Abacus AroioSU Streamer

Player, Streamer, Wandler, Vorverstärker usw.

Beitragvon Just4Fun » 19.01.2018, 21:43

Hallo zusammen,

ich habe ja schon länger den AroioSU bei mir im Arbeitszimmer stehen und bin recht angetan von dem kleinen Zauberkästchen.

Etwas gestört hat mich immer das Gehampel mit dem LMS auf meinem Laptop, das ganze Chaos mit der Spotify Anbindung hat mir dann den Rest gegeben. Also habe ich mich auf die Suche nach einem preiswerten Musikserver gemacht, der mich von dem ganzen PC Technikkram erlöst.

Fündig geworden bin ich bei Innuos, die haben den Zen Mini für 849 EUR im Programm und der wird eigentlich überall gelobt:

Bild

Weitere Infos gibt es hier:

https://www.cm-audio.net/innuos-zen-mini-mk-ii-std

Der AroioSU erkennt beim Booten automatisch den Zen Mini und meldet sich dort als Player an. Kurz beim Innuos die Logindaten für Spotify und Qobus eingetragen und schon kann es losgehen.

Auch das Rippen meiner CDs und das Bearbeiten der Metadaten inkl. Cover geht direkt über den Innuos,
da brauche ich kein DBPoweramp oder MP3 Tag mehr für.

Mit der Kombination vom AroioSU mit den ABACUS Streamer habe ich jetzt für kleines Geld eine wirklich sehr gut klingende Kombi und das schönste: die ist komplett ohne PC zu betreiben.

Viele Grüße

Lothar
Just4Fun
inaktiv
 
Beiträge: 92
Registriert: 29.04.2014, 22:55
Wohnort: Brüggen

Beitragvon Hironimus_23 » 19.01.2018, 23:13

Hallo Lothar,

so richtig habe ich nicht verstanden, wie Du den Innuos Zen Mini mit dem AroioSU zusammen geschaltet hast. Könntest Du das bitte nochmals detailliert beschreiben ? Hängen Innuos und AroioSU beide am LAN ? Oder per USB zusammen geschaltet ? Wie erfolgt die Spotify-Wiedergabe ? Wie ist die Raumkorrektur des Aroios eingebunden ? ...

Danke & Gruß
Hironimus
Bild
Hironimus_23
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 281
Registriert: 29.12.2012, 22:49
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon Just4Fun » 20.01.2018, 21:47

Hallo Hironimus,

eine recht gute Beschreibung findest Du hier: https://www.cm-audio.net/innuos-musikse ... -streamern

Kurz gesagt:
- Zen Mini und AroioSU mit dem Hausnetz verbinden, erst den Zen Mini und dann den AroioSU einschalten
- App auf dem Tablet starten (beim iPad z.B. die App iPeng)
- In der App den jeweiligen Streamingdienst aufrufen (bei iPeng unter Anwendungen) Musik aussuchen
- Musik hören :cheers:

Zur Konfiguration der Streamingdienste in einem Webbrowser my.innuos.com eingeben, den Zen Mini auswählen, unter Setting Benutzernamen und Passwort eingeben.

Die Funktionen Raumkorrektur oder Cleaning sind ja unabhängig vom Musikserver und der verwendeten App, die werden in der Web Verwaltungsoberfläche des AroioSU aktiviert.

Je länger ich mit dem Innuos arbeite, desto mehr genieße ich es, mich nicht mehr um den ganzen Technikkram kümmern zu müssen ...

CM-Audio ist ja recht großzügig mit Testgeräten, frag einfach nach, ob Du einen Innuos Zen Mini ausleihen kannst.

Viele Grüße

Lothar
Bild
Just4Fun
inaktiv
 
Beiträge: 92
Registriert: 29.04.2014, 22:55
Wohnort: Brüggen

Beitragvon Tilisca » 01.04.2018, 09:57

Hallo!

Ich würde gerne den AroioSu als reiner Convolver verwenden. Wäre es denkbar das bereits convolvte Digitalsignal als spdif raus zu bekommen und einem externen DAC weiterzugeben (z.B. eine Coax Platine für Raspberry statt der DAC Platine)? Oder doch den HDMI-Ausgang über den AroioOs nutzen zu können? Ich möchte noch immer Qobuz ohne PC oder Mac über Acourate-Filter abspielen.

Viele Grüße
Alex
Bild
Tilisca
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 157
Registriert: 14.09.2013, 08:12

Beitragvon Rudolf » 06.04.2018, 20:46

Hallo Alex,

dass sich bislang niemand gemeldet hat, ist ein untrügliches Zeichen: Wie du selbst schreibst, gibt der AroioSU standardmäßig kein digitales Musiksignal aus. Ein entsprechendes Umrüstkit ist herstellerseitig (bislang) nicht vorgesehen.

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4843
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon Rudolf » 06.04.2018, 21:40

Hallo zusammen,

nach nunmehr längerer Erfahrung mit dem AroioSU und dem Logitech Media Server (LMS) betreibe ich den AroioSU inzwischen lieber als UPnP-Player (Renderer).

Bild

Als Controlpoints verwende ich vom iPhone/iPad aus die vorzügliche Lumin-App bzw. vom Windows-PC aus das Schweizermesser Foobar2000.

Bild

Grund: Das Navigieren durch die Verzeichnisse geht mir beim LMS einfach zu langsam von statten. Dies mag an meinem betagten Netzwerklaufwerk liegen, aber mit UPnP habe ich überhaupt keine Probleme, da sowohl Lumin als auch Foobar2000 die Metadaten inkl. Cover auf das jeweilige Frontend laden. Qualitätsunterschiede zum Streamen via LMS kann ich keine erkennen.

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4843
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon Rabl » 08.04.2018, 09:34

Hallo Rudolf,

welchen UPnP Server verwendest du denn dazu? Minim?

Viele Grüße
Rainer
Bild
Rabl
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 242
Registriert: 20.10.2012, 07:58
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Siriuslux » 08.04.2018, 11:06

Hallo Rudolf,

Meine Frage wäre, ob und ggf. wie Du dann Radio streamst und Qobuz oder ähnliches.

Gruß, Jörg
Bild
Siriuslux
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 596
Registriert: 13.05.2013, 13:46
Wohnort: Sandweiler / Luxembourg

Beitragvon Rudolf » 08.04.2018, 13:35

Hallo Rainer,

Rabl hat geschrieben:Hallo Rudolf,

welchen UPnP Server verwendest du denn dazu? Minim?

so ist es.

Hallo Jörg,

Siriuslux hat geschrieben:Hallo Rudolf,

Meine Frage wäre, ob und ggf. wie Du dann Radio streamst und Qobuz oder ähnliches.

ich nutze Spotify und streame aus der Spotify-App heraus direkt auf den AroioSU.

Viele Grüße
Rudolf
Bild
Rudolf
Administrator
 
Beiträge: 4843
Registriert: 25.12.2007, 09:59
Wohnort: Bergisch Gladbach

Beitragvon Harry_K » 22.04.2018, 15:35

Hallo zusammen,

es würde mich interessieren, ob man im AorioOS mittlerweile die Hifiberry Digi+ Pro anwählen kann. Könnte bitte mal jemand nachschauen, ob dies funktioniert?

Danke und viele Grüße
Matthias
Bild
Harry_K
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 118
Registriert: 07.08.2016, 17:19
Wohnort: Nördlich von München

Beitragvon Hironimus_23 » 22.04.2018, 16:40

Hallo Matthias,

bei mir werden im Interface diese angeboten:
Bild

Gruß Hironimus
Bild
Hironimus_23
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 281
Registriert: 29.12.2012, 22:49
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon Siriuslux » 22.04.2018, 22:58

Harry_K hat geschrieben:Hallo zusammen,
es würde mich interessieren, ob man im AorioOS mittlerweile die Hifiberry Digi+ Pro anwählen kann. Könnte bitte mal jemand nachschauen, ob dies funktioniert?

Hallo Matthias,

Du kannst den nicht explizit auswählen, aber er funktioniert.

Gruß, Jörg
Bild
Siriuslux
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 596
Registriert: 13.05.2013, 13:46
Wohnort: Sandweiler / Luxembourg

Beitragvon Harry_K » 23.04.2018, 07:08

Hallo Jörg und Hironimus,

vielen Dank schonmal. Aber wie kann die Karte funktionieren, wenn man sie nicht explizit anwählen kann? M.E. braucht die Pro einen anderen Treiber als die normale Digi. In meinem Mano muss nämlich die Pro gewählt werden, damit dieser funktioniert. Vielleicht muss ich es selbst mal ausprobieren. :cheers:

Viele Grüße
Matthias
Bild
Harry_K
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 118
Registriert: 07.08.2016, 17:19
Wohnort: Nördlich von München

Beitragvon Siriuslux » 23.04.2018, 07:16

Hallo Matthias,

Du wählst einfach die Digi aus, dann funktioniert das, jedenfalls mit dem aktuellen Aroio Image.

Gruß, Jörg
Bild
Siriuslux
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 596
Registriert: 13.05.2013, 13:46
Wohnort: Sandweiler / Luxembourg

Beitragvon Hironimus_23 » 27.04.2018, 18:48

Hallo Zusammen,

folgendes Phänomen habe ich bei mit dem Aroio EX. Ich stelle sie in diesem Faden, da es keinen eigenen für den Aroio EX gibt und sie technisch ja sehr vergleichbar sind.

Wenn ich Spotify mit meiner Desktop App verwende und dort als Player den Aroio wähle, spielt die Musik ab - soweit alles gut. Jedoch höre ich die Musik immer 23 Sekunden späters als es mir die Spotify Desktop App anzeigt. Irritierend ist das dann immer besonders bei einem Wechsel der Titel. Bei den ersten 23 Sekunden läuft die Zeitanzeige des nächsten Titel bereits und auch das nächste Albumcover wird bereits angezeigt, obwohl ich noch das vorige höre.

Bild

Alles nicht wirklich dramatisch, aber meiner Frage an Euch, habt ihr das auch und kennt ggf. eine Lösung dafür ?

Dieses Phänomen habe ich übrigens nur bei meinen beiden Aroios als Player. Streame ich zum Yamaha oder dem Cambridge Stream Magic, tritt dieser Zeitversatz nicht auf.

Gruß
Hironimus
Bild
Hironimus_23
Aktiver Hörer
 
Beiträge: 281
Registriert: 29.12.2012, 22:49
Wohnort: Norddeutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Bausteine für aktives HiFi

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste