Oppo UDP-205

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon saabcoupe » 09.11.2017, 12:19

Hallo Ralf,

der Oppo und der Linn sind nur über XLR verbunden, darüber lass ich mittlerweile alles laufen. Der HDMI klingt zwar auch hervorragend, aber die analogen Eingänge geben das Signal automatisch mit 192kHz/24bits wieder. So steht es jedenfalls im Linn Display.
Ob es jetzt für alles die richtige Wahl ist, ist auch nicht wirklich wichtig für mich da kein Eingang schlecht klingt. So wird jetzt wenigstens mal der XLR Eingang benutzt. :D

Gruß Harald
Bild
saabcoupe
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 57
Registriert: 24.04.2016, 13:37
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitragvon saabcoupe » 09.11.2017, 22:24

Hallo Leute,

ich hatte heute das Vergnügen den originalen 205er gegen den Esoteric K 03x im Stereo Bereich und gegen den Denon A1 UD im Surround Bereich zu testen.

Die Stereo Kette: Esoteric - Pass Int 60 - Focal Scala V2 Utopia - Dali 4 CD
Surround : Denon - Pioneer Susano - Focal Utopia rundrum - Eigenbau 38cm Bassrefelx Bass

Die Stereo Kette kenne ich sehr gut, allerdings mit einem Linn Akurate CD, den K 03x kannte ich gar nicht. Der Linn unterscheidet sich zu anderen Playern durch sein unbeschreiblich schönen entspannten Sound mit vielen Stärken, ohne Schwächen.

Die ersten Töne vom K 03x brachten deutliche Unterschiede zu meinen Erinnerungen. Der Klang war viel zu hell, langweilig ohne Emotionen, mit deutlich eingeschränkter Räumlichkeit. Da wurde als erstes gleich das Silber XLR Kabel gegen ein Cardas Golden Reference getauscht was schon den negativen hellen Klang beseitigte. Der Rest änderte sich leider nicht zum positiven, es machte keinen Spaß, die Füße wollten partu nicht im Takt wippen, der Klang löste sich nicht vom Lautsprecher. Das haben wir mit dem Linn ganz anders erlebt.

Nun war mein Freund natürlich neugierig auf den Oppo, klar ich auch. Eins zu eins die Geräte getauscht und los ging es.
Der erste Eindruck, wow, der Esoteric machte einiges besser, Dynamik, Klarheit, Präzision und Bass sind hörbar besser. ABER, der Oppo macht einfach mehr Spaß, den er klingt rund warm weich mit viel Charm und nicht so analytisch wie der Esoteric. Die Räumlichkeit ist der Wahnsinn, da hat der Esoteric nicht den Hauch einer Chance, der Klang löst sich vom LS und steht im Raum. Das Klangbild ist entspannt, man fühlt die Musik wieder.
Es liegt mir fern hier irgend etwas schlecht zu reden, der Esoteric ist wirklich ein hervorragender Player, ich würde den Oppo aber vorziehen denn er bringt mich zum grinsen.

Dann haben wir gleich den Oppo mit dem Denon an der Stereo Kette getauscht, denn der Denon ist einer der teuersten Multiplayer überhaupt und klingt richtig gut.
Er hatte im Vergleich zum Oppo gar keine Chance, er war in allen Belangen unterlegen. Auflösung, Dynamik, Räumlichkeit, Feingeist alles machte der Oppo besser.

Dann den Oppo an den Pioneer mit HDMI angeschlossen. Unglaublich was da aus den Lautsprechern raus kam, solch ein harmonisches Klangbild habe ich noch nie gehört. Diese Räumlichkeit, diese Details die den Raum füllen, es ist kein Lautsprecher zu hören, nur Sound.
Der Denon ist wie im Stereovergleich auch hier klar unterlegen, mit genau den selben klanglichen Unterschieden. Der Klang klebt am Lautsprecher, jeder LS macht sein Ding und ist deutlich zu orten, das Klangbild wird komplett aus einander gerissen. Viele Details sind nicht mehr vorhanden, das grinsen ist weg.

Meine Empfehlung - KAUFEN.

Gruß Harald
Bild
saabcoupe
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 57
Registriert: 24.04.2016, 13:37
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitragvon Lefreck » 09.11.2017, 22:39

Hallo Harald,
Und wie findest Du den Oppo im vergleich zu dem erwähnten LINN Akurate CD? Dabei würde mich natèrlich besonders die SACD-Wiedergabe interessieren :cheers:

LG
Thierry
Bild
Lefreck
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 596
Registriert: 14.08.2011, 22:17
Wohnort: Luxemburg

Beitragvon saabcoupe » 11.11.2017, 15:04

Hallo Thierry,

für mich persönlich hat der Linn die gefühlt schönste Wiedergabe aller bisher gehörten Player.

Es gibt Player die machen einiges besser, Details bis zum abwinken, hyper Präzision, Ortbarkeit und trennschärfe. Denen gelingt es aber nicht so gut, alles zu einer fließenden Musik zusammen zu bringen. Diese unspektakuläre Leichtigkeit mit der der Linn Musik wieder gibt ist unvergesslich und prägend.

Ein direkter Vergleich mit dem Oppo ist leider nicht mehr möglich, da der Linn gegen den Esoteric getauscht wurde. Aber allein aus der Erinnerung würde ich den Linn favorisieren, speziell im SACD Klang.

Der Oppo ist eben ein Multiplayer der einem reinen SACD Player unter legen sein kann, da kommt es darauf an was ich für Ansprüche habe und welche Prioritäten.

Viele Grüße Harald
Bild
saabcoupe
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 57
Registriert: 24.04.2016, 13:37
Wohnort: Raum Stuttgart

Beitragvon Horse Tea » 20.11.2017, 19:17

NEU

Internes low-noise Netzteil:

https://www.clonesaudio.com/product-page/psudp205

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 511
Registriert: 19.03.2016, 21:22
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon olliht » 23.11.2017, 14:13

Guten tag,

hat eigentlich irgendjemand zu oben angepriesene Netzteil Erfahrungen sammeln können ???

Beste Grüße
Bild
olliht
inaktiv
 
Beiträge: 24
Registriert: 30.10.2013, 14:47
Wohnort: Berlin

Beitragvon olliht » 29.11.2017, 08:49

Guten Tag,

nun gut dann werde ich das mal machen....Will sagen ist bestellt und wird über Gert in meinen g-oppo II implementiert, bebildern und sodann werde ich wiederum berichten. Wahrscheinlich aber auf dem Goppo Chat.
Bis dahin
Beste grüße..
Bild
olliht
inaktiv
 
Beiträge: 24
Registriert: 30.10.2013, 14:47
Wohnort: Berlin

Beitragvon olliht » 12.01.2018, 15:02

guten Tag,

ja das Thema clonesaudio und deren "Premium " Netzteil hat sich als Rohrkrepierer entpuppt. Tolles Aussehen ist eben nur ein Teil der Miete und im realen high end für einen echten Goppo als auch für einen Serien Oppo UDP 205 nicht tragbar. Das Teil scheint in der Leistungsfähigkeit unterdimensioniert.
Kurz Teil wurde eingebaut, gehört und umgehend wieder entfernt......
Näheres nachzulesen auf der Goppo Verlinkung. Aber wie immer alles Höreindrücke.

Beste Grüße
Bild
olliht
inaktiv
 
Beiträge: 24
Registriert: 30.10.2013, 14:47
Wohnort: Berlin

Beitragvon Hügiäne » 04.04.2018, 11:31

Hi,

ich würde dieses Thema gern wieder hervorholen, da ich, wie gesagt, seit kurzem einen UDP-205 habe.
Der vielgerühmte HDMI-only-Ausgang hat mich natürlich interessiert - also habe ich so einen kleinen Konverter zwischen OPPO und Vorstufe eingebaut, bei dem die Musik über HDMI reingeht und am Digitalcoax rauskommt. Von dort rein in die Vorstufe und verglichen zwischen SPDIF coax und XLR. Ich kann jetzt nicht behaupten, daß ich zwischen den beiden Varianten einen größeren Unterschied gehört hätte. Hat ein OPPO-Besitzer auch diesen Vergleich angestellt und kann er mir von seinen Eindrücken berichten?

VG

Uwe
Bild
Hügiäne
inaktiv
 
Beiträge: 9
Registriert: 23.02.2018, 16:10
Wohnort: Chemnitz, Sachsen

Beitragvon lpj23 » 10.04.2018, 19:38

Hallo allerseits,

ich betreibe meinen Oppo 205 als Wiedergabegerät in einer reinen Stereokette, die Stereosignale werden sowohl über die Cinchausgänge (analog für SACD) als auch über den Coaxialausgang (digital) an meinen 2-Kanal-Vorverstärker inkl. DAC weitergegeben - ferner werden die Audiosignale (und Videosignale) per HDMI direkt an den TV geleitet.

Wie lauten in solch einer Konstellation die optimalen Audioeinstellungen beim Oppo?

Meine derzeitigen Einstellungen:
Sekundäres Audioprogramm: Ein (hier besser "Aus"?)
HDMI-Audio: LPCM
Koaxialer/optischer Ausgang: 192k LPCM
SACD-Ausgang: PCM
SACD-Priorität: Stereo
DVD-Audio-Modus: DVD-Audio

Lautsprecherkofiguration:
Stereo-Downmix (FL und FR jeweils auf "Groß" gestellt)
Subwoofer: Aus
Wie schaut es hier mit der Subwoofereinstellung aus, wenn man keinen SW betreibt? Sollte der SW im reinen Stereomodus beim Oppo auf "Ein" oder "Aus" stehen?

Freue mich über Hinweise.

Gruß,
Lars
Bild
lpj23
inaktiv
 
Beiträge: 127
Registriert: 07.04.2010, 10:31

Beitragvon lpj23 » 16.04.2018, 13:27

Der vielgerühmte HDMI-only-Ausgang hat mich natürlich interessiert - also habe ich so einen kleinen Konverter zwischen OPPO und Vorstufe eingebaut, bei dem die Musik über HDMI reingeht und am Digitalcoax rauskommt. Von dort rein in die Vorstufe und verglichen zwischen SPDIF coax und XLR. Ich kann jetzt nicht behaupten, daß ich zwischen den beiden Varianten einen größeren Unterschied gehört hätte. Hat ein OPPO-Besitzer auch diesen Vergleich angestellt und kann er mir von seinen Eindrücken berichten?


Hallo Uwe,

wenn ich per SPDIF Coax und per Stereo-Cinch aus dem Oppo 205 in meinen Vorverstärker (inkl. DAC) reingehe und ohne zeitliche Unterbrechung zwischen diesen Eingängen hin- und herschalte, dann höre ich hier auch keine Unterschiede (zumindest dann nicht, wenn ein penibler Pegelabgleich zwischen den Eingängen am VV stattgefunden hat).
Wenn ich per HDMI (Main) in den TV gehe und vom TV optisch per Toslink in den VV gehe, dann höre ich selbst hier keine Unterschiede zwischen SPDIF Coax, Stereo-Cinch und HDMI/Toslink (zumindest dann nicht, wenn ein penibler Pegelabgleich zwischen den Eingängen am VV stattgefunden hat).

Zum HDMI Audio Only kann ich keine Aussage tätigen, da ich ihn nicht nutze.

Gruß
Lars

P.S.: Folgende Einstellungen verwende ich bezüglich Stereo-Cinch:

Sekundäres Audioprogramm: Aus
HDMI-Audio: LPCM
Koaxialer/optischer Ausgang: 192k LPCM
SACD-Ausgang: PCM
SACD-Priorität: Stereo
DVD-Audio-Modus: DVD-Audio
Lautsprecherkofiguration: Stereo-Downmix (FL und FR jeweils auf "Groß" gestellt, Subwoofer: Aus)
Bild
lpj23
inaktiv
 
Beiträge: 127
Registriert: 07.04.2010, 10:31

Beitragvon Hügiäne » 16.04.2018, 14:48

lpj23 hat geschrieben:Lautsprecherkofiguration:
Stereo-Downmix (FL und FR jeweils auf "Groß" gestellt)
Subwoofer: Aus
Wie schaut es hier mit der Subwoofereinstellung aus, wenn man keinen SW betreibt? Sollte der SW im reinen Stereomodus beim Oppo auf "Ein" oder "Aus" stehen?

Freue mich über Hinweise.

Gruß,
Lars


Hallo Lars,

da Du den OPPO - wie ich auch - als Quellgerät im Stereo-Setup ohne Subwoofer betreibst, muß 'Lautsprecherkonfiguration' gar nicht aktiv sein. Zumindest aus meiner Sicht - weiß nicht, was die wirklichen Experten hier im Forum meinen. UNd was die anderen Einstellungen bettrifft - da gibt's doch noch die Auto-Funktion, soll der Player halt entscheiden, was das Beste ist ... 8)

VG

Uwe
Bild
Hügiäne
inaktiv
 
Beiträge: 9
Registriert: 23.02.2018, 16:10
Wohnort: Chemnitz, Sachsen

Beitragvon Hironimus_23 » 14.06.2018, 18:54

Hallo Zusammen,

hat jemand Erfahrung oder kann einen Tipp beisteuern, ob ein in den USA gekaufter Oppo 205 hier bei uns in Germany ggf. Funktionseinschränkungen hat ? Netzstecker austauschen wäre kein Problem.

In der Bedienungsleitung habe ich gefunden:

"The acceptable power input range is AC 110V–120V~ / 220V–240V~, 50/60Hz."

Auch die Language-Code-List des Oppo ist lang und Deusch dabei, ich würde ihn alsi verstehen.

Soweit also alles fein.

Oder gibt es noch etwas weiters zu beachten ?

Gruß Hironimus
Bild
Hironimus_23
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 283
Registriert: 29.12.2012, 22:49
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon Thor_7 » 14.06.2018, 19:49

Auf der Oppo Homepage gibt es auch eine Datei zum download, um das Geräte codefree zu schalten.
Daher sollte nichts dagegen sprechen. :)
Bild
Thor_7
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 181
Registriert: 30.07.2014, 14:14

Vorherige

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Martin und 3 Gäste