgende Frage ist Ausfluss aus einem Schnack beim Hifi-Stammtisch am Freitag. Und der/die (Schnack/Frage) ging so:

Aktuell habe ich den SotM sms 200 und bin damit sehr zufrieden. Vor einiger Zeit war Fujak so nett, mir einen SotM sms 200 ULTRA als Leihgerät, das er besorgt hatte, seinerseits für einige Zeit zu überlassen. Das Gerät hat mich schon überzeigt, allerdings war eine gewisse psychologische Schmerzgrenze erreicht (vermutlich hätte die Ehefrau gesagt: „Dann kauf ich mir aber auch drei neue Handtaschen“). Auch wenn kein akuter Handlungsbedarf besteht: Inzwischen juckt es mir doch in den Fingern. Sollte so ein Gerät mal als Vorführer oder auf dem Gebrauchtmarkt auftauchen, dann könnte ich schwach werden. Das wird allerdings nicht sooo häufig passieren, die Stückzahlen scheinen doch recht übersichtlich zu sein (ihr merkt: langsam nähere ich mich dem Kern der Frage :-) ). Außerdem gibt es zum ULTRA verschiedene Versionen. Neben der Spannungsversorgung (9 oder 12V-Version) gibt es die Variante mit externem Clock-Eingang via BNC und ohne.

Die Clock-Option wäre natürlich sehr schön. Kennt sich jemand aus? Bedeutet Clock-Eingang nur einen BNC-Stecker plus „Drähte“ an die Platine? Dann wäre ein ULTRA auch ohne verbauten Eingang eine Option, da später einfach nachrüstbar. Außerdem machen sich die € 200 Preisunterschied auch bei Gebrauchtgeräten bemerkbar. Oder steckt hinter dem BNC-Eingang noch mehr (wortwörtlich), so dass es nicht mit „Loch bohren und Lötkolben anstecken“ getan ist?

Wäre schön, wenn Kenner ihr Wissen mit mir teilen würden.

Christoph
Bild
muenchenlaim
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 247
Registriert: 30.06.2010, 11:55

Beitragvon Fujak » 09.04.2018, 11:39

Hallo Christoph,

die 200,- € Aufpreis resultieren (leider) nicht nur in einer schnöden BNC-Buchse sondern auch in einem erhöhten Bauteileaufwand auf der Clock-Platine, um das 10MHz-Signal der Masterclock zu übersetzen in die Arbeits-Frequenz(en) des Clockmoduls im smS-200 Ultra.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5865
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: xavantes und 8 Gäste