ZeroZone - Highend Netzteil

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 2779
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane »

Hallo zusammen,

kann mir einer der Forenten sagen, welche Platine bei diesem Zerozone Netzteil verbaut worden ist?

https://www.ebay.de/itm/Finished-Linear ... Sw8oxdFDtr

S11 oder eine andere?

Viele Grüße

Frank
Bild
HenSch
Aktiver Hörer
Beiträge: 181
Registriert: 31.03.2014, 19:55
Wohnort: Kiel

Beitrag von HenSch »

Hallo Frank,

eindeutig ein S11.

Viele Grüße
Henning
Bild
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 2779
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane »

Hallo Henning,

danke Dir!

Viele Grüße

Frank
Bild
RC23
Aktiver Hörer
Beiträge: 161
Registriert: 22.04.2010, 13:40

Beitrag von RC23 »

Auf ebay ist für den Händler sn6868 folgende Meldung geschaltet:

"Der Verkäufer ist abwesend bis 14. Feb. 2021. Behalten Sie den Artikel im Blick - setzen Sie ihn auf Ihre Beobachtungsliste."
https://www.ebay.de/itm/Finished-Linear ... Sw8oxdFDtr

Also, heißt es warten bis die ZeroZone Teile wieder lieferbar sind.
Horse Tea
Aktiver Hörer
Beiträge: 1168
Registriert: 19.03.2016, 20:22
Wohnort: Unterfranken

Beitrag von Horse Tea »

Hallo rc23,

schreib ihn an. Das muss nichts heißen. Mir hat er (damals) schnell geantwortet.

Viele Grüße
Horst-Dieter
Bild
beltane
Aktiver Hörer
Beiträge: 2779
Registriert: 14.11.2012, 09:58
Wohnort: Hannover und Göttingen

Beitrag von beltane »

Hallo Fritz,

ich habe mit dem von Dir genannten Anbieter dieselben Erfahrungen gemacht wie Horst-Dieter, er reagiert i.d.R. schnell. Einfach anschreiben.

Viele Grüße

Frank
Bild
Luukku
Aktiver Hörer
Beiträge: 95
Registriert: 28.03.2013, 18:43
Wohnort: Bayreuth

Beitrag von Luukku »

Nicht vergessen, in China ist Jahreswechsel und viele Menschen reisen durch das Land. Meine Kollegen dort sind praktisch eine Woche nicht erreichbar.
Ein Versuch ist es dennoch wert.

Viele Grüße Haiko
Bild
Erwin-mit-G
Aktiver Hörer
Beiträge: 228
Registriert: 27.11.2017, 11:43
Wohnort: Wendland (100 km südl. von Hamburg)

ZeroZone Siebung - Upgrade möglich?

Beitrag von Erwin-mit-G »

Hallo liebe Zerozone Fans :cheers:

in letzter Zeit habe ich immer wieder von einigen, technisch besonders bewanderten Mitforenten hier gehört, dass die Siebung ebenfalls einen nicht unerheblichen Einfluss auf die SQ hat.

Könnte jemand mit vergleichender / eigener Erfahrung hierzu etwas beitragen?

Wie könnte man die Siebung beim Zerozone verbessern? (bessere/oder mehr Kondensatoren?)

Gibt es hier gewisse Maßnahmen "für alle Hobbylöter", die sich relativ einfach verwirklichen ließen, ohne große Grund/Vorerfahrung?

Ich freue mich auf Eure Gedanken und Vorschläge ...

Schönen Gruß,
Erwin
Bild
Milhouse
Aktiver Hörer
Beiträge: 213
Registriert: 28.12.2020, 09:58

Beitrag von Milhouse »

Hallo,

an alle, die gerade auf der Suche nach einem Zerozone Netzteil sind.

Habe aktuell dieses Angebot für die 65VA Version gefunden:
http://diyerzone.com/power-supply/s-22- ... p-dac.html

Beste Grüsse,

Eric
Bild
Milhouse
Aktiver Hörer
Beiträge: 213
Registriert: 28.12.2020, 09:58

Beitrag von Milhouse »

Hallo zusammen,

kurze Ergebnismeldung meines Risikokaufs in dem diyerzone Shop.

Der Anbieter betreibt auch einen Shop auf Aliexpress: https://de.aliexpress.com/store/800514? ... 1385XfyPCN
Bei Ali ist das 65VA Zerozone S11 für 165€ zzgl. 32€ Versand angeboten.

Nachdem ich mich per Aliexpress Chat mit dem Shop versichert hatte, das es sich um den gleichen Anbieter handelt, hatte ich das Netzteil in dem Online Shop (nicht bei Ali) für 130€ incl. Versand bestellt.
Allerdings bekommt man hier keine Bestellbestätigung oder sonstige Rückmeldung.
Bezahlen kann man aber mit Paypal.

Danach musste ich den Kollegen mehrfach über Aliexpress Plattform kontaktieren, damit es eine Rückmeldung gab.

Am 19.09. hatte ich bestellt und heute wurde es mit Fedex Express geliefert ohne Zollgebühren.

Läuft sich aktuell an meinem Stack Audio Link II mit 18V warm und macht eine recht gute Figur - Klangbild ist etwas aufgeräumter und der Link II spielt relaxter.

Beste Grüsse,

Eric
Bild
Audiophon
Aktiver Hörer
Beiträge: 370
Registriert: 29.01.2020, 16:50
Wohnort: Frankfurt a.M.

Beitrag von Audiophon »

Liebes Forum,

für meinen 2. Meraki Switch habe ich mir jetzt auch das Zerozone aus Cina bestellt. Da der Switch gerade mal um die 4 Watt verbraucht genügt mir das "kleine" Zerozone mit 30VA:

https://www.ebay.de/itm/224070931302?ss ... 1438.l2649

Sobald es bei mir eintrifft möchte ich es etwas (mit meinen Bescheindenen Mitteln) modifizieren. Eine der Massnahmen ist fabei auch der Austausch der Sicherung.

Wisst Ihr was für eine Sicherung dort verbaut ist? Welche Sicherung würdet ihr dort einsetzten (ich werden den serienmässigen Kaltgeräteanschluss durch einen Furutech FI03 ersetzen und dabei auch gleich die Sicherung austauschen)?

Laut Verkäufer ist dort eine 5 x 20mm 3A 250V Sicherung verbaut. 3A scheint mit aber etwas arg überdimensioniert. Was meint ihr oder was ist in Euren zerozone so verbaut? Ich hätte dort eine 0,5A eingebaut...

Danke und Gruß
Martin
Bild
Hans-Martin
Aktiver Hörer
Beiträge: 7791
Registriert: 14.06.2009, 15:45

Beitrag von Hans-Martin »

Audiophon hat geschrieben:
30.09.2021, 14:55
Welche Sicherung würdet ihr dort einsetzten (ich werden den serienmässigen Kaltgeräteanschluss durch einen Furutech FI03 ersetzen und dabei auch gleich die Sicherung austauschen)?
Laut Verkäufer ist dort eine 5 x 20mm 3A 250V Sicherung verbaut. 3A scheint mit aber etwas arg überdimensioniert.
Hallo Martin,
es gibt eine Faustregel:
2 x 15 V x 1A =30VA
30VA / 230 V = 0,13A zzgl. Trafoverluste vielleicht in Summe 0,15A.

Dazu passt eine träge Sicherung, ausgelegt auf den doppelten Wert des zu erwartenden Stroms unter nomineller Vollast, also nächste Werte 0,315A, 0,3A oder 0,25A, immer T für träge.
Sicherungen haben selten Toleranzbereiche kleiner +/-20%, deshalb die Sprünge im Sortiment.
Grüße
Hans-Martin
Bild
Milhouse
Aktiver Hörer
Beiträge: 213
Registriert: 28.12.2020, 09:58

Beitrag von Milhouse »

Audiophon hat geschrieben:
30.09.2021, 14:55
Sobald es bei mir eintrifft möchte ich es etwas (mit meinen Bescheindenen Mitteln) modifizieren.
Hallo Martin,

ich hoffe, Du musst nicht die Modifikation durchführen, die ich gerade machen musste.
Das Gehäuse war nämlich nicht geerdet.

Also alle, die ein Zerozone in China bestellen, sollten bitte die Erdung des Gehäuses überprüfen!

Ist anscheinend der Preis für die Schnäppchengier, die mich allerdings aktuell zum Nachdenken bzgl. meiner Einkaufspolitik gebracht hat . . . .

Beste Grüsse,

Eric
Bild
Audiophon
Aktiver Hörer
Beiträge: 370
Registriert: 29.01.2020, 16:50
Wohnort: Frankfurt a.M.

Beitrag von Audiophon »

Hans-Martin hat geschrieben:
30.09.2021, 19:57
Hallo Martin,
es gibt eine Faustregel:
2 x 15 V x 1A =30VA
30VA / 230 V = 0,13A zzgl. Trafoverluste vielleicht in Summe 0,15A.

Dazu passt eine träge Sicherung, ausgelegt auf den doppelten Wert des zu erwartenden Stroms unter nomineller Vollast, also nächste Werte 0,315A, 0,3A oder 0,25A, immer T für träge.
Sicherungen haben selten Toleranzbereiche kleiner +/-20%, deshalb die Sprünge im Sortiment.
Grüße
Hans-Martin
Hallo Hans Martin,

Danke Dir! So habe ich auch gerechnet, wobei ich die Sicherung eher noch großzügiger ausgelegt hätte, insbesondere da das LNR nochmals über meinem Furman abgesichert ist.

Viel Grüße
Martin
Bild
Audiophon
Aktiver Hörer
Beiträge: 370
Registriert: 29.01.2020, 16:50
Wohnort: Frankfurt a.M.

Beitrag von Audiophon »

Milhouse hat geschrieben:
30.09.2021, 20:19
Das Gehäuse war nämlich nicht geerdet.

Also alle, die ein Zerozone in China bestellen, sollten bitte die Erdung des Gehäuses überprüfen!
Hallo Eric,

War nur das Gehäuse nicht an PE angeschlossen oder hat die Schaltung keinen Bezug zur Erde?

Meine Modifikation „light“ besteht aus dem anlöten eines selbst hergestellten DC Kabels mit gutem Stecker direkt an die Platine um die unsäglichen 2 Pol-Stecker zu umgehen. Zudem tausche ich noch die Kaltgerätebuchse mit Sicherung aus. Dann mal sehen ob ich auch das interne AC Kabel gegen was besseres austausche. Etwas Dämmaterial und fertig.

Das Gehäuse könnte ich dabei auch gleich Erden falls nötig.

Viele Grüße
Martin
Bild
Antworten