Suche Streamer

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Suche Streamer

Beitragvon Hornguru » 20.06.2017, 09:52

Morgen!

Da mein Airport von Apple sehr nervt (kein Android/Windows, Jitter, hängt alle paar Tage) ...

... suche ich nen neuen Streamer, finde aber nichts was auf folgendes Profil passt:

- Apple iOS/MacOS Airport Audio Stream
- natürlich verlustfrei (auf ohne Samplerate Converter)
- digitaler Ausgang
- Windows/Android-kompatibel

Bis jetzt hat sich das AppleTV lustigerweise als wesentlich zuverlässiger im Betrieb herausgestellt.
Konvertiert aber 44 zu 48k, jittert auch, immernoch kein Win/Android :)

Die meisten Geräte die ich finde haben nur eine Remote App und das Gerät spielt selbst ab. Auch ein NoGo.

Gibts denn sowas?

Gruß
Josh
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1080
Registriert: 08.02.2016, 14:13
Wohnort: Trier

Beitragvon nemu » 20.06.2017, 14:12

Hallo Josh,

schau Dir doch mal Roon an. Der Roon-Core läuft bei mir auf einem MacMini. Als Roonendpunkt gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie z.B. AirPortExpress, Sonos, Beliebige Rechner mit Roon-Bridge oder auch viele kommerzielle Hersteller, die Roon-Ready Lösungen anbieten, wie z.B. Auralic.

Ich nutze als Roon-Ready Endpunkt einen "Paspberry Pi 3" / "IQAudio Digi+". Auf diesem läuft ein fertiges Linux-Image von IQAudio für Roon. Die Musik geht vom MacMini per Ethernet an den PI3/Digi+ und dann weiter per SPDIF (aber auch Toslink möglich) an einen DAC. Das ganze Verlustfrei über das Roon eigene RAT-Protokoll.

Preiswert und gut!

Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 531
Registriert: 16.04.2008, 07:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon Ralf77 » 21.06.2017, 06:54

Hallo Josh,
Solange du kein HiRes möchtest bietet dir eigentlich ein Sonos Connect (G-Sonos) alles was du suchst...dazu einer der besten Software und wahrscheinlich die Plattform mit den meisten unterstützen Streaminganbiezer.
Grüße,
Ralf
Bild
Ralf77
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 478
Registriert: 12.03.2012, 22:41
Wohnort: Friedrichshafen

Beitragvon chriss0212 » 21.06.2017, 07:13

Hallo Josh

Auch ich könnte mir vorstellen, dass Roon was für Dich ist. Es bietet mit der Möglichkeit Acourate Filter zu nutzen, Parametrische EQ's mit Presets, Delay einzelner Lautsprecher, Phasenumschaltung, Upsampling in Abhängigkeit der original sample Frequenz viel Raum zum Spielen!

Ach ja: Mehrwegesysteme: da müsstest Du Dich mal mit Matty in Verbindung setzen... hat er glaube ich mal probiert!

Mein momentaner Eindruck ist auch, dass bei Einsatz eines Roon Endpoints (bei mir der SotM) die Qualität des Zuspielers etwas in den Hintergrund tritt.

Viele Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2584
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Hornguru » 21.06.2017, 10:30

Hach danke für die gut gemeinten Alternativen .

Aber schon hart dass es sowas nicht gibt :|
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1080
Registriert: 08.02.2016, 14:13
Wohnort: Trier

Beitragvon nemu » 21.06.2017, 14:27

Hallo Josh,

Hornguru hat geschrieben:Hach danke für die gut gemeinten Alternativen .

Aber schon hart dass es sowas nicht gibt :|


verstehe ich nicht. Was soll es jetzt nicht geben?

Soweit ich Deine Anforderungen verstehe sollte dies mit Roon funktionieren!
Ggf. auch noch mit anderen Anwerndungen, aber da kenne ich mich nicht so gut aus.

Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 531
Registriert: 16.04.2008, 07:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon chriss0212 » 22.06.2017, 07:06

Hallo Stephan,

Ich habe Josh so verstanden, dass er eine Möglichkeit sucht Musik ohne Umsamplen direkt vom iOS Device zu spielen.

Ich kenne da aber nichts was das kann ;)

@Josh: es gab glaube ich einen Thread über iOS Software. Da schon geschaut?

http://www.aktives-hoeren.de/viewtopic.php?f=30&t=8241

Grüßle

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2584
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Hornguru » 23.06.2017, 14:50

Hi Chris

Ja ich wollte ja
- Standalone Gerät
- Airplay
- Multi-Device/Platform kompatibel
- keine App wird benötigt
- reines empfangen eines Streams, kein eigener Account bei XY (da immer eingeschränkt)

Habe eines gefunden: Icy Box IB-MP401Air
Leider ist das Review schäbig, es soll auch unzuverlässig sein.

:cry:

Gruß
Josh
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1080
Registriert: 08.02.2016, 14:13
Wohnort: Trier

Beitragvon h0e » 23.06.2017, 15:28

Hallo Josh,

mir ist nicht klar, wie denn der Renderer gesteuert / bedient werden soll!?

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1436
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon Hornguru » 23.06.2017, 18:44

Hi Jürgen

Airplay ist ein Audiostream an sich. Das iPhone/Computer schubst unkomprimiert die Musik über wlan direkt ans Gerät. Am Quellgerät zb iPhone spiele ich den song, Ausgang wähle ich die Box, welche 1:1 optisch ausgibt.
Dass an nen highendigen DAC und alles top.

Würde das Apple Gerät nicht so jittern und alle 2 Tage aufhängen wäre alles gut.

Gruß
Josh
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1080
Registriert: 08.02.2016, 14:13
Wohnort: Trier

Beitragvon h0e » 23.06.2017, 19:58

Ah,
verstehe Du willst Nur Airplay.
Das geht natürlich auch mit Linn,
aber selbst ein Sneaky erscheint dann schon oversized.

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1436
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon nemu » 23.06.2017, 20:48

Hier gibt es doch eine ganze Reihe von Lösungen geben. Mit eine der preiswertesten sollte ein Raspberry Pi mit Digi-Karte und Shairport sein.
Gruß Stephan
Bild
nemu
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 531
Registriert: 16.04.2008, 07:40
Wohnort: Rheinland

Beitragvon uli.brueggemann » 23.06.2017, 20:56

Soweit ich weiss, kann das AroioSU Betriebssystem doch auch Airplay. Dann dazu eine Hifiberry Digi+

Grüsse
Uli
Bild
uli.brueggemann
Aktiver Hersteller
 
Beiträge: 3541
Registriert: 23.03.2009, 16:58
Wohnort: 33442

Beitragvon chriss0212 » 23.06.2017, 22:15

Hallo Uli

So weit ich weiß, hat aber AirPlay den Nachteil generell auf 48KHz zu sammeln ;(

Grüße

Christian
Bild
chriss0212
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 2584
Registriert: 06.01.2015, 22:03
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Hornguru » 24.06.2017, 01:02

44.1 :)

Nur das AppleTv streamt per 44.1 konvertiert dann intern im Chip wieder auf 48 und macht das so schlecht dass es sogar rauscht, digital. Keine Ahnung wie die das schaffen.

Jedenfalls hat man 44 Quelle Stream und Ausgabe funktioniert das verlustfreie Übertragen ganz hervorragend.

Da die meisten Aufnahmen eh nativ 44 sind passt das ja.

Danke für die neuen Tipps! Ich forsche weiter.

Gruß
Josh
Bild
Hornguru
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1080
Registriert: 08.02.2016, 14:13
Wohnort: Trier

Nächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste