ZeroZone - Highend Netzteil

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon Horse Tea » 23.04.2019, 21:39

Hallo zusammen,

ich habe mir mal wieder ein Zerozone (Doppel)Netzteil aus China bestellt. Es ist diesmal dieses geworden:

https://www.ebay.com/itm/50VA-50VA-HIFI ... SwiOxcGwfX

Achtung: Die meisten Links aus den ersten Beiträgen in diesem Thread laufen ins Leere.

Das Gerät habe ich am 2.4. bestellt und es wurde mir am 16.4. von DHL ins Haus geliefert. Die meiste Zeit hat dabei die Verzollung gedauert. Dafür hat DHL EUR 43,38 verlangt, während der Lieferant incl. Fracht EUR 170,29 verlangte, so dass das Netzteil mich dann EUR 213,67 gekostet hat. Ich hatte zwar ein Gerät in silber bestellt und nun kam ein schwarzes. Aber das macht mir nichts aus, da das Gerät hinter dem Regal verschwindet.

Wie aus dem Link und auch schon aus dem letzten Beitrag von Chiller54 vom 01.02.2019 hervorgeht, hat sich das Gerät äußerlich geändert. Es trägt außen auch nicht mehr die Aufschrift Zerozone:

Bild

Bild

Aber innen liest man noch Zerozone:

Bild

Bild

Ich würde mich freuen, wenn die Experten die Bauteile kommentieren würden bzw., ob sich gegenüber diesem hier etwas verschlechtert hat:

https://www.ebay.com/itm/Finshed-S130-U ... 0752.m1982

Das Netzteil hinter diesem Link kostet aktuell US$ 260 + 35 shipping, während das hier im Beitrag beschriebene nur US$ 149 + 54 shipping gekostet hat. Mittlerweile bieten übrigens verschiedene Anbieter die gleichen Geräte an. Ich hatte mich für den Anbieter sn6868 wegen früherer guter Erfahrung und guter Beurteilung durch Dritte bei ebay entschieden.

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 678
Registriert: 19.03.2016, 21:22
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Lauscher » 23.04.2019, 21:53

Hallo in die Runde,

Mich würde bei den Unterschieden auch interessieren wie sich im Vergleich ein Keces P8 schlägt ?
Ich habe bisher noch keine Entscheidung treffen können :cry:

Hat hier jemand Erfahrungen damit gesammelt ?

Viele Grüße
Jens
Bild
Lauscher
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 319
Registriert: 30.09.2017, 07:54
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Fujak » 24.04.2019, 16:43

Hallo Horst-Dieter,

so wie ich es erkennen kann, handelt es sich dabei leider nicht um das S11-Netzteil, welches die Grundlage für die andweren ZeroZone-Netzteile bildet. Bei Deinem Netzteil handelt es sich um eine einfachere Variante, die sicherlich nicht schlecht aber schlechter als die S11-Netzteil-Platinen ist (diese sind wie das Forumsnetzteil aufgebaut). Immerhin sind hochwertige Elna Silmic II Elkos verbaut.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 6284
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon Horse Tea » 24.04.2019, 20:10

Hallo Fujak,

danke für Dein Urteil. Da meine Mediakonverter/LWL Strecke weder mit den Steckernetzteilen, noch mit diesem LPS den großen klanglichen Fortschritt zeigen, ist die Verwendung dieses Netzteiles bei mir wohl kein wesentlicher Flaschenhals.

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 678
Registriert: 19.03.2016, 21:22
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Trinnov » 25.04.2019, 05:43

Hallo Horst-Dieter,

ich muss dir leider deine Hoffnung nehmen.
Das Netzteil wurde billigst aufgebaut.
Bereits die beiden Ringkerntrafos stören mich. Ein sehr gutes Kleinverbraucher-Doppelnetzteil hat zwei R-Coretrafos (idealerweise mit Schirmwicklung) verbaut.
Der Ausgleichsstrom mit diesen Rinkerntrafos zwischen den Komponenten wird mit diesen Trafos erheblich höher sein. Ich habe das oft genug erlebt und messe immer nach wenn ich so ein Teil in den Fingern habe.
Die Elkos sind wohl von Elna, aber leider keine Silmic II, sondern eine einfachere, billigere Variante.
Die komplette, aufwändige Regelschaltung des bekannten und nicht umsonst sehr beliebten S11 wurde hier pro Platine einfach durch einen billigen einstellbaren Festspannungsregler vom Typ LT1083 plus Einstellregler ersetzt, der klanglich nicht der letzte Schrei ist.

Viele Grüße,
Horst
Bild
Trinnov
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 557
Registriert: 13.11.2009, 20:02

Beitragvon zonga » 25.04.2019, 18:23

Wird das S11 Netzteil irgendwo noch angeboten. Habe mir jetzt ein Netzwerk mit einem Lumin U1 mini aufgebaut, samt switch und NAS. Den Switch und NAS würde ich gerne mit je 12 Volt linear betreiben. Bräuchte also ein Doppelnetzteil mit 2x 12 Volt. Mein Zerozone, mit welchem ich seinerzeit das Arfi Usb betrieben habe ist leider samt Arfi verkauft..... Gibt es Vergleichbares in dieser Preislage ?

Gruß
Roman
Bild
zonga
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 39
Registriert: 08.11.2013, 18:33

Beitragvon Horse Tea » 25.04.2019, 20:54

Hallo Roman,

ich besitze auch das in meinem letzten Beitrag am Ende verlinkte Zerozone Netzteil. Eventuell kommentieren die Experten, ob es sich dabei um ein S11 handelt.

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 678
Registriert: 19.03.2016, 21:22
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Fujak » 25.04.2019, 22:18

Hallo Horst-Dieter,

ja, das scheint ein S11-Netzteil inklusive der von Horst angemerkten R-Core-Trafos zu sein. Inwieweit eine Schirmwicklung implementiert ist, kann ich auf den Bildern nicht zweifelsfrei erkennen. Ich habe jedenfalls beim gleichen Verkäufer mein ZeroZone gekauft, welches eine Schrimwicklung besitzt, insofern stehen die Chancen gut.
Insgesamt aber hat sich der Aufbau doch stark geändert im Vergleich zu früher, wo dieser Verkäufer auch in seinem Text Bezug genommen hat, dass das Netzteil auf dem S22/S11 basiert. Auch waren damals noch die Werte aufgelistet, die für die gewünschte Spannung erforderlichen Dioden gelten. Insofern würde ich bei einem Kauf vorher beim Verkäufer explizit nachfragen, ob es sich um S11 als Grundlage handelt.
Am sichersten fährt man mit den Forums-S11-Netzteilplatinen, die sich übrigens problemlos in ein vorhandenens ZeroZone-Gehäusde einbauen lassen. Passende R-Core-Trafos gibt es z.B. bei dem verlinkten Verkäufer oder auch bei audiophonics.fr

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 6284
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon Horse Tea » 25.04.2019, 22:31

Hallo Horst, hallo Fujak,

vielen Dank fiir Euer Interesse und Eure Expertise. Dann kann ich meine Neuanschaffung auf das Konto "Lehrgeld" buchen. Ich nehme es leicht... :cheers:

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
Horse Tea
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 678
Registriert: 19.03.2016, 21:22
Wohnort: Unterfranken

Beitragvon Trinnov » 25.04.2019, 23:04

Das hier hat 2x R-Core jeweils mit Schirmwicklung bei den abgebildeten Trafos.
Auf dem R-Core steht "SCN YEL/GRN". Das bezeichnet in diesem Fall die Schirmwicklung dieses Trafos.

https://www.ebay.com/itm/Finshed-S130-Ultra-Low-Noise-DC-Linear-Power-supply-2-way-LPS-12V-12V-3-5A/321973979424?_trkparms=aid%3D333200%26algo%3DCOMP.MBE%26ao%3D1%26asc%3D20190129125700%26meid%3Dfc7fb92eac164f079ea31e4965748552%26pid%3D100752%26rk%3D5%26rkt%3D12%26sd%3D322559596108%26itm%3D321973979424&_trksid=p2047675.c100752.m1982

Die zwei Trafos bieten zusammen eine Leistung von max. 2x 65VA
Aber die Strombelastbarkeit braucht man eigentlich meist gar nicht für Kleinverbraucher.
Somit macht das überdimensionieren die Netzteile teurer als notwendig.

Edit:

Es gibt diverse Versionen bei den Platinen. Das ist echt ein Dschungel.
Ob das von mir verlinkte top klingt, kann man so auch nicht sagen.
Die ursprünglichen S11 Boards schauen anders aus.
Aber es gibt sie noch einzeln. Außerdem auch die Trafos.
Das Gehäuse würde ich bei Hifi2000 kaufen.

Für Kleinverbraucher ist das Placid HD (nicht das bipolare) eines meiner Lieblingsnetzteile.
Wird gut warm da Shunt-Regler, aber ist für Verbraucher bis ca. 0,5A an einem R-Core Trafos klanglich absolut klasse.
Ich verwende selbst immer noch zwei Stück davon im Audio-PC
Man muss es aber selbst zusammenlöten / aufbauen.
http://www.twistedpearaudio.com/power/placid.aspx


Viele Grüße,
Horst
Bild
Trinnov
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 557
Registriert: 13.11.2009, 20:02

Beitragvon Hans-Martin » 25.04.2019, 23:16

Hallo,
ich hatte vor einigen Jahren ein Telefongespräch mit einem Importeur von Röhrenverstärkern, dessen Gerät bei Stereoplay positiv getestet wurde, dessen zweite Lieferung aus China aber von der ersten Charge abwich.
Er sagte -sinngemäß wiedergegeben- dass die Hersteller nachem sie die Geschäftsbeziehung konsolidiert haben, nach Möglichkeit ihren Gewinn dadurch maximieren, indem billigere Matereialien eingesetzt werden, die ihren Zweck auch erfüllen, und sei es nur für die in der EU erforderliche Gewährleistungszeit.
Die vielen Ausfälle von Satellitenreceivern wegen zu billiger Elkos im Netzteil sind uns noch gut in Erinnerung geblieben.
Auch scheint man in China nicht davor zurückzuschrecken, Roederstein auf eigene Kondensatoren zu drucken, obwohl schon lange Vishay das Produkt übernommen hat, oder Philips - oder vielleicht ELNA (dieser Fall ist mir noch nicht bekannt).
Solange das Plagiat in der chinesischen Mentalität als Verneigung vor dem Original positiv interpretiert wird (bei ebay findet man oft den Begriff reference anstelle von reverence), wird es nachgeahmte Produkte zu niedrigeren Preisen geben.
Ein Produktionsleiter einer Volkswagen-Fertigungsstätte in Shanghai sagte mir, dass seine chinesischen Ingenieure sich viele Produkte aus dem Ausland schicken lassen, weil nur so die Wahrscheinlichkeit, ein Plagiat zu erhalten, minimiert werden kann. Das spricht Bände...!!!
Man traut den eigenen Landsleuten nicht... und wenn ein ebay-Kauf die Rückgabemöglichkeit und eine Negativ-Bewertung zulässt, sollte man davon Gebrauch machen, wenn der Kauf enttäuscht und den geweckten Erwartungen nicht entspricht - um andere potenzielle Käufer zu warnen.
Wenn auf der Frontplatte aber nicht ZeroZone steht, sondern ein anderer Name, sollte man doch schon gewarnt sein, oder?
Grüße
Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 6348
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitragvon Hans-Martin » 26.04.2019, 22:59

Hallo,
in Ergänzung zu meinem letzten Beitrag, habe ich gerade bei ebay gefunden:
Kuhversion HIFI Ultra-Low-Noise-Linearnetzteil hat geschrieben:Dieses Produkt gehört zum HIFI-Genussniveau:
Der LPS35 ist darauf ausgelegt, dem Gehör zu folgen und die Stromnutzung aufgrund der Welligkeitsgarantie aufzugeben. Die lineare Energieversorgung dieses Niveaus oder darüber ist im Wesentlichen ein niedriger Wirkungsgrad und eine hohe Wärmeform. Einige Spannungsparameter können einen Wirkungsgrad von weniger als 50% haben. Reine Klasse A in der Kategorie Leistungsverstärker! Nicht heiß, nicht gut.

Die LPS35-Serie basiert auf dem linearen Regler von diskreten MOS + -Geräten und ist mit Kondensatoren mit hoher Kapazität, schnellem, rauscharmem, niedrigem Innenwiderstand und geringer Welligkeit ausgestattet. Die MOS-Röhre ist die Tradition der ZERO-ZONE mit der Einstellung der MOS-Röhre wirkt sich positiv auf den digitalen Geschmack digitaler Produkte aus.

In Bezug auf die Schulklänge ist das relativ unkompliziert. Es neigt zu Charme, Süße und stimmiger Befeuchtung.
LPS35 ist eher für Spieler geeignet, die HIFI verfolgen.

Besonders reizvoll finde ich auf Knopfdruck Charme, Süße und stimmige Befeuchtung.
Für nur 129,99€ plus 30€ Versand.
3.Time der Anlieferung: Basierend auf der China-Pfosten-Luftpost oder Hong Kong-Pfosten-Luftpost

Na, wenn da nicht ein Voll-Pfosten dahinter steht.
Grüße
Hans-Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 6348
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitragvon Thor_7 » 27.04.2019, 07:40

Hallo AHler,
in aller Munde ist ja auch das Uptone Audio JS-2 Netzteil.
Konnte dieses schon einmal jemand mit dem S11 vergleichen?
Was würden die Techniker beim Vergleich der inneren Werte sagen?

Viele Grüße
Thorben
Bild
Thor_7
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 338
Registriert: 30.07.2014, 14:14

Beitragvon h0e » 27.04.2019, 09:29

Hallo,

es wird so oft nach guten Natzteilen nachgefragt, dass es sich m.E. nach lohnen würde nochmals Platinen des Forums S11 fertigen zu lassen. Das Layout ist sehr flexibel und klanglich wirklich große Klasse.
Evtl. findet sich jemand, der das in die Hand nimmt, oder Daniel wird gefragt, ob er das nochmalig machen könnte.

Grüsse Jürgen
Bild
h0e
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 1778
Registriert: 11.11.2013, 10:40
Wohnort: München

Beitragvon meldano » 28.04.2019, 13:37

Ich habe noch Platinen vom S11 ;)
Bei Bedarf einfach melden!
Bild
meldano
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 348
Registriert: 01.05.2014, 16:08

VorherigeNächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste