Auralic Altair

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Auralic Altair

Beitragvon Heule » 19.08.2016, 18:52

Hallo,

da ich die letzten 2 Jahre beruflich sehr eingespannt war, ist jetzt endlich wieder etwas Ruhe eingekehrt. Jetzt möchte ich mich wieder etwas meinem Hobby dem Musik hören widmen. Mit meinen Geithain MO-2 bin ich wunschlos glücklich. Nur der Zuspieler soll jetzt neu her. Da es nur ein universelles Gerät für Streaming und Fernsehen werden soll, noch dazu hochwertig und hübsch sein soll, ist mir der Auralic Altair geradezu ins Auge gestochen. Er bietet anscheinend alles was was ein modernes Gerät heutzutage bieten/leisten sollte.

Hat hier im Forum schon jemand mit dem Auralic irgendwelche Erfahrungen(ich weiss, er ist ja noch nagelneu)? Wenn ja, dann bitte her damit.

Freue mich über euer Feedback

Gruß Oliver
Bild
Heule
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 800
Registriert: 27.02.2010, 15:35

Beitragvon Buschel » 19.08.2016, 19:14

Hallo Oliver,

ich bin verwundert. Inwiefern deckt der Aries denn Streaming und Fernsehen ab? Ich hätte bei der Kombination von Audio und Video eher an einen schicken lüfterlosen HTPC gedacht, und diesen dann per HDMI an den TV und per USB/SPDIF an einen DAC. Oder lässt du weiterhin Audio und Video getrennt?

Gruß,
Andree
Bild
Buschel
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 606
Registriert: 12.12.2013, 21:12
Wohnort: Raum Karlsruhe

Beitragvon cinematic » 19.08.2016, 19:45

Hallo,

vieleicht meinte Oliver ja nur den Fernsehton.
Der Altair ist ja Streamer, DAC und Vorverstärker, ein TV ließe sich für besseren Ton digital per Koax oder Toslink anschließen. Analoge Eingänge hat er nicht.

Wenn er genügend der Gene vom Vega-DAC und dem Aries mitbekommen hat (was ich stark vermute), dann ist es sicherlich ein tolles Gerät.

Grüße
tom
Bild
cinematic
inaktiv
 
Beiträge: 708
Registriert: 28.04.2013, 12:42

Beitragvon Heule » 19.08.2016, 20:18

Hallo Tom,

du triffst es auf den Punkt mit deiner Vermutung was den Fernsehton betrifft! Ansonsten läuft alles per Streaming über Apple. Und das kann der Auralic ja wenn ich das richtig gelesen habe!?

Gruß Oliver
Bild
Heule
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 800
Registriert: 27.02.2010, 15:35

Beitragvon Buschel » 19.08.2016, 20:27

Hallo,

jetzt ist auch mir der Anwendungsfall klar. :D

Grüße,
Andree
Bild
Buschel
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 606
Registriert: 12.12.2013, 21:12
Wohnort: Raum Karlsruhe

Beitragvon Fujak » 20.08.2016, 09:57

Hallo Oliver,

der Altair ist aus meiner Sicht ein sehr interessantes Gerät, denn es ist eine "eingedampfte" Synthese aus Aralic Aries Femto und dem Vega-DAC. Mit eingedampft meine ich, dass die Kombination Aries Femto plus Vega sicherlich besser aufspielt als die Altair-Synthese. Denn bei geneuer Betrachtung fehlen einige Features bzw. sind die Spezifikationen ein wenig "schlechter" als bei den Einzelgeräten.

Dennoch finde ich den Preis äußerst attraktiv, bei dem gebotetenen: u.a. die Formatvielfalt, Gapless, Dual-Femtoclock mit Ultralownoise-Versorgung, einstellbare DAC-Filtercharakteristiken, und nicht zuletzt potente Class-A Ausgangsstufen mit 10 Ohm (an XLR), die einen Direktantrieb seiner Aktiv-LS in Aussicht stellen.

Solltest Du Dich für das Gerät entscheiden, wäre ich sehr an einem Bericht von Dir einteressiert.

Grüße und wellcome back in unserer audiophilen Wahnwelt :cheers:
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5859
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon Heule » 20.08.2016, 10:26

Hallo Fujak,

die von dir genannten Gründe haben es ja gerade in meinen Focus gerückt. Von den Daten ist es ja schon einmal sehr gut. Ob die Umsetzung den Daten entspricht, wird sich zeigen müssen. Optisch und vom Preis
sagt er mir sehr zu!
Wie ich gelesen habe, kommt ja bei dir auch ein Aries zum Zug?

Gruß Oliver
Bild
Heule
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 800
Registriert: 27.02.2010, 15:35

Beitragvon Fujak » 20.08.2016, 10:49

Hallo Oliver,
Heule hat geschrieben:Wie ich gelesen habe, kommt ja bei dir auch ein Aries zum Zug?

ja, bisher die Mini-Version, und in nächster Zukunft sogar die eine der beiden eingedampften Hälften des Altair. :wink:
Mehr dazu in meinem V-Thread, wenn das Ding bei mir eingetroffen und sich warmgespielt hat.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5859
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon Heule » 20.08.2016, 11:28

Scheint ja spannend zu werden :cheers:

Gruß Oliver
Bild
Heule
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 800
Registriert: 27.02.2010, 15:35

Beitragvon cinematic » 20.08.2016, 14:32

das Magazin HifiDigital hat ein erstes Bild vom Innenleben des Altair gepostet in den Sie eine HD eingebaut haben

Bild

Gruß
tom
Bild
cinematic
inaktiv
 
Beiträge: 708
Registriert: 28.04.2013, 12:42

Beitragvon cinematic » 10.09.2016, 10:40

Hier hat ein Auralic Hifi-Händler ein paar Vergleiche gemacht zwischen Altair, Aries, Vega, Mini und Kombinationen. Ein Händler findet naturgemäß seine Produkte gut, aber es ist trotzdem recht lesenswert.

https://audiosaul.de/auralic-vergleichstest/

Gruß
tom
Bild
cinematic
inaktiv
 
Beiträge: 708
Registriert: 28.04.2013, 12:42

Beitragvon Nada Brahma » 20.09.2016, 23:09

Die Hifi Werkstatt hoer-wege hat sich auch schon mit dem Altair auseinandergesetzt und das Gerät modifiziert.

http://www.hoer-wege.de/altair.htm


Gruß

Jan
Bild
Nada Brahma
inaktiv
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.07.2012, 23:05
Wohnort: 22589 Hamburg Sülldorf

Beitragvon Heule » 18.10.2016, 17:28

Hat jetzt schon jemand Erfahrungen mit dem Altair gemacht? Seltsam ruhig überall.
Entweder ist die Nachfrage nicht so groß, oder es hören alle nur zufrieden Musik :mrgreen:

Gruß Oliver
Bild
Heule
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 800
Registriert: 27.02.2010, 15:35

Beitragvon Fujak » 18.10.2016, 20:39

Hallo Oliver,

Entweder ist die Nachfrage nicht so groß, oder es hören alle nur zufrieden Musik :mrgreen:

als Aries Femto-Nutzer mit anhängender Audio-GD-DAC-VV-Kombi kommt bei mir kein Wunsch auf, meinen Musikgenuss für einen Test dieses Gerätes zu unterbrechen. Denn aus meiner Sicht ist es ein Gerät, das weder Auralic Vega noch Aries Femto kann.

Preisleistungsmäßig scheint es durchaus ein gutes Einstiegsgerät für einen integrierten Streamer-DAC zu sein, muss sich aber in einem Feld einiger etablierter Mitbewerber behaupten.

Grüße
Fujak
Bild
Fujak
Administrator
 
Beiträge: 5859
Registriert: 05.05.2009, 21:00
Wohnort: Bayern

Beitragvon Heule » 18.10.2016, 20:49

Fujak hat geschrieben:Hallo Oliver,

Entweder ist die Nachfrage nicht so groß, oder es hören alle nur zufrieden Musik :mrgreen:

als Aries Femto-Nutzer mit anhängender Audio-GD-DAC-VV-Kombi kommt bei mir kein Wunsch auf, meinen Musikgenuss für einen Test dieses Gerätes zu unterbrechen. Denn aus meiner Sicht ist es ein Gerät, das weder Auralic Vega noch Aries Femto kann.

Preisleistungsmäßig scheint es durchaus ein gutes Einstiegsgerät für einen integrierten Streamer-DAC zu sein, muss sich aber in einem Feld einiger etablierter Mitbewerber behaupten.

Grüße
Fujak



Danke Fujak für deine Antwort. Welche Etablierten Geräte in welcher Preisklasse meinst du? Hast
du diese Geräte schon gehört und was kannst du darüber sagen?

Gruß Oliver
Bild
Heule
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 800
Registriert: 27.02.2010, 15:35

Nächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste